„Egal, kostet ja nix!“

Ich bin ein neugieriger Mensch, wenn ich unterwegs bin, beobachte ich gerne Menschen in meiner direkten Umgebung. Ich finde es unheimlich spannend  andere Personen zu betrachten und sie beinahe schon zu analysieren. Oft macht das das fast schon glücklich und manchmal ja manchmal will ich am liebsten meinen Kopf gegen die Wand schlagen und das mit hoher Geschwindigkeit.

Ich gehe oft und gerne Essen, vor allem bei solchen Gelegenheiten kann ich Menschen gut und lang beobachten. Über mangelnde Tischmanieren rege ich mich schon lange nicht mehr auf, sondern bin meinen Eltern stillschweigend dankbar, dass sie es mir ordentlich beigebracht haben. Aber am Wochenende war ich mit meinem Freund mal wieder beim asiatischen All-you-can-eat Buffet in der Stadt. Grundsätzlich bin ich ein riesiger Fan von solchen Buffets. Man kann Dinge ausprobieren, die man sich sonst nich traut zu bestellen, man kann alles Mögliche zusammenstellen und muss nicht unterschiedliche Gerichte bestellen. Aber manchmal – so wie eben an diesem Wochenende – kommen mir Personen unter, bei denen ich weiß „ Du und ich? Wir werden nie gute Freunde“.

Wir saßen an einem Tisch für zwei und direkt neben uns auch zwei Mädels. Auf Entfernung hätte man wohl denken können, wir wären zusammen unterwegs. Ihr merkt, wir saßen nah genug beieinander um zu hören was der Gegenüber so spricht. Ich wünschte es wäre nicht so gewesen, dann hätte ich nämlich den Spruch „Beim All-You-can-eat musst du Fressen bis du Kotzen musst, sonst lohnt sichs ja nicht“ nicht hören müssen. Daraufhin ein dreckiges Lachen. Versteht mich nicht falsch bei so einer Gelegenheit lass ich auch immer gut rein und genieße den Fixpreis, aber wie sich der Abend weiter entwickelt hat, hat mir einen angewiderten Gesichtsausdruck nach dem anderen abverlangt.

Beide Damen haben daraufhin immer wieder am Buffet nachgeladen, daran ist ja auch nichts falsches, aber nun kommt das große Aber. Sie haben keinen einzigen Teller aufgegessen. Teilweise wurde von dem angehäuften Essen nur zwei drei Teile gegessen und der Rest musste vom Kellner mitgenommen werden. Das konnte ich sage und schreibe 5-mal beobachten. Begleitet von Sprüchen wie „Ja siehste jetzt hab ichs auf dem Teller, jetzt hab ich gar keine Lust mehr drauf haha“ – „Ja egal lass einfach stehen und lass uns was Neues holen“.

Eigentlich ist es fast heuchlerisch, dass ich als Blogger mich über so einen Konsum aufrege, aber mir geht es hier nicht mal um den Konsum, sondern um die infantile Verschwendung von Lebensmitteln. Es gibt Dinge, auf die reagiere ich absolut allergisch und Essensverschwendung ist eine davon. Leute, die instant ihre Sache wegwerfen ohne daran zu riechen, obwohl sie erst seit einem Tag abgelaufen sind, machen mich ganz wahnsinnig. Aber diese Exemplare gestern haben mich einfach auf die Palme getrieben. Ich habe mich aber zusammengerissen und mir meinen Kommentar verkniffen. Aber ernsthaft jetzt? Ist es wirklich so schwer einzuschätzen, was man über die Woche an Lebensmitteln braucht oder was man selber auch wirklich essen kann im Restaurant? Ich finde einfach keine Worte an dieser Stelle für solche Personen. Sie haben mir aber definitiv geholfen, mich darauf aufmerksam zu machen, selber noch viel mehr darauf zu achten nur dass zu holen was ich auch wirklich benötige, so dass ich nichts wegwerfen oder verschwenden muss. Ich schreibe zwar penibel genau meine Einkaufszettel und plane die Gerichte über die Woche komplett durch, aber trotzdem kann ich noch mehr machen um hier etwas für mich zu ändern.

Teilen:

17 Kommentare

  1. 13. Januar 2017 / 13:14

    Furchtbar!
    Solche respektlosen Menschen kann ich überhaupt nicht ab und ich denke genau so wie du. Es sind diejenigen, die nichts schätzen und egoistisch, ohne einen Blick auf ihre Umwelt zu werfen, durch ihr Leben gehen. Traurig…

  2. 13. Januar 2017 / 13:43

    Zu aller erst: Ich liebe es auch wahnsinnig, Leute zu beobachten! Ich könnte mich damit stundenlang beschäftigen 😀
    Und ja, ich war auch schon bei solchen All-you-can-eat-Buffets und konnte genau so ein Verhalten beobachten. Da könnte ich als auch regelrecht ausflippen. Diese Lebensmittelverschwendung ist einfach nur zum Heulen, ich verstehe es nicht, wie jemand so sein kann…
    Im Übrigen ist der Post super gut geschrieben, dein Schreibstil gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße, Michelle

  3. 13. Januar 2017 / 13:47

    Danke für diesen Blogpost der auch von mir stammen könnte! Solche Leute beobachte ich leider öfters mal und ich könnte immer ausflippen! Ich finde es einfach Mega respektlos auf so viele Art und weisen…danke für deine ehrlichen Worte, die vielleicht paar Menschen zum nachdenken anregen

  4. 13. Januar 2017 / 13:48

    Hi Anni,

    ich bewundere dich, dass du da nicht ausgeflippt bist. Ich hätte mir einen Kommentar nicht verkneifen können und hätte wohl auch dem Chef gesteckt, was die da veranstalten. Einfach unglaublich, wie man so mit Lebensmitteln umgehen kann. Auch in Deutschland hungern Menschen!

    Liebe Grüße,
    Stil-Helferin Jessi

  5. 13. Januar 2017 / 14:35

    Wahre Worte und schön geschrieben.
    Ich wundere mich allerdings jedes Mal, warum die Restaurants bei solchen Buffets nicht einfach jedem Gast einen Teller hinstellen. Wenn der dann noch voll ist, kann man sich halt nichts neues draufpacken. Ist im Sinne der Umwelt und des Restaurants – denn solche Eskapaden treiben die Preise natürlich in die Höhe. Jeder vernünftige Mensch sollte damit klarkommen, seinen Teller erst leer zu essen, bevor neues Essen geholt wird. Und wer sich darüber aufregt, sollte im Sinne aller von solchen Buffets einfach wegbleiben. 😉

  6. 13. Januar 2017 / 15:10

    Sowas geht echt gar nicht. Was sich manche Menschen aber auch erlauben „nur“ weil es all you can eat heisst. Ich habe das leider auch schon beobachtet, zwar nicht gerade so, wie bei dir, aber ähnlich, dass sehr viel aufgeladen wird und die Hälfte dann nicht gegessen wird. Wenn man etwas nicht kennt und evt. nicht mag, sollte man halt nicht zu viel davon nehmen. Ansonsten Teller leer essen, dann neues holen. Eigentlich nicht so schwer, sollte man meinen und doch ist das ein Akt, der für einige Menschen einfach unmöglich ist.

  7. 13. Januar 2017 / 16:52

    Oh Gott, ich glaube, mir wäre der Kragen geplatzt. Ich kann sowas wirklich nicht ausstehen. Ich gehe auch gern All-you-can-eat essen, aber sowas geht echt gar nicht.

  8. 13. Januar 2017 / 17:41

    Furchtbares Verhalten, kann Dir da nur zustimmen. Ich war vor einigen Wochen mit meinen Eltern in einem All you can eat Restaurant und habe das auch beobachten können, vorallem bei Familien. Muddi und Vaddi luden den Kindern die Teller voll und als der Nachwuchs dann „Schmeckt nicht, will ich nicht!“ blökte hieß es „Ist nicht schlimm, komm wir gehen dir einfach was anderes holen.“ Repeat. Ganz tolle Sache, so bringt man the Kindern wertvolle Lektionen bei… nicht!
    Ich bin froh, dass manche Restaurants inzwischen gegensteuern und für jeden nicht geleerten Teller eine Pauschale erheben. Es kann doch nicht so schwierig sein abzuschätzen wie viel Hunger man hat bzw. erstmal eine kleinere Portion nehmen? Und gerade beim AYCE hat man doch auch Zeit mal 10 Min. zu quatschen und sacken zu lassen, bevor man weiter isst.

    Liebe Grüße!

  9. 13. Januar 2017 / 18:27

    Ich finde das mehr als frech von den beiden Mädels. Bei unserem Chinesen gibt es auch dieses tolle „all you can eat Büffet“ von 11.00 bis 14.00, aber wenn ich dort meinen Teller nicht leer esse, muss ich dieses Gericht voll bezahlen. Früher war das auch nicht, aber da es ganz viele gab die einfach zig Teller geholt und fast nichts gegessen haben, musste so viel weggeworfen werden. finde es so viel besser, da überlegt man lieber 2x was und wieviel man nimmt, holen kann ich ja noch immer was neues.

  10. 14. Januar 2017 / 22:22

    Du sprichst mir aus der Seele! Im All inclusive Urlaub am Buffet sind auch immer wieder solche Typen zu beobachten… furchtbar! Man kann sich auch am Buffet überlegen was man mag und wie viel man überhaupt essen kann..

  11. 16. Januar 2017 / 1:12

    Schöner Beitrag! Über solche Leute kann man sich echt nur aufregen … Manche haben einfach keinen Anstand. 🙁

    Liebe Grüße

    Anna <3

  12. 16. Januar 2017 / 1:14

    Schöner Beitrag!

    Da kann man echt nur den Kopf schütteln…

    Liebe Grüße

    Anna <3

  13. 16. Januar 2017 / 12:37

    Ein wirklich toller und wahrer Beitrag. Mir ist so etwas auch schon öfter aufgefallen und ich rege mich über so etwas auch auf. Habe auch schon das ein oder andere mal was dazu gesagt. Solche Menschen lernen es aber leider nicht
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  14. 16. Januar 2017 / 18:38

    Ein toller Bericht, welcher mir aus der Seele spricht! Okay, wenn man beim letzten Teller beim All-you-can-eat dann nicht alles schafft ist das meiner Meinung nach noch akzeptabel, aber immer die Teller überladen, immer etwas stehen lassen und sich zu überfressen zeugt einfach von keinen Manieren. Traurig, aber das beobachte ich auch immer wieder…

    Liebste Grüße
    Andrina

  15. Paola
    18. Januar 2017 / 8:00

    Zum Glück gibt es immer mehr Restaurants die da gegensteuern. Ich hoffe bald machen es alle. Bei unserem Sushiladen bestellt man wenn man das All you can eat nimmt per I-Pad, jeder kann „nur“ fünf Dinge auf einmal bestellen und es läuft gleichzeitig ein Countdown von 10 oder 15 Minuten ab, bevor man etwas neues ordern kann. In der Zeit wird das Sushi vorbereitet und bis es am Tisch ist und man es gegessen hat ist die Zeit dann auch gut rum und die Küche bereitet nicht jede Menge vor, was dann eh stehen bleibt. Das schützt sogar mich manchmal, da man mit Hunger ja vielleicht doch eher mehr ordern würde, als man eigentlich schafft.

  16. 24. Januar 2017 / 9:39

    DANKE für diesen Beitrag. Ich ertappe mich selber immer wieder im Alltag dabei, wie ich Lebensmittel nicht genug Wertschätzung entgegenbringe und ich hasse mich auch gleich dafür. Solche Menschen, die du beobachtet hast, sind meiner Meinung nach die Schlimmsten der Sorte – weil sie es nicht VERSTEHEN was daran so schlimm ist. Ich muss schon fast weinen wenn ich ganz hinten im Kühlschrank eine verschimmelte Tomate finde, die ich vergessen habe. 🙁

    GLG Miriam
    http://www.enemenemimi.com

  17. 24. Januar 2017 / 10:29

    Unglaublich ein solches Verhalten. Diesen Menschen würde ich jeweils am liebsten ihr Essen in die teuren Handtaschen schütten oder – noch besser – ins Gesicht klatschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.