Ich liebe es auf Konzerte zu gehen. Ich liebe Live Musik und einfach die Künstler live in Farbe zu sehen, wie sie die Musik rocken, die ich zu Hause rauf und runter höre. Das sorgt bei mir immer für ein unheimlich gutes Gefühl. 2016 war ich nur auf einem Konzert und ich habe es gehasst, dass ich nicht mehr gesehen habe. 2017 habe ich nun einiges gesehen und habe jedes Konzert gefeiert als wäre es mein erstes. Doch so sehr ich Konzerte auch liebe, es gibt immer wieder Personen und Tatsachen, die mich vor Ort stören, daher gibt es heute diesen Beitrag über Personen, die mich bei Live-Konzerten nerven. Der Beitrag ist natürlich mit einem Augenzwinkern zu sehen, nehmt das Leben nicht zu ernst.

8 Personen, die mich auf Konzerten nerven#01 Schöner Rücken

Ich bin klein! Ich habe das akzeptiert und stehe seitdem bei Konzerten immer weiter hinten, weil ich so eher etwas sehe, oder auf jede Fall mehr als nur Schultern, Rücken und Hinterköpfe und in aller Ruhe platzeinnehmend tanzen kann. Ich beschwere mich eigentlich nicht über große Menschen, weil sie ja auch nur die Band sehen wollen. EIGENTLICH! Aber wenn ich schon sehr weit hinten stehe und eine große Person, die hinter mir stand um mich herumläuft, nur um sich vor mich zu stellen, dann will ich diese Person am liebsten treten. Ich mein, wo ist dein Problem? Du bist zwei Köpfe größer als ich!

#02 Suffkopf

Alkohol kann super sein, ich trinke gerne Bier auf Konzerten. Aber Darling wenn du neben mir stehst und nicht mehr alleine stehen kannst, weil du dir ein Bier nach dem anderen hinter die Binde kippst, und denkst mein Kopf hat genau die richtige Höhe um sich auf mir abzustützen, dann werden wir zwei keine Freunde. Wenn du dann noch denkst es ist gesellschaftlich akzeptabel in eine Flasche zu pinkeln, weil du es nicht mehr bis zum WC schaffst, dann bist du für mich der Worst-Case Konzertbesucher.

#03 Bewegung ist giftig

Es läuft geile Musik, die Stimmung ist super und neben dir steht jemand der sich einfach nicht bewegt. Gar nicht, kein Kopfnicken, kein Fuß wippen. Ja ich mein leb dein Leben, es ist deins. Aber wenn ich tanze und Spaß habe und du mich daraufhin anschnauzt, dass ich nicht so rumhampeln soll, dann frag ich mich, was du auf einem Konzert möchtest. Mir wäre es auch lieber, wenn du dich bewegen würdest, aber so ist das Leben. Ich lass dir deinen Spaß, also lass du mir meinen.
Das Highlight ist es noch, wenn diese Person fast in der Frontrow steht und sich über die Menge aufregt, weil es so eng wäre. Alles schon erlebt!

#04 Wow ist dass das neue Iphone?

Erinnert ihr euch noch als Fotografieren auf Konzerten verboten war und man die Kamera draußen abgeben musste? Ja das geht heute eben nicht mehr, dank Smartphones. So ein paar Erinnerungsbilder schießen, den Lieblingssong mitfilmen. Für mich alles kein Ding und das sind Dinge, die ich definitiv selber auch mache. Aber warum gibt es Leute, die das Handy sage und schreibe zwei Stunden in die Luft halten und alles aufnehmen. Die Erinnerung ist nicht weniger wert, wenn nur du es siehst mit deinen eigenen zwei Augen ohne einen Handybildschirm zwischen der Bühne und dir.

8 Personen, die mich auf Konzerten nerven#05 Fashionshow ≠ Konzert

Wenn wir nicht gerade vom WGT oder vom Mera Luna reden, ist ein Konzert oder ein Festival keine Fashionshow. Ich sag nicht, dass ihr rumlaufen sollt, wie ein Mülleimer, aber sind High Heels und Creolen auf einem Konzert wirklich sinnvoll? Ich habe schon Mädchen gesehen, die weinend aus der Menge kamen, weil ihnen die Ohrringe rausgerissen wurden und das Ohrloch gleich mit durch. Nicht alles eignet sich für ein Konzert, vor allem nicht, wenn es etwas rauer zugeht. Stellt das Outfit hinten an und fragt euch was am ungefährlichsten für euch ist.

#06 Securities mit Napoleon Komplex

Ich danke allen Securities für ihren guten Job, wirklich Danke, dass es euch gibt. Danke, dass ihr mich mal rausgetragen habt, nachdem ich zusammengeklappt bin, danke dass ihr schaut wer reinkommt und wer nicht, danke dass ihr euch – meistens – die Mühe gebt meine Konzertkarten nicht in der Mitte durchzureißen. Aber leider gibt es auch die anderen. Unfreundliche Securities, die einfach einen kleinen Machtkomplex haben, können jedes Konzert versauen. Ihr müsst euch nicht alles gefallen lassen, aber wenn ihr dann von vorne rein jeden brutal angeht, gibt es von mir echt keine Akzeptanz. Wenn ihr beim Stagediven jemanden dermassen hart an den Füßen aus der Menge reißt, dass er auf dem Boden vlor der Bühne aufschlägt, dann seid ihr ziemliche Vollpfosten und solltet eure Berufswahl überdenken.

