DIY | Shabby Box

Do it Yourselfs gibt es hier ja verhältnismässig selber, aber ich bastel überraschend oft vor mich hin. Nur schaffen es die Meisten nie auf den Blog. Vor zwei Wochen habe ich es allerdings endlich geschafft eine alte Holzbox zu upcyclen und das Ergebnis möchte ich euch heute zeigen. Und es ist auch noch überraschend simpel.

Was braucht ihr?:

• eine alte Holzbox zum Beispiel vom Flohmarkt
• weißen Lack oder weiße Farbe
• neutrale Holzlasur
• Schmirgelpapier
• Servietten mit nettem Aufdruck

diy_01

  • Wenn es möglich ist, solltet ihr versuchen die Griffe und Henkel zu entfernen. Dann könnt ihr um einiges leichter arbeiten.
  • Nehmt die Holzbox und schmirgelt sie glatt. Ich hatte das Glück eine unlackierte Box zu haben, so dass meine Box schnell ordentlich glatt geschmirgelt war und ich keine Lackreste entfernen musste.

diy_05diy_06

  • Wenn ihr zufrieden seid könnt ihr beginnen die Box in einer Farbe nach Wunsch anzupinseln. Ich habe mich für weiß entschieden, da es optisch am Besten in meine Wohnung passt.  Lasst die Farbe nun gut trocknen, bevor ihr weiterarbeitet.
    Sobald die Farbe getrocknet ist, dürft ihr nochmal schmirgeln. Um einen Used-Look anzustreben, schmirgelt ihr einfach an manchen Stellen die Farbe wieder ab. Wie extrem der Look sein soll, liegt ganz bei euch.

diy_07

  • Nun habt ihr zwei Optionen. Entweder ihr lasiert die Box nun einfach und lasst sie trocknen, oder ihr verziert sie noch weiter. Ich habe mich für Serviettentechnik entschieden. Dafür nehmt ihr eine Serviette, deren Motiv euch gut gefällt. Löst die Schicht mit dem Motiv vorsichtig von der Serviette und zupft sie so in Form wie ihr wollt. Als Kleber/Leimersatz habe ich die Holzlasur verwendet, sie erfüllt schlussendlich den selben Zweck.
    Lasiert eine Stelle an der ihr die Serviette haben wollt und legt sie vorsichtig auf die Lasur. Tupft sie sehr vorsichtig fest damit sie nicht reißt. Wenn alles hält, könnt ihr die Box erneut lasieren.  Damit versiegelt ihr die Box erneut – und e´voila ihr habt eine Holzbox geupcycelt.
  • Optional könnt ihr natürlich noch Elemente mit einer Heißkleberpistole befestigen. Ich werde definitiv noch Stoffborten anbringen.

diy_08IMG_0064

Teilen:

25 Kommentare

  1. 27. Mai 2016 / 13:36

    Deine Kiste ist wirklich super schön geworden <3
    Ich freue mich schon wenn ich mal längere Zeit frei habe und mich auch mal wieder an DIY´s setzten kann …
    Deins kommt auf jeden Fall meine Liste!

    Liebst
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

  2. 27. Mai 2016 / 15:50

    Wow, richtig schöne Idee und die Kiste ist dir auch wirklich super gut gelungen :)!

    Ich sollte mich auch mal wieder mit DIYs beschäftigen..

    Alles Liebe,
    Lara

    http://www.lara-ira.de

  3. Larissa
    27. Mai 2016 / 17:07

    Oh wie schön. Gefällt mir richtig gut und würde auch perfekt in mein Zimmer passen 🙂
    Mir fehlt leider immer die Zeit für DIYs. Hoffe ich kann sie mir mal wieder nehmen.
    Liebe Grüße
    Larissa

  4. 27. Mai 2016 / 17:09

    Wow, das sieht echt klasse aus!! Und tatsächlich: wär ja gar nicht sooo schwer 😉
    Liebe Grüße, Ina

  5. 27. Mai 2016 / 22:01

    Ui, was für ein schönes Ergebnis =)
    Danke für die tolle Anleitung, ich habe tatsächlich eine Holztruhe bei mir stehen, die nur darauf wartet, angepinselt zu werden [und ich hatte noch keine Zeit -.-]

  6. 27. Mai 2016 / 22:13

    Die Box ist wirklich toll geworden. Meine Mama peppt so immer Möbel auf, die ihr zu langweilig geworden sind. Eine super Sache und dazu extrem hübsch! Ist dir echt gut gelungen. 🙂

    http://lilycarnet.de

  7. Lisa
    28. Mai 2016 / 14:58

    Oh das sieht ja wirklich super aus! Tolle Idee. 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

  8. 28. Mai 2016 / 15:01

    Das sieht wirklich richtig toll aus und das Beste daran ist, dass es sich nicht mal so wahnsinnig schwierig anhört.
    Danke für den Tipp!
    Lieben Gruß
    Pati

  9. 29. Mai 2016 / 8:34

    Die Kiste ist ja richtig cool geworden 🙂 Manchmal gibt es so unlasierte Kisten auch bei TEDI, dann muss man nicht so lange suchen 😀
    Ich könnte mir vorstellen die Technik mal auf mein IKEA-Schubladenelement anzuwenden 😀
    Liebe Grüße
    Sabrina

    • Anni Hydrogenperoxid
      29. Mai 2016 / 11:42

      Bei Ikea gibt es ja auch diese kleinen Schubladen-Boxen 🙂 Bei denen habe ich das hier auch schon gemacht. Funktioniert wunderbar

  10. 29. Mai 2016 / 12:07

    Die Kiste ist ein wirkliches Schmuckstück geworden. Und so punktuell angewendet, gefällt mir sogar die Serviettentechnik…ansonsten bin ich nicht der allergrößte Fan davon 🙂

  11. 29. Mai 2016 / 12:19

    Ich hab früher ja super gerne die Serviettentechnik angewendet ^^ Ich glaube, sowas ist schön zum verschenken, quasi als Umverpackung 🙂

  12. 29. Mai 2016 / 13:00

    Moin!!

    Hey den Beitrag hätte ich Anfang Mai gebraucht. Die Kiste ist mal richtig toll geworden.
    Ich muss leider wieder warten bis ich es nachbasteln kann, denn ich muss erstmal so eine schicke Kiste finden.

    Hab einen schönen Sonntag.

    xoxo Nessi

  13. 29. Mai 2016 / 14:44

    wahnsinn wie gut das resulatat aussieht
    ich liebe den shabby style und versuche meine neue wohnung stück für stück
    so einzurichten und zu gestalten
    danke für die tollen tipps

    alles Liebe deine AMELY ROSE

  14. 29. Mai 2016 / 17:27

    Oh mein Gott ist die schön geworden. Ich will auch so eine haben.
    Echt genial 🙂
    Ich mag den Style unheimlich gern, leider passt er nicht zu meiner bisherigen Einrichtung. So eine Kiste würde ich mir allerdings dennoch hinstellen.

  15. 29. Mai 2016 / 18:50

    Danke für diese kleine aber feine Deko Inspo

    Liebe Grüße
    Steffi

  16. 29. Mai 2016 / 21:20

    Sehr sehr hübsch geworden und passt perfekt zu den restlichen Dekosachn bei dir! ^^

  17. 29. Mai 2016 / 22:29

    Die Box ist super schön geworden – ich bin verblüfft wie einfach man das nachmachen kann, wenn man überlegt, was solche Sachen im Handel kosten! Ein super Beitrag! ☺

    Alles Liebe, deine Neele ♥

  18. 31. Mai 2016 / 19:16

    Wow! Die Kiste ist richtig toll geworden!
    Liebe Grüße, Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.