Heute zeige ich euch mal wieder welche Kosmetikprodukte ich die letzten zwei Monate aufgebraucht habe. Die Produkte habe ich dementsprechend ausgiebig getestet und kann ein endgültiges Fazit abgeben. Sollte es ein langes Review auf dem Blog geben, werde ich es verlinken.

Inhalt:

Masken | Haarpflege | Körperpflege | Bodylotion | Gesichtspflege | Abschminken | Dekoratives


Aufgebraucht im März und April

Masken

Ich bin ein Fan von Tuchmasken, daher haben mich die Masken von Chiara Ambra* wieder mal begeistert. Die intensive Feuchtigkeitsmaske mit Weißwurzel und die Straffende Feuchtigkeitsmaske mit Rosa Canina riechen angenehm und sind leicht in der Anwendung. Die Pflegewirkung war in Ordnung. Die Feuchtigkeitsmaske von Schaebens* schneidet da nicht so gut ab. Ich konnte keine Pflegewirkung bemerken und war doch etwas enttäuscht. Aber mein Highlight in den letzten zwei Monaten war die Bio Cell Eye Mask von Retipalm. Die Augenmaske ist getränkt in Wirkstoff, der dann auch problemlos auf dem Hals und im restlichen Gesichts verteilt werden kann. Nach der Anwendung hat sich meine Haut aufgepuffert angefühlt und war mehr als nur gepflegt. Den Bereich um meine Augen hätte ich sicher einige Tage nicht mehr eincremen müssen.


Aufgebraucht im März und April

Haarpflege

Shampoo

Ich habe nach vielen positiven Reviews das Garnier Wahre Schätze Shampoo mit Argan- und Camelia Öl ausprobiert. Und ich war maßlos enttäuscht. Der Duft war wunderbar, aber meine Haare waren ausgetrocknet und haben am nächsten Tag schon wieder fettig.

Das Skinicer Sedative Shampoo* und das Sebamed Shampoo Urea Akut*(Review) dagegen haben mich überzeugt. Ersteres riecht wunderbar nach Kräutern und hilft mit einem Mikroalgen-Aktivschutz bei juckender Kopfhaut, eines meiner Problemen. Das von Sebamed ist genau für denselben Zweck konzipiert, allerdings erreicht es seine Wirkung durch Urea. Beide Shampoos erfüllen ihre Versprechen und schonen die Kopfhaut, dabei werden die Haare gut gereinigt und bleiben einige Tage frisch.

Aufgebraucht im März und April

Conditioner & Kur

Auch die Pflege für nach dem Waschen habe ich diesen Monat gut dezimiert. Das Rene Furterer Vegetal Finishing Spray* hat sich zu einem meiner liebsten Haarsprays entwickelt. Alles hält bombenfest, fühlt sich aber leicht auf dem Haar an ohne zu Verkleben.Genau richtig für meinen Dutt. Der zweite Favorit des Monats war der Revlon Equave Conditioner. Er  macht die Haare unheimlich gut kämmbar und sobald sie trocken sind, sind sie auch noch geschmeidig wie nach dem Friseur. Das nächste Mal hole ich mir den Conditioner für blones Haar, aber wegzudenken aus meinem Badezimmer ist er nicht mehr. Haaröle habe ich gleich zwei aufgebraucht. Das Repair & Shine Öl-Fluid mit Arganöl von KÚR habe ich immer nach dem Waschen angewendet. Die Haarspitzen wurden gut gepflegt und haben mir die Ölanwendung gedankt. Das Balea Oil Repair Spray dagegen ist im Test durchgefallen. Das Spray enthält viel Alkohol, trocknet das Haar aus und ist absolut nicht ergiebig. Ein absoluter Fehlkauf.


Aufgebraucht im März und April

Körperpflege

Ich habe immer ein Sprühdeo in der Handtasche dabei. Den einzigen Anspruch den ich daran habe ist, dass es gut riecht. Das Balea Deo-Bodyspray Magic Fairytale hat den Anspruch erfüllt. Ich liebe solche fruchtigen Düfte, einfach kurz zum Auffrischen. Für den restlichen Tag habe ich immer das Hidro Fugal Classic Deo im Schrank. Mein heiliger Gral unter den Deos, weil er bis abends verhindert, dass ich müffel. Selbst während dem Sport, hält er was er verspricht.

Aufgebraucht im März und AprilIn der Dusche stand in letzter Zeit die Sebamed Pflege-Dusche mit Lemongrass und grünem Tee*. In der Verpackung hat es so erfrischend geduftet. Aber beim Duschen hat es fast nicht aufgeschäumt und der Duft hat sich leider nicht entfaltet. Das ist doch enttäuschend gewesen. Das zweite Duschgel dagegen fand ich klasse. Das M.Asam Creamy Moringa* kommt zwar wieder in einer XXL Packung daher, aber wenn man es zu zweit nutzt, geht es schon. Der Duft ist schön blumig und es schäumt beim Duschen richtig auf. Meine Katzen fahren total auf den Duft ab und kommen nach dem Duschen sofort zum Schmusen. gehört zwar nicht zum Review, fand ich aber witzig zu erwähnen.


