Einige von euch haben schon öfters den Wunsch auf dem Blog, aber auch auf Instagram geäußert, dass sie gerne mehr über die Bücher erfahren würden, die ich so lese. Daher starte ich nun damit die Bücher, die ich in einem Monat gelesen habe, kurz vorzustellen. Natürlich wird es immernoch große Rezensionen geben, aber das bietet sich für mich einfach nicht bei jedem Buch an. Also starten wir mit dem ersten „Bookworm“ Post mit dabei sind Der Rat der Neun, Maybe Someday und weitere.

Inhalt:

Der Rat der Neun | Meine Schwester und andere Katastrophen | Frisch getraut | Anna and the french Kiss | Maybe Someday


Der Rat der Neun

Der Rat der Neun

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Veronica Roth | Seitenzahl: 595

„Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Cyra, Schwester des tyrannischen Herrschers Ryzek vom Volk der Shotet, und Akos vom benachbarten friedliebenden Volk. Durch die Vergangenheit ihrer Vorfahren verfeindet, durch die Schicksale ihrer Familie verbunden. Trotz aller Widerstände kommen sie sich näher. Und müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören…“

Das neue Buch von Veronica Roth, ich war ja kein Fan von „Die Bestimmung“, daher bin ich mit sehr geringen Erwartungen heran gegangen. Anfang dachte ich auch, dass meine Erwartungen genau getroffen wurden. Der Start des Buchs hat sich sehr lange gezogen. Ich kam nur schwer in die Story rein und wurde nicht so ganz warm mit dem Buch. Aber nach 100-150 Seiten ging es los, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es konnte mich dann noch richtig fesseln und ich brauche unbedingt Band 2, sobald er rauskommen wird.
Auch wenn die Namen zu Beginn wirklich anstrengend waren, kommt man auch hier gut rein. Mich haben vor allem die Sci-Fi Elemente in dem dystopischen Setting begeistert. Wie sich die Geschichten von Cyra und Akos langsam vermischen ist für mich wirklich eine Empfehlung wert.Meine Schwester und andere Katastrophen

Meine Schwester und andere Katastrophen

♥ ♥ ♡ ♡ ♡

Anna Maxted / Seitenzahl: 443

„Abgesehen davon, dass die Schwester Cassie und Lisbeth die gleiche improvisierte Erziehung genossen haben – Posaune spielen lernen, in den Zoo gehen, täglich an die frische Luft -, haben sie nichts gemeinsam: Während Cassie die erfolgreiche Businessfrau ist, ist die mollige Lisbeth eher eine Träumerin. Doch trotz der Gegensätze hatten sie immer ein gutes Verhältnis. Bis das Schicksal der einen Schwester genau das beschwert, was sich die andere ein Leben lang gewünscht hat…“

Das Buch habe ich von meiner Mama bekommen, da es eigentlich gar nicht mein Beuteschema ist. Zuerst rechnete ich mit einem klassischen Chicklit, aber im Verlauf des Buches stellte sich heraus, dass ich falsch lag. Wir werden mit in das Leben der zwei Schwestern genommen und erfahren viel über Ihr Leben und ihre Kindheit. Im Buch geht es eher um Schicksalsschläge der Schwestern und wie sie versuchen, sich davon zu erholen. Trotzdem gibt es nur zwei Herzen, da ich den Schreibstil als ermüdend empfand und auch der Perspektivenwechsel eher schwach umgesetzt war. Auch war die Story nicht kontinuierlich durchgezogen. Sehr schade, ansonsten hätte das Buch sicher Potenzial gehabt.Frisch getraut

Frisch getraut

♥ ♥ ♥  ♡ ♡

Rachel Gibson | Seitenzahl: 317

„Am Tag nach der Hochzeit ihrer besten Freundin erwacht Clare in einem fremden Hotelzimmer. Sie hat keine Ahnung, wie sie dort hingekommen ist, aber sie weiß, wer unter der Dusche steht: Sebastian, der Albtraum ihrer Kindheit und nun ein Traum von einem Mann mit einer gefährlich erotischen Ausstrahlung. Doch Clares Verlobung ist gerade geplatzt, und sie hat eigentlich die Nase voll mit Männern. Allerdings lässt sich Sebastian so schnell nicht abschütteln, denn er hat ganz andere Pläne…“

Noch ein Buch aus Mamas Bücherregal. Eigentlich mag ich keine Chicklit Romane. Aber bei Rachel Gibson, Carly Phillips und Susan Elizabeth Phillips werde ich schwach. Da muss ich einfach jedes Buch gelesen haben. Frisch getraut habe ich nun schon ein zweites Mal gelesen und es gehört zu der Writer-Serie von Gibson. Ich mag die Bücher von ihr unheimlich gerne, weil man einfach den Kopf abschalten kann und trotzdem gut unterhalten wird. Clare kämpft in diesem Buch mit ihrer geplatzten Verlobung und ihrer spießigen Mutter, Sebastian stellt ihr geordnetes Leben dann noch zusätzlich auf den Kopf und das auf eine wirklich sexy Art und Weise. Ich habe grundsätzlich einen Mancrush für ihre männlichen Charaktere. Clare und Sebastian nähern sich natürlich an und tänzeln umeinander. Trotzdem ist es nicht so ein nerviges Hin und Her wie bei  z.B. New Adult Romanen.Anna and the french kiss

Anna and the french kiss

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Stephanie Perkins | Seitenzahl: 372

„Anna is happy in Atlanta. She has a loyal best friend and a crush on her coworker at the movie theater, who is just starting to return her affection. So she’s less than thrilled when her father decides to send her to a boarding school in Paris for her senior year. But despite not speaking  a word of french, Anna meets some cool new people, including the handsome Etienne St. Clair, who quickly becomes her best friend. Unfortunately, he’s taken – and Anna might be, too. Will a year of romantic near misses end with the french kiss she’s been waiting for?“

Meine Überraschung des Monats. Gekauft habe ich es mir, weil es auf Instagram so gehypt wird. Und was soll ich sagen? Ich steige offiziell auf den Hypetrain auf. Wir erleben Annas Leben aus ihrer Sicht, wir erleben wie sie in einer neuen Umgebung kämpft und langsam ihren Platz findet. Auch wenn die Charaktere Teenager sind, gibt es kein nerviges Teenager Hin-und-Her, das ist wirklich super. Man kann richtig nachvollziehen wie sich Anna nach und nach in Etienne verliebt und mit sich selber hadert, da er in einer Beziehung ist. Man kann richtig mitfühlen und an manchen Stellen auch mitleiden.

Das Englisch in diesem Buch ist vor allem für Einsteiger geeignet, es liest sich flüssig und man kann sich fehlende Worte gut aus dem Kontext erschließen.Maybe Someday

Maybe Someday

♥ ♡ ♡ ♡ ♡

Colleen Hoover | Seitenzahl 423

„ Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung. Alles, was Ridge ist, ist eine Mitbewohnerin, die ihm beim Song schreiben hilft. Alles, was sie nicht wollen, ist, sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch…“

Schon wenn ich den Klappentext lese, kommt mir etwas die Galle hoch. Warum hab ich mir dieses Buch nur gekauft? Viele hypen die Colleen Hoover Bücher, aber ich kann keinem der Bücher, dass ich bisher von ihr gelesen habe, etwas abgewinnen. Das Buch ist gespickt mit Klischees und nervigen Hauptcharakteren. Kein Witz, so oft wie Sydney geheult hat, hätte man ein Trinkspiel aus ihr machen können. Selten habe ich eine so unselbstständige Protagonistin erleben dürfen. Vor allem in diesem Genre sollten stärkere Frauen vertreten sein, aber Sydney war für mich unerträglich. Vor allem da sie im Buch genau das tun wird, was sie am Anfang noch so stark verurteilt. Für mich der Flop des Monats.

7 Comments on Bookworm in February

  1. Jacquy
    6. März 2017 at 14:40 (2 Monaten ago)

    Anna and the french kiss lese ich auch gerade und bin auch froh, dass ich mich dem Hype anschließen kann. Ich bin wirklich überrascht, wie reif sich die Charaktere verhalten. Ich wette, bei vielen anderen Autorinnen würde es extremes und unnötiges Drama geben, aber ich bin total froh, dass es nicht so ist.
    New Adult Bücher habe ich bisher auch wenige gefunden, die nicht ultra klischeehaft waren und ein sehr fragwürdiges Frauenbild vermittelt haben. An die Bücher von Colleen Hoover traue ich mich auch nicht mehr ran, seit ich solche Meinungen darüber gehört habe. Schade, dass du es so schlecht fandest.

    Antworten
  2. Melina Wolter
    6. März 2017 at 15:30 (2 Monaten ago)

    Ich find diesen Post echt super! 🙂 Weiter so!

    Antworten
  3. nici
    6. März 2017 at 19:02 (2 Monaten ago)

    Also ich kenne jetzt keines dieser Bücher, aber ich will diese Funko Pop haben 😉 Die ist total niedlich, und vielleicht gönne ich diese mir nächste Woche zum Geburtstag ^^.
    Danke für deine Buchvorstellungen.

    Alles liebe

    Antworten
  4. voncubes
    6. März 2017 at 20:46 (2 Monaten ago)

    Also die Bücher kenne ich alles nicht . Bzw noch nicht 😀 Aber frisch getraut klingt cool! 🙂 Besonders wenn du es sogar 2 mal gelesen hast !
    Schöner post ! ich freue mich schon auf den nächsten 🙂
    Liebe grüße
    Kommt
    https://voncubes.blogspot.de

    Antworten
  5. Didy
    6. März 2017 at 21:06 (2 Monaten ago)

    Toller post.
    Ich lese nicht so oft Bücher.
    LG didy

    Antworten
  6. Alba
    7. März 2017 at 8:05 (2 Monaten ago)

    Oh, was für ein toller Post und so passend, da ich gerade auf der Suche nach neuen Büchern bin, da kommt das hier ja wie gerufen 🙂 Es waren auf jeden Fall Inspirationen dabei und ich denke, „Anna and the french kiss“ werde ich dann wohl auch mal eine Chance geben und mich auch auf den Hype einlassen 😉 😀

    Antworten
  7. Karin
    7. März 2017 at 22:43 (2 Monaten ago)

    Da hattest du ja eine tolle Mischung 🙂

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *