Kosmetikmord im November & Dezember

In den letzten zwei Monaten habe ich wieder den Müll für das Aufgebraucht gesammelt, auch wenn dieses Mal um einiges weniger zusammenkam als die letzten Male. Dieses Mal sind Marken wie AVON, Manhattan, Revlon und andere dabei.

Bodylotion

Bodylia von Isabelle Lancray* war meine Bodylotion in den letzten Monaten. Die Lotion ist sehr leicht und dünnflüssig in der Konsistenz. Ich habe gemerkt, dass sie mir aktuell nicht genug pflegt. Meine Haut benötigt im Winter sehr viel intensivere Pflege. Im Sommer wäre sie um einiges besser gewesen für meine Haut.

Meine Hände habe ich mit der Hand & Body Cream von LCN gepflegt im genialen Miss Piggy Design. Die Creme enthält Hibiskus-und Lilienextrakt. Sojaöl, Urea und Panthenol sorgen für den Pflegefaktor. Sehr effektiv,  vor allem bei diesem Wetter.

Abschminken

Die Alverde Beauty & Fruity Mizellen Reinigungstücher haben mich leider gar nicht überzeugt. Sie sollen nach Apfel und Limette riechen, leider riechen sie eher nach Zitronen Spülmittel, auch habe ich mir sehr schwer getan beim Abschminken. Ich musste viel Reiben und meine Augen waren wirklich gereizt und gerötet. Definitiv kein Nachkaufprodukt.

Die Sans Soucis Reinigungsmilch* ist auch leer. Die hat mir wirklich gut gefallen, sie hat sogar wasserfeste Mascara gut wegbekommen ohne, dass man mit dem Wattepad zu sehr reiben musste. Und die Haut hat sich danach auch gepflegt und nicht gereizt angefühlt, was wohl am enthaltenen Panthenol liegt. Sehr empfehlenswert.

Die LR Health & Beauty Zeitgard Cleansing System Cream (Review) *  wurde zur Reinigung benutzt. Die Reinigungscreme ist sehr angenehm und perfekt für empfindliche Haut. Vor allem im Winter neige ich zu geröteter Haut, die sehr trocken ist. Da benötige ich häufig etwas leichteres. Sie kam mit der Reinigungsbürste der Marke, die ich aber aktuell nicht mehr nutze. Aber das tut der Wirkung keinen Abbruch.

Haarpflege

Trockenshampoo ist mein liebstes Produkt, in letzter Zeit habe ich das Trockenshampoo von Swiss  O-Par genutzt. Es war ein echt super Produkt, zu Beginn war ich skeptisch, aber schnell legte sich das feine Puder über meinen Haaransatz und verdeckte leicht fettige Stellen. Für diesen Preis ein tolles Produkt.

Meine liebste Sprühkur ist die Equave von Revlon. Die habe ich in einem großen Päckchen sehr günstig über Amazon bekommen und habe noch 1,5 Liter auf Vorrat. Zum Glück, denn die Sprühkur ist eine der wenigen, die mir wirklich dabei hilft meine Haare zu entwirren und sie leichter kämmen zu können. Während dem Föhnen merkt man gleich, wie seidig die Haare dadurch werden. Definitiv eines meiner Nonplusultra Produkte und absolut zu empfehlen.

Und wieder ist eine Dove Spülung leer geworden, die Oil Care Nährpflege. Wieder eine Spülung, die mit Sicherheit, die totale Silikonbombe ist, aber mir einfach hilft meine blonde Mähne zu bändigen. Aber ich denke ich muss langsam von dieser Art Spülung wegkommen, da es meine Haare auf Dauer doch beschwert.

An Silvester dachte ich mir, ich könnte ja auch mal das Colour Freedom „White blond“* ausprobieren. Es verspricht die Haare aufzuhellen und den Gelbstich zu entziehen, selbst bei goldblonden Haaren. Mir ist  klar, dass man ohne Blondierung nichts aufhellen kann, aber das Produkt hat es versprochen, warum also nicht ausprobieren. Das Ausprobieren hätte ich mir aber definitiv sparen können, denn ich sah danach genauso aus wie davor. Selbst meine hellen Spitzen zeigten absolut keine Veränderung. Das Geld kann man sich sparen.

Dekoratives

Die Manhattan Volume Colourist* soll Volumen zaubern und gleichzeitig die Wimpern dauerhaft abdunkeln. Beim Auftrag selber habe ich tolle Erfahrungen gemacht, die Wimpern wurden schön getrennt und wirkten geschwungen. Einen dauerhaften Färbeeffekt habe ich allerdings vermisst. Schade, dass wäre eine echt smarte Idee gewesen.

Mein NYX Stay Matte but not flat Puder ist leider einem Sturz zum Opfer gefallen, aber es war eh fast leer. Traurig war es trotzdem, weil ich es wirklich abgöttisch geliebt habe. Es war perfekt um unterwegs mal kurz das Make Up zu überprüfen, dank dem Spiegel und das Puder selbst hat genau zu meinem Hautton gepasst und schön abmattiert.

Das Lavera Eyebrow Styling Gel* in Hazel Blond ist nun auch endlich leer. Leider für mich ein Flopprodukt. Bei mir hat es leider nicht genügend Farbe abgegeben und ich musste trotzdem immer mit anderen Produkten nachhelfen. Auch das Gel empfand ich als etwas schwach und vor allem meine buschige Augenbrauen Stelle bekam ich damit leider nicht gezähmt.

Das Alverde Fixing Spay* wurde nun auch leer. Anfangs war ich sehr begeistert, aber nach einer Weile wurde mir der intensive Alkohol Geruch zu intensiv und sind wir ehrlich. Alkohol trocknet nunmal auch die Haut aus und das kann ich eher weniger brauchen, vor allem da ich damit eh schon Probleme habe.

AVON Little black dress* war lange Zeit ein Everyday-Duft für mich. Er ist leicht orientalisch mit einem blumigen Aroma, damit ist er mädchenhaft aber gleichzeitig erwachsen. Auch der würzige Ingwer mit holzigen Duftnoten gefällt mir sehr gut. Für mich ein perfektes Parfüm und sehr zu empfehlen.

 

Masken & Gesichtspflege

Die Schaebens Augen & Lippen Maske* war mir in letzter Zeit ein großer Helfer. Durch die Heizungsluft trocknet meine Haut gerade sehr aus. Daher habe ich diese Maske oft genutzt in letzter Zeit. Das Jojobaöl, Q10 und Panthenol haben echt kleine Wunder bewirkt und Problemstellen gut behandelt. Oft habe ich die Maske auch punktuell angewendet, anstatt nur an Lippen und Augen, dass funktioniert auch sehr gut.

Von Kiss Professional habe ich die Aloe Moisturizing Tuchmaske* ausprobiert. Ich liebe Tuchmasken und werde mir von dieser Marke noch einige besorgen. Die Aloe Vera hat meine Haut wirklich gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt, ganz super, da die Heizungsluft meiner Haut gerade stark zusetzt. Durch die Form und Einschnitte passt sich die Maske perfekt an mein Gesicht an.

Mein Gesicht habe ich in letzter Zeit mit der LR Aloe Vera Facecream* gepflegt und ich fand sie wirklich super. Die gelartige Pflege kühlt die Haut angenehm und versorgt sie mit Feuchtigkeit. ich ärgere mich fast sie im Winter verwendet zu haben. Ich denke sie ist perfekt für den Sommer, wenn man sie im Kühlschrank lagert und so sein Gesicht abkühlen und gleichzeitig pflegen kann

 

Teilen:

3 Kommentare

  1. 8. Januar 2018 / 17:11

    Oii.. du hast ja fleißig aufgebraucht! 🙂
    Die Mascara von Manhattan hatte ich auch – nur leider war sie für meine Wimpern zu wenig Walla Walla Wäm! ud deswegen durfte sie schon recht früh weiter wandern 😀

  2. 9. Januar 2018 / 11:02

    Da sind tolle Produkte dabei, die Augen und Lippenmaske wollte ich mir vor Kurzem kaufen 🙂 Ich sollte sie auch unbedingt testen!

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  3. 10. Januar 2018 / 15:08

    Die Manhattan Mascara habe ich meiner Schwester gegeben, mir gibt sie zu wenig Volumen. Das Lavera Eyebrow Gel habe ich auch, benutze es aber nur einmal im Jahr. Von Colour Freedom habe ich Pink Pizazz vorrätig, das werde ich testen, sobald das L’Oreal Wash Out #Peachhair bei mir ausgewaschen ist.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂
    OrangeCosmetics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.