Aufgebraucht im März und April

Bodylotion

Ich war in letzter Zeit echt zu faul zum Eincremen, daher habe ich nur das Balea Bodybalsam Protect mit Nordic Lingonberry* leer bekommen. Und das Körperbalsam hat mich leider enttäuscht. Der Duft war angenehm, leicht fruchtig ohne penetrant zu sein. Aber das Balsam selber wollte einfach nicht einziehen und danach habe ich von der intensiven Pflege leider nichts bemerkt. Meine Haut war danach immernoch leicht trocken. Da habe ich mir definitiv mehr erwartet.


Aufgebraucht im März und April

Abschminken

Erst seit Kurzem nehme ich das Abschminken wirklich ernst und auch die Gesichtsreinigung. Hier muss ich wirklich noch meine Routineprodukte finden. Aber das Dermasence Tonic* gehört definitiv dazu. Das Gesichtswasser enthält Hamamelis und Bisabolol, damit beruhigt es die Haut nach dem Reinigen und bereitet sie wunderbar auf die Gesichtspflege vor. Es trocknet die Haut nicht aus, sondern ist auch noch erfrischend.

Den B.Kettner Creamy Cleansing Foam* habe ich zur Reinigung genutzt. Ich mag Produkte, die erst bei der Nutzung aufschäumen. Das ist gefühlt weniger Sauerei. Der Schaum war sehr schonend zu meiner Haut und ich kann ihn empfehlen.


Aufgebraucht im März und April

Gesichtspflege

Mein heiliger Gral ist leer: Der Sebium Pore Refiner von Bioderma*(Review). Der muss unbedingt wieder einziehen. Er ist für mich der perfekte Primer, direkt nach der Anwendung merkt man wie die Haut geschmeidiger wird und die Poren sich zusammenziehen. Auch benutzt habe ich das Advanced Perfect Shield von Teoxane*. Die Creme hat einen SPF von 30  und ist leicht auf der Haut. Für mich eine gute Tagescreme. Sie zieht schnell ein und man kann danach gleich mit dem Make Up weitermachen. Perfekt für den Alltag.

Als Serum habe ich in letzter Zeit das SOTHYS Perfect Shape Youth Serum* genutzt. Das Serum hat eine sehr dicke Konsistenz, was mich doch verwundert hat. Ich mag eher flüssige und leichte Seren. Diese hier hat aber fast meine darauf folgende Pflege abgelöst. Also ein sehr hoher Pflegefaktor, trotzdem habe ich mir etwas anderes erhofft.

Meine liebste Augencreme ist auch leer gegangen. Die Dermasence Eye Cream* ist mein Dauerbrenner in diesem Bereich. Sie hat eine dicke gelige Konsistenz und versorgt die Augenpartie mit viel Feuchtigkeit. Panthenol beruhigt die Haut und Jojobaöl versorgt sie mit viel Feuchtigkeit und Pflege.


Aufgebraucht im März und April

Dekoratives

Ich dezimiere gerade systematisch meine Parfüm Sammlung. Dieses Mal ist das Tom Tailor College Sport* leer geworden. Das hätte aber gerne länger halten dürfen, denn dieser Duft ist perfekt für die warme Jahreszeit. Er ist spritzig und etwas blumig. Sehr leicht und eignet sich perfekt für den Alltag. Ich habe zum Glück noch zwei Düfte, die sehr ähnlich sind, sonst müsste ich ihn echt nachkaufen.


Jedes Produkt, dass mit einem Stern gekennzeichnet ist wurde gesponsort, war ein PR-Sample oder war in einer gesponsorten Beauty Box enthalten

6 Comments on Aufgebraucht März und April

  1. AnnLee Beauty
    3. Mai 2017 at 11:41 (4 Wochen ago)

    oh das selbe Problem hatte ich bei den Wahre Schätzen auch gehabt..
    Ist ja witzig das die Katzen auf den Duft abfahren 😀 Ich habe meine riesen Pulle noch nicht leer..das dauert echt lange :/

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty♥

    Antworten
  2. Tamara
    4. Mai 2017 at 8:15 (4 Wochen ago)

    Die Dermasence Produkte sind einfach toll. Ich benutze sie inzwischen schon seit Jahren und meine Haut hat sich seither sehr verbessert. Die Augencreme ist so super pflegend, ich liebe sie. 🙂
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    Antworten
  3. Billchen
    10. Mai 2017 at 17:00 (3 Wochen ago)

    Da sind ein paar Sachen dabei die ich noch gar nicht kannte. Die Augencreme von Dermasence verwende ich im Moment auch und bin wirklich super zufrieden.

    Antworten
  4. Bettina
    22. Mai 2017 at 23:03 (1 Woche ago)

    Danke für den tollen Blogpost, du hast mich mit dem Balea Ölspray vor einem Fehlkauf bewahrt, eigentlich wollte ich mir da demnächst mal kaufen 😉

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *