Charlotte Meentzen Aloe Vera Sensitiv Reihe

Heute geht es wieder Mal um einen speziellen Inhaltsstoff in Kosmetik. Und zwar um Aloe Vera. Aloe Vera ist ziemlich gehypt und wird immer wieder als Wundermittel angepriesen für alle möglichen Hautprobleme. Aber was ist dran an der Pflanze?

Als ich klein war, hatte meine Tante eine Aloe Vera Pflanze, die man weiterverarbeiten konnte. Immer wenn ich einen Pickel hatte oder eine Rötung, schnitt sie ein Teil der Pflanze ab und gab das Fruchtfleisch auf die Stelle. Und schon nach kurzer Zeit hatte sich meine Haut gebessert. Viele Beautyfirmen setzen auf diese Pflanze, so auch Charlotte Meentzen in Form ihrer Aloe Vera Sensitiv Reihe. Aber warum ist die Pflanze so gut für unsere Haut?

Was kann Aloe Vera eigentlich?

Die Aloe Vera enthält Einfach- und Mehrfachzucker, Enzyme, Aminosäuren und weitere Pflanzenstoffe, die eben ihre positiven Wirkungsweisen ausmachen. Sie ist unter anderem entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, etc. Aloe Vera kann man einnehmen oder äußerlich anwenden. Ich spreche heute nur von der äußerlichen Anwendung.

Aber welcher Teil ist für was verantwortlich?

Einfach- und Mehrfachzucker
  • Stärkt das Immunsystem
  • Entzündungshemmend
  • reinigende Wirkung z.B. beim Darm
Aminosäuren
  • heilende Wirkung
  • hilft bei Stress
  • Elastizität der Haut wird gefördert
  • Kollagenbildung
Enzymen
  • Unterstützen due Verdauung
  • Antioxidativ
  • wirken gegen freie Radikale
Weitere Stoffe
  • Ätherische Öle (entzündungshemmend, antibakteriell)

Das Aloe Vera Gel kann man leicht frei legen, indem man die Blattrinde entfernt. Dieses Gel hilft gegen Entzündungen, Ekzeme, Dermatitis, Schuppenflechte, Verbrennungen, Sonnenbrand, etc.

Die Aloe Vera Sensitiv Reihe macht sich diese Eigenschaften zu Nutze. Ich habe zwei Produkte hier, also schauen wir uns diese mal genauer an.

Aloe Vera Sensitiv Augenfalten-Gel

Das Augenfalten-Gel ist für alle Hauttypen geeignet. Die Haut um unsere Augen ist besonders pflegebedürftig, hier neigen wir zu Fältchen und auch zur trockenen Haut. Das Gel hilft dabei dem entgegen zu wirken. Es enthält Liposomen bildendes Lecithin. Liposomen sind kleine Bläschen, die eine wässrige Schicht einschließen. Sie können Irritationen hemmen, Wirkstoffe tragen oder auch pflegend wirken. Dieses Liposom ist im Augenfalten-Gel enthalten und hilft dabei die Haut zu glätten und ebenmässiger erscheinen zu lassen. Gleichzeitig sorgt es dafür, dass die Haut bei der Feuchtigkeitserhaltung unterstützt wird.

Ebenfalls enthalten ist Vitamin E, dieser Wirkstoff schützt die Haut vor freien Radikalen und hilft so der Hautalterung vorzubeugen. Das namensgebende Aloe Vera gepaart mit Malvenextrakt spendet zusätzlich Feuchtigkeit und beugt Entzündungen vor.

Das Gel selber ist extrem ergiebig und man muss bei der Dosierung wirklich aufpassen um nicht zu viel zu verwenden. Es zieht schnell ein und hinterlässt keinen klebrigen Film, wie manch anderes Aloe Vera Produkt. Man merkt direkt wie die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird und etwas glatter als zuvor wirkt. Vor allem morgens nach dem Aufstehen bewirkt so eine Creme Wunder. Wenn man sie im Kühlschrank lagert, bekommt man noch einen schönen kühlenden Effekt, der gegen morgendliche geschwollene Augen hilft.

Das Augenfalten-Gel enthält keine Parabene, PEG, Mineralöl-Komponenten, Silikone, Duftstoffe oder tierische Inhaltsstoffe.

Aloe Vera Sensitiv After Sun Gelmaske

Nach einem Sonnenbad braucht unsere Haut doppelt Pflege. Der Haut sollte dann extra viel Feuchtigkeit zugeführt werden und genau dafür ist diese Maske gut geeignet, denn sie hat einen feuchtigkeitsspendenden Soforteffekt.

Die Maske enthält Aloe Vera, Panthenol und Süßholzwurzel. Diese Kombination sorgt dafür, dass gereizte Hat beruhigt wird. Ob nun nach dem Sonnenbad oder auch im Alltag. Gleichzeitig spendet sie Feuchtigkeit. Wie beim Augenfalten-Gel gibt es auch hier einen hautglättenden Effekt. Die Maske kann man am ganzen Körper anwenden, wo eben Bedarf ist.
Die Maske hat eine noch stärkere Gelkonsistenz als das Augengel. Sie wirkt kühlend ohne, dass man sie zuvor in den Kühlschrank stellen müsste. Vor allem auf Sonnenbrand kann die Gel Maske gut arbeiten, da das Aloe Vera natürlich auch entzündungshemmend wirkt und so der Haut beim Heilen helfen kann.

Die After Sun Gelmaske enthält keine Parabene, Silikone, PEG, Mineralöl-Komponenten oder tierische Inhaltsstoffe.

Aqua (Water), Glycerin, Methylpropanediol, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Lecithin, Alcohol, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Malva Sylvestris (Mallow) Flower Extract, Caprylyl Glycol, Tocopheryl Acetate, Arginine, Carbomer, Phenylpropanol, Tocopherol, Sodium Hydroxide

Aqua (Water), Propanediol, Glycerin, Alcohol Denat., Panthenol, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Dipotassium Glycyrrhizate, Sclerotium Gum, Sodium Levulinate, Dehydroxanthan Gum, Sodium Anisate, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Glyceryl Caprylate, Xanthan Gum, Citric Acid, Parfum (Fragrance), CI 75810


PR-Sample

Teilen:

3 Kommentare

  1. 28. August 2017 / 21:51

    Dein Post ist echt informativ! Ich liebäugle gerade das Augenfalten-Gel, da meine Haut zur Trockenheit neigt! Wirklich sehr schöner Post! :‘)

    Liebe Grüße ♥

  2. 29. August 2017 / 21:15

    Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich fühle mich nach dieser Veränderung auch viel besser. 🙂
    Definitiv sind Dreads immer schön anzusehen. Besonders schön verzierte Dreads ziehen mich immer wieder in ihren Bann und jede Frisur sieht irgendwie so toll aus. Ich bin richtig in Dreadheadbilder verliebt. ^^
    Das mit den synthetischen Dreads ist eine gute Idee. Die kann man ja immer rein- und rausmachen wie man lustig ist. 🙂

  3. 1. September 2017 / 10:42

    Das ist ja ein toller und informativer Post. Ich mag Aloe Vera auch sehr gerne.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.