#07 „Hast du schon gehört?“

Die Labertaschen, sie existieren überall. Ich gehöre ja selber dazu. Mit meiner besten Freundin kann ich problemlos vier Stunden telefonieren. Aber bitte steht nicht in der Menge, diskutiert über den neusten Tratsch in einer so hohen Lautstärke, dass man die Band nicht mehr mitbekommt. Vor allem auf kleineren Konzerten kann das echt nervig sein.

#08 Nörgler

Puh und am schlimmsten ist echt die Person, die danach einen Blogbeitrag über Personen schreibt, die sie nerven. Die schlimmste Sorte Mensch.

16 Comments on 8 Konzertbesucher, die mich nerven

  1. Mona
    25. September 2017 at 21:22 (4 Wochen ago)

    Ach herrlich, ich konnte bei jedem Punkt nur grinsend nicken 😀
    Liebe Grüße, Mona

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      26. September 2017 at 11:32 (4 Wochen ago)

      Danke für deinen Kommentar!
      Ja ich denke jeder hat schonmal mindestens eine dieser Typen erleben dürfen. Manchmal kann man nur darüber lachen

      Antworten
  2. L♥ebe was ist
    25. September 2017 at 22:41 (4 Wochen ago)

    eine sehr bildhafte Beschreibung! ich war lange nicht mehr auf einem Konzert, aber erinnere mich lebhaft 😉 v.a. die Suffköpfe fand ich immer mega unangenehm!

    hab eine schöne Woche,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      26. September 2017 at 11:33 (4 Wochen ago)

      Danke für deinen Kommentar!
      Ja die Suffköpfe finde ich auch schlimm, vor allem da sie manchmal ziemlich unberechenbar sein können.

      Antworten
  3. Christine
    26. September 2017 at 11:30 (4 Wochen ago)

    Und manchmal schauen die zwei Stunden einfach nur auf’s Handy und nicht auf die Bühne… 😉
    Wobei ich auch so klein bin und dahingehend auch schon alles erlebt habe… ich hatte mal einen Konzertbesucher vor mir, der hat sich sogar bemüht mir nicht die Sicht zu verdecken! Aber der war die große Ausnahme. 😉

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      26. September 2017 at 11:34 (4 Wochen ago)

      Danke für deinen Kommentar!
      Ja es gibt immer die positiven Ausnahmen, ich wurde auch mal von jemand fremden auf die Schultern gehoben, damit ich etwas sehe. Das war sehr nett 😀

      Antworten
  4. Michelle Früh
    26. September 2017 at 15:36 (4 Wochen ago)

    Ein sehr schöner und Interessanter Post.
    War schon ewig nicht mehr auf einem Konzert.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      26. September 2017 at 19:56 (4 Wochen ago)

      Danke für deinen Kommentar!
      Ich bin so froh wieder häufiger auf Konzerte gehen zu können 🙂

      Antworten
  5. Alina
    26. September 2017 at 19:50 (4 Wochen ago)

    Hallo Anni,
    awww ich musste echt ein bisschen Lachen und Schmunzeln, weil ich die Situationen einfach so gut kenne. Ich kann Menschen auch nicht ab, die permanent Ihr teures Handy auf dem Konzert haben und ständig filmen, das nervt so. Auch die Menschen, die sich kaum bewegen, können von mir aus gleich nachhause fahren, sowas hat für mich nichts auf einem Konzert zu suchen. Außerdem sollte man sich vielleicht (vorher) ein bissl Gedanken machen, was man auf einem Festival so anzieht, aber naja. Menschen Eben.
    Danke Dir für Deinen Beitrag!

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      26. September 2017 at 19:57 (4 Wochen ago)

      Danke für deinen Kommentar!
      Ja diese Fashionistas finde ich vor allem auf Festivals schlimm. Das Coachella ist nunmal nicht Rock am Ring.

      Antworten
  6. Miss Achtung
    27. September 2017 at 2:07 (3 Wochen ago)

    Kann ich größtenteils unterschreiben. Mir sind nur Leute relativ egal, die nicht tanzen. Man muss sich nicht immer bewegen. Manchen Menschen ist das auch schlichtweg unangenehm. Find‘ ich voll okay. Aber ja, ich wurde dann auch schon von denen angeguckt, weil ich (bei meinen Lieblingsbands) rumhüpfe und schreie. Egal. ;D Drüber stehen, weiter machen!

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      27. September 2017 at 19:20 (3 Wochen ago)

      Danke für deinen Kommentar!
      Ja es gibt immer die einen oder die anderen 🙂 Aber wenn sie nörgeln weil ich tanze, dann bin ich immer etwas grantig 😀 Aber wie du sagst, einfach weiter tanzen

      Antworten
  7. Saskia-Katharina Most
    2. Oktober 2017 at 16:56 (3 Wochen ago)

    Leider gibt es bei Konzerten ab und an keine Rollstuhltribühne. Das kommt zwar nicht oft vor, aber wenn kann ich mir hübsche Ärsche anschauen. Das ist dann auch so toll.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      3. Oktober 2017 at 19:41 (3 Wochen ago)

      Oh jetzt wo du es sagst, in den letzten Hallen in denen ich wahr gab es echt keine Tribüne oder Spots für Rollstuhlfahrer. Da muss echt noch nachgebessert werden 🙁

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *