Oh nom nom! Heute geht es wieder rein ums Essen. Mein Food Diary aus Kopenhagen kam so gut bei euch an, dass ich mir dachte ich führe das als eine Reihe ein. Daher habe ich in St. Peter Ording an der Nordsee munter vor mich hingeschlemmt und wieder mal alles für euch fotografiert und dokumentiert.

Am Kamin

Das „Am Kamin“ war definitiv mein liebstes Restaurant. Es ist ein kleines uriges Restaurant mit einem schönen kleinen Außenbereich. Aber in der Mittagszeit ist echt einiges los, trotzdem ist der Service super und es geht schnell.
Die Auswahl ist super und man bekommt ein tolles Angebot an den gängigen Nordseefischen. Die Portionen sind wirklich groß und man wird richtig satt. Ich hab mir sehr schwer getan mich zu entscheiden. Mit dem Zanderfilet war ich mehr als nur zufrieden, aber als unser Nachbar die Ofenkartoffel mit Nordseekartoffeln bekam, war ich wirklich neidisch. Mein Fressneid ist an manchen Tagen sehr dominant, vor allem an diesem Tag. Ich wäre am liebsten nochmals zum Essen vorbei gekommen, aber ich wollte mich noch durch andere Restaurant probieren.

Preise:
Zanderfilet mit mediterranem Pfannengemüse, Salzkartoffeln, Dillsauce und kleinem Salat 16,90€
„Kamin“ Fischteller: Zanderfilet, Schollenfilet und Rotbarschfilet mit Remoulade, Bratkartoffeln und kleinem Salat 18,20€

Adresse:
Am Kamin
Dorfstraße 12
25826 St. Peter-Ording

 

Fischräucherei

Dieses Restaurant/Fischladen gibt es schon Ewigkeiten. Ich war dort schon immer als Kind und dieses Mal hat mein Papa mich noch angerufen um mich daran zu erinnern, hier unbedingt ein Fischbrötchen zu essen. Auch die Einheimischen haben es uns wieder Mal empfohlen. Hier gibt es auch ein Restaurant, aber für mich ist es echt der beste Anlaufort für Fischbrötchen. Mit 3-4 € ist es günstiger als andere Anlauforte und die Qualität ist in meinen Augen einfach die Beste. Probiert unbedingt einen Brathering – einfach göttlich!  

 

Preise:
Matjesbrötchen 3€
Bratheringbrötchen 3€

Adresse:
Räucherscheune
Bövergeest 71a
25826 St. Peter-Ording

 

Meat & Greet

Wir haben fast jeden Tag etwas mit Fisch gegessen, aber manchmal will man mal etwas anderes. Daher hat es uns an einem Tag auch ins „Meat & Greet“ gezogen. Ein Steakhouse mit Bar und tollem Cocktail Angebot, also auch eine gute Anlaufstelle für einen Drink am Abend. Dort kann man sich mal richtig fleischige Gerichte gönnen.  Ich wollte unbedingt einen Burger, weil mein Freund am Tag zu vor einen hatte, und ich dann einfach Gelüste bekommen habe. Die Portion war einfach gigantisch und ich war einfach proppevoll nach dem Essen. Einen kleinen Tipp: Schaut unbedingt was das Tagesgericht ist, oft ist es ein Steak, welches um einiges günstiger als die Sachen aus der Karte ist und trotz alledem wunderbar schmeckt. Sagt auf jeden Fall mein Freund.

Preise:
Holzfällersteak (400gr.) mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln und Salat von Buffet 14,90€ (Tagesgericht)
Bruscetta – Tomatenwürfel auf geröstetem Brot 5,90€
Countryburger Single 9,90€

Adresse:
Meat & Greet Restaurant
Im Bad 37
25826 St. Peter-Ording

 

Marsch & Meer

Das „Marsch & Meer“ ist das Restaurant im Strand Hotel, es wurde uns vom Besitzer der Fahrradleihe empfohlen und zum Glück haben wir auf ihn gehört. Rein von der Optik macht das Gericht nicht soviel her, aber ich bin ein Schwabe. Und als Schwabe schätze ich es sehr, wenn ich Soße in Massen auf meinem Essen habe. Nein das ist kein Witz, das ist ein Fakt vor allem wenn es Kartoffeln dazu gibt. Und auch der Fisch selber war sehr gut zubereitet und hatte einen leckeren Eigengeschmack. Die Portionen waren auch hier sehr groß, so dass mein Freund sogar nicht ganz aufgegessen hat. Und glaubt mir, das bedeutet mal wirklich was. Hier essen auch viele Anwohner, was das ganze sehr familiär wirken hat lassen und wir haben mit den älteren Damen am Tisch nebenan witzige Gespräche führen können.

Preise:
Dorschfilet gedünstet mit einer pikanten Senfsauce, Salzkartoffeln und gemischtem Salat 16,90€
Steinbeißerfilet, gebraten, an einer Senfsauce mit Blattspinat und Salzkartoffeln 16,90€

Adresse:
Restaurant Marsch & Meer
Im Bad 16
25826 St. Peter-Ording

 

Täglich

Das Täglich ist definitiv ein Restaurant, dass mit dem großen Touristenschwung aus dem Boden gesproßen kam. Rein von der Optik wirkt es in St.Peter Ording etwas fehl am Platz, allerdings wurde es mir über Instagram empfohlen, also wollte ich mal vorbei schauen. Die Preise sind hier allgemein etwas niedriger als in den angrenzenden Restaurants. Und es zählt dasselbe wie im „Meat & Greet“, wer mal eine Auszeit von den Fischgerichten möchte, kann hier vorbei kommen. Ich fand das Essen dort in Ordnung, aber um ehrlich zu sein würde ich es nicht von ganzem Herzen weiterempfehlen, mir hat einfach das Nordseeflair gefehlt, dass ich in anderen Restaurant verspürt habe. Das Täglich ist die Art von Restaurant, die ich auch hier in Ravensburg en masse habe.

Preise:
Flammkuchen „fischig“ mit Lachs, Garnelen und Rucola 8,50€
Ciabatta Country Burger mit Bacon 7,50€

Adresse:
täglich Bistro Cafe
Dorfstraße 10
25826 St. Peter-Ording

 

Meeresbrise

Die „Meeresbrise“ haben wir gleich am ersten Tag besucht, da wir nach der Ankunft total Hunger hatten und das Restaurant gefühlt neben unserer Ferienwohnung war. Also haben wir den kurzen Weg auf uns genommen und dort vorbeigeschaut, vor allem deswegen weil ich es noch von früher kannte.

Das Ambiente gefällt mir hier sehr gut. Alles ist in Weiß und Blau gehalten, sehr maritim aber trotzdem in einem gewissen Landhausstil. Die Preise ähneln stark den anderen Läden, die auch Fisch angeboten haben. Allerdings sind die Portionen um einiges kleiner, so dass für mich Preis und Leistung trotz sehr gutem Geschmack nicht ganz hinhaut. Allerdings muss ich hier wirklich den tollen Service loben. Sehr freundliches Personal, dass auch auf Zack war und immer nach allen Gästen gesehen hat, obwohl wirklich viel los war.

Preise:
Kabeljaufilet, gebraten, mit Dijonsenfsauce, Bratkartoffeln, Beilagensalat 16,90€
Heiße Fischpfanne: Zwei Fischfilets, Garnelen, Bratkartoffeln, Kräuterbutter 16,90€

Adresse:
Restaurant Meeresbrise
Im Bad 17
25826 St. Peter-Ording

 

7 Comments on Food Diary St. Peter Ording

  1. Mona
    11. September 2017 at 21:01 (1 Monat ago)

    Ohhhhh wie lecker! Ich war lange nicht mehr auf St. Peter-Ording, aber jetzt möchte ich wieder hin 😀
    Liebe Grüße, Mona

    Antworten
  2. Sara
    11. September 2017 at 22:22 (1 Monat ago)

    Oh Gott! Jetzt bin ich neidisch!!!

    Antworten
  3. Nadine
    13. September 2017 at 19:26 (1 Monat ago)

    Wie kannst Du nur Bilder von so leckerem Essen posten, wenn man heute kein Mittagspause hatte und gerade nach Hause gekommen ist? 😉

    Klingt aber nach einer kulinarischen Reise! Sei Dir gegönnt.

    Viele Grüße
    Nadine

    Antworten
  4. Anna
    29. September 2017 at 13:01 (3 Wochen ago)

    Oh das sieht ja alles sehr lecker aus 🙂 Falls ich mal in St. Peter Ording sein sollte, weiß ich auf jeden Fall schon mal, wo ich was essen kann 😉

    Liebe Grüße,
    Anna
    von https://whenanna.com/

    Antworten
  5. Antje M.
    4. Oktober 2017 at 21:36 (2 Wochen ago)

    St. Peter Ording lohnt sich definitiv schon wegen dem guten Essen, ich sehe es 🙂 ein Besuch der Fischräuchereien ist bei uns auch Pflicht, egal ob Nord- oder Ostsee!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *