Vor ein oder zwei Jahren gab es ein Produkt, dass die Bloggerszene dazu gebracht hat gefühlte zig tausend Reviews zu schreiben. Und heute komme ich – Jahre zu spät – und berichte über das sagenumwobene Bi-Oil, das „damals“ jeder kannte. Aber wie ist es heute?

bioil_05Bi-Oil ist ein Produkt, dass PurCelling Oil enthält. Damit wird es zu einem Hautpflegespezialist um aktiv gegen Narben, Dehnungsstreifen, ungleichmässige Hauttönungen, reife Haut und trockene Haut zu arbeiten.

Ein richtiger Alleskönner also. Bi-Oil ist im Gesicht, sowie allgemein am Körper anwendbar. Abhängig vom Hauttyp sollte es für  euch geeignet sein. Aber ihr könnt es nicht zu direkt auftragen, sondern zum Beispiel auch in das Badewasser geben.

bioil_03 bioil_01Die Hauptbestandteile sind Vitamin A, Ringelblumenextrakt, Öl der römischen Kamille, Lavendelöl und Rosmarinöl. Durch diese Zusammensetzung riecht das Bi-Oil auch wunderbar würzig und blumig. Ich nutze das Bi-Oil nun ca. seit 2 Wochen gezielt an meinen Armen, die leider aufgrund meiner extrem empfindlichen Reaktion auf Schnacken- und Mückenstiche ziemlich vernarbt sind.

Nach der ersten Anwendung ist mir gleich aufgefallen wie schnell es in die Haut einzieht. Es fettet nicht nach und hinterlässt keinen störenden Film auf der Haut. Dafür ist hauptsächlich das PurCellin Oil verantwortlich. Es sorgt dafür, dass das Bi-Oil nicht zu dickflüssig wird und unterstützt das Einziehen. Durch die dünnflüssige Konsistenz ist das Bi-Oil auch sehr ergiebig. Wenn ihr eine Hautpartie gezielt behandeln wollt und es nicht am ganzen Körper anwendet, hält euch eine Flasche eine kleine Ewigkeit.  Ich nutze es ja – wie schon erwähnt – gezielt an meinen Armen um ältere Narben zu behandeln. Aber natürlich kann das Öl noch mehr. Hier mal ein Auszug von der Verpackung:

bioil_02Narben: Verbessert das Erscheinungsbild von neuen und auch alten Narben
Dehnungsstreifen: Entwickelt, um das mögliche Auftreten von Dehnungsstreifen, während der Schwangerschaft, bei Wachstumsschüben von Heranwachsenden und bei schneller Gewichtszunahme zu reduzieren. Verbessert das Erscheinungsbild von bereits vorhandenen Dehnungsstreifen
Ungleichmäßige Hauttönung: verbessert das Erscheinungsbild von Pigmentflecken und Hautmakeln, die durch hormonelle Schwankungen, Hautaufheller oder übermäßige Sonneneinwirkung entstanden sind
Reife Haut: Hilft, alternde und faltige Haut im Gesicht und Körper  zu glätten und zu straffen.
Trockene Haut: Hilft, solche natürlichen Hautfette wieder zu ergänzen, die aufgrund von äußeren Einflüssen wie z.B. extreme Witterungsverhältnisse, Wasser mit hohem Chemikaliengehalt, häufigem Baden und die austrocknende Wirkung von Zentralheizung und Klimaanlage verringert wurden.

Ihr seht, Bi-Oil könnte für die Meisten von uns ein sinnvolles Produkt sein. Ich freue mich schon darauf ein Endfazit ziehen zu können. Aber dafür muss ich die Anwendung noch etwas länger durchziehen.

Na wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr Bi-Oil noch oder war es für euch nun total neu?


PR-Sample

9 Comments on Bi-Oil – Tschüss Dehnungsstreifen und Narben?

  1. Thao
    22. Januar 2016 at 13:15 (1 Jahr ago)

    Den Hype habe ich früher auch mitbekommen und zu der Zeit hatte ich schlimme Ausschläge und sehr trockene Haut. Daraufhin habe ich mir Bi-Oil gekauft und bin leider enttäuscht worden. Der Preis war zu hoch und gegen Streifen, Narben und trockene Haut hat das nicht wirklich was gebracht. Außerdem sind die Inhaltsstoffe mehr als „scheiße“ für den Körper, weshalb ich aufgehört habe das zu verwenden 🙁

    Schade

    LootieLoos Plastic world

    Antworten
  2. Sabrina
    22. Januar 2016 at 16:14 (1 Jahr ago)

    Ich kannte das Bi-Oil ehrlich gesagt noch gar nicht. Das Produktversprechen hört sich ja schonmal gut an. Nun bin ich gespannt auf deine End-Review. 🙂

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    Antworten
  3. Larissa
    22. Januar 2016 at 18:11 (1 Jahr ago)

    Ich kenne Bi-Oil von der Werbung und habe aber von Freundinnen gehört, dass es bei Dehnungsstreifen nichts bringt bzw. dass der Unterschied minimal ist. Es verblasst lediglich ein bisschen. Aber kann mir durchaus vorstellen dass Bi-Oil gegen trockene Haut hilft 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

    Antworten
  4. Wonderful.Moments
    22. Januar 2016 at 19:31 (1 Jahr ago)

    Ich bin da etwas skeptisch und gespannt auf deine Langzeit Erfahrung.

    Ich habe nämlich leider auch viele Narben und Dehnungsstreifen 🙁 Wäre schön, wenn das wirklich funktionieren würde.

    Antworten
  5. die chrissy
    23. Januar 2016 at 11:48 (1 Jahr ago)

    Im Moment verwende ich es am Liebsten als Ersatz der Bodylotion. Bei der kalten und trockenen Luft hilft es mir super!

    Antworten
  6. K.ro
    24. Januar 2016 at 12:31 (1 Jahr ago)

    Ich finde das schon sooo lange extrem spannend aber mich schreckt der Preis immer etwas ab.
    Wenn es wirklich gegen Dehnungsstreifen hilft fände ich das super cool. Bei Narben bin ich da etwas eigen. Narben machen jemanden aus. Gut, es gibt ja Leute bei denen Narben sehr rot bleiben und wulstig werden, das Problem hab ich nicht.

    Irgendwann möchte ich es doch noch testen.

    LG
    K.ro

    Antworten
  7. Maria
    24. Januar 2016 at 21:21 (1 Jahr ago)

    Ich hab es einmal getestet und mir gefällt der Geruch überhaupt nicht.

    Antworten
  8. Héloise Roubaud
    26. Januar 2016 at 17:31 (1 Jahr ago)

    Ich hab darüber schon Gutes gehört, grad so im Zusammenhang mit Schwangerschaftsstreifen, aber nicht mit so einem richtigen längerem Anwendungstest, da bin ich mal gespannt auf deine Review =)
    Amazing post!

    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    Antworten
  9. Catherine
    1. Februar 2016 at 19:48 (1 Jahr ago)

    Ich bin da immer sehr skeptisch… Allerdings klingt das was du da erzählst wirklich viel versprechend und ich bin wie so ziemlich alle anderen sehr gespannt auf das Langzeitreview.

    Liebst Catherine

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *