Heute kommt schon das vorletzte Thema. Und in meinen Augen vom Motto her sogar das schwerste. Heute kommen nämlich die Kindheitsängste. Ich habe lange überlegt, nehme ich Spinnen oder nehme ich Clowns? Beides fand ich eher so lala. Daher entschied ich mich für den Nachtgrabb, kennen wird ihn von euch wohl nur wenige.
Also erkläre ich es euch kurz mit einer kleinen Anekdote aus unserer Kindheit.

Als Kind war ich 50% der Woche bei meiner Oma, da meine Eltern sehr viel arbeiten. Meistens holte mich meine Mama abends mit dem Auto ab, obwohl wir nur eine Querstraße entfernt wohnten. Wenn meine Mama allerdings länger arbeitete musste ich alleine nach Hause stiefeln und schön durch die engen dunklen Nebengassen. Meine Oma zog mir meine Jacke an und sagte immer „Lauf schnell heim Kind, sonst kommt der Nachtgrabb und holt dich“ Auch wenn ich ein echt unsportliches Kind war, nach diesem Spruch konnte ich rennen wie ein Tier. Ich hatte auf dem wirklich kurzen Weg immer eine Heidenangst.

Der Nachtgrabb ist eine Geschichte, die uns als Kindern oft erzählt wurde. Es ist eine rabenartige Gestalt, die nur nachts herauskommen und auf der Suche ist  nach Kindern, die sich nach Einbruch der Dunkelheit noch draußen rumtreiben. Sie packen sie und tragen sie weit weg, wo sie die Kinder dann auffressen. Ich habe diese Figur nun so dargestellt wie ich sie mir als Kind auch vorgestellt habe, ein breites fieses Grinsen, mit vielen Zähnen. Mehr menschlich als rabenartig.

Benutzt wurden: Catrice Gel Eyeliner, Fake Lashes von Essence, Mascara, schwarzer Lidschatten von Manhattan. Flirty Venus Lidschatten von P2, stargazer puder, weißes und schwarzes Theatermakeup

Kathi von Schokoschirmchen Verbrennungsopfer
Isa von Unlike-Girl Creepy Doll
Alison von Kuchenkind Schwarzer Mann
Vscreams-wonderland Creepy Doll

23 Comments on Halloween Parade : Nachtgrabb

  1. Sebastian Schnürer
    19. Oktober 2013 at 10:57 (4 Jahren ago)

    Einfach nur der Wahnsinn! 🙂
    Wenn ich mich selber so schminken könnte würde ich das nehmen für Halloween 😉

    Liebe Grüße
    Basti

    Antworten
  2. Artea
    19. Oktober 2013 at 11:00 (4 Jahren ago)

    ganz schön gruselig… aber auch irgendwie ein bisschen gemein, von deiner Oma 😀
    Aber meine hat uns auch nachts schon an Friedhöfen vorbeigeschleppt und uns da Gruselgeschichten erzählt oder sie hat dann immer sowas gesagt wie: „was war das da vorne?“
    Oder sie hat sich zurückfallen lassen und uns dann erschreckt >.<
    Einmal hat meine Schwester mit meiner Cousine im Garten gezeltet und Omas Garten liegt direkt nebenan und sie hat sich ein Bettlaken übergeworfen und wollte meine Schwester und Cousine erschrecken xDD

    Antworten
  3. Sarah Morgan
    19. Oktober 2013 at 13:30 (4 Jahren ago)

    Wow, das sieht wirklich sehr gruselig aus! ^^

    Antworten
  4. jeansi.
    19. Oktober 2013 at 13:37 (4 Jahren ago)

    Wow das ist ne echt gute Idee und voll toll umgesetzt. Gefällt mir sehr gut 🙂

    Antworten
  5. keiju
    19. Oktober 2013 at 14:01 (4 Jahren ago)

    Die Figur kenne ich gar nicht, eventuell weil es eine Deutsche Sage/Geschichte ist?!
    Haha hätt ich mitgemacht hätt ich wahrscheinlich das Sandmännchen schminken müssen, als Kind hatte ich end Schiss davor das dieser durch das Fenster kommt und mir Sand in die Augen wirft wenn ich nicht einschlaf xD
    Irgendwie end lächerlich, haha.

    Antworten
    • keiju
      19. Oktober 2013 at 14:02 (4 Jahren ago)

      Achja, mei voll vergessen… MEGAGROßES Lob für dein geniales Make-Up. Das ist echt wirklich gruselig und so gut gemacht!

      Antworten
    • Ando
      20. Oktober 2013 at 14:01 (4 Jahren ago)

      ja kennen hier einige nicht 🙂 ist wohl eher im schwabenland vertreten 😀

      Antworten
  6. Sanni
    19. Oktober 2013 at 14:08 (4 Jahren ago)

    Das sieht ja wirklich beängstigend aus. Ich glaube wenn mir meine Oma solche Geschichten als Kind erzählt hätte würde ich auch Angst vor sowas haben. Das Make-up ist dir richtig gut gelungen finde ich. Die weit aufgerissenen Augen und der Gesichtsausdruck geben dem Makeup den perfekten schliff.

    Liebe Grüße an Dich, sanni 🙂

    Antworten
  7. Last Blasphemies
    19. Oktober 2013 at 14:18 (4 Jahren ago)

    Gute Idee, vor dem hat mich meine Oma auch immer gewarnt, aber kein Wunder, du kommst ja aus meiner Gegend (Raum HN) 😀 Ich hatte aber nie Angst vor ihm 😛

    Antworten
  8. Tamina
    19. Oktober 2013 at 15:23 (4 Jahren ago)

    iiih, das ist ja echt eklig. aber das soll es an halloween ja auch sein ;-D schön gruselig

    Antworten
  9. Kuchenkind
    19. Oktober 2013 at 16:19 (4 Jahren ago)

    Ist mega genial geworden : D Den Nachtgrabb kannte ich gar nicht, aber klingt schon sehr gruselig. Und ich kann dich durchaus verstehen, warum du Angst hattest : )
    Meine Kindheitsangst ähnelt deinem.

    Antworten
  10. Kanae
    19. Oktober 2013 at 16:21 (4 Jahren ago)

    Hey
    Tolles Kostüm.

    So eine Kindheitsangst hatte ich auch, bzw habe ich noch immer.

    Meine beste Freundin wohnt ca. 5 Minuten von mir entfernt (und wir wohnen in einer eher ländlichen Gegend die umringt von Wald ist.)

    Wir saßen eines Abends mal bei ihr zuhause und haben uns Grußelgeschichten erzählt – bzw. hat sie welche erzählt da ich sowas sowieso noch nie wirklich mochte bzw erzählen konnte.
    Sie erzählte eine Geschichte in der ein Ehepaar in der Nacht mit dem Auto i-wo im Wald hängen geblieben ist, und dass sie im Radio hörten das i-wo ein Monster ausgebrochen sei.
    Eben jenes Monster fraß sie in den nächsten Minuten auf.

    An diesem Abend musste ich von ihr allein heim gehen – und obwohl das eigentlich eine Hauptstraße ist, gibt es keine Laternen – nur hin und wieder mal ein Auto… und der Wald gegenüber von einem.
    An diesem Abend bin ich Heim gerannt als gäbs kein Morgen mehr.
    Und von da an hatte, bzw habe ich immer noch, Angst wenn ich im dunklen von ihr zu mir gehe…

    Kindheitsängste sind nun mal wirklich etwas gemeines o.O

    Liebe Grüße
    Kanae~

    Antworten
  11. Mari
    19. Oktober 2013 at 18:34 (4 Jahren ago)

    oh gott, das ist ja wirklich gruselig! da wäre ich als kind wahrscheinlich gar nicht mehr heim gegangen, sondern gleich bei der oma geblieben und hätte mich geweigert, einen fuß vor die tür zu setzen :’D
    vom nachtgrabb hab ich auch noch nie was gehört, muss wohl was regionales sein? habs aber grade mal gegooglet… passt zu deiner erzählung, oder?

    http://de.engelpedia.wikia.com/wiki/Nachtgrabb

    Antworten
  12. Madame Diana
    19. Oktober 2013 at 18:40 (4 Jahren ago)

    Die Story kenne ich gar nicht 😀 Aber ist dir sehr gut gelungen! 🙂 ♥

    Antworten
  13. Isa
    19. Oktober 2013 at 18:56 (4 Jahren ago)

    Den Nachtgrabb kenne ich ehrlich gesagt auch nicht, aber tolle Umsetzung 🙂 mein Look ist nun auch online, endlich mal pünktlich 🙂

    Antworten
  14. Yuki
    19. Oktober 2013 at 19:03 (4 Jahren ago)

    Oha, das hat deine Oma gemacht? :DD Ist ja gemein. 😀 Ich kannte die Geschichte auch noch nicht, aber das Make Up sieht ziemlich cool aus. :3

    Antworten
  15. Jule
    19. Oktober 2013 at 19:19 (4 Jahren ago)

    ein wort: fies!

    Antworten
  16. Leeri
    19. Oktober 2013 at 20:06 (4 Jahren ago)

    Klasse Idee 🙂
    Die Geschichte ist aber wirklich gemein, aber es ist krass, dass du (und andere hier in den Kommis) als Kind alleine nach Hause durftet, auch wenn es nur 5 Minuten waren! Ich durfte erst so mit 15 alleine draußen rumgeistern, wenn es dunkel war O_o davor hätte mich keiner alleine rausgelassen ^^
    Das Make-up ist aber cool ^^

    Antworten
    • Ando
      20. Oktober 2013 at 14:01 (4 Jahren ago)

      ja ich durfte auch nur diese strecke alleine laufen, war eben eine kleinstadt dazu wohngebiet, in dem man durch gärten der nachbarn schleichen durfte 😀

      Antworten
  17. Svetlana
    19. Oktober 2013 at 21:40 (4 Jahren ago)

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    Antworten
  18. Svetlana
    19. Oktober 2013 at 21:41 (4 Jahren ago)

    wow, das sieht hammer aus!
    du bist talentiert!!!

    aber die geschichte ist echt arg. ich hätte da ach angst gehabt. zum Glück hat keiner mir solche geschichten erzählt, ich war sowieso schon verängstigt genug!

    lg
    svetlana von Lavender Star

    Antworten
  19. MI
    24. Oktober 2013 at 11:22 (4 Jahren ago)

    superschön 🙂

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *