kw30So es ist wieder Zeit für einen kleinen Fakten Monatsrückblick. Da die letzten Rückblicke ausfallen musste, hoffe ich natürlich, dass ich überhaupt noch alles zusammen bekomme, aber ich gebe mir Mühe. Falls der Instagram Rückblick gefällt könnt ihr mich unter @wasserstoffperoxid dort finden.

  • Ich habe zu viel Kram. Wenn man umzieht stellt man erstmal fest, was man alles so besitzt und ich dachte mich trifft der Schlag als ich ein Karton nach dem anderen mit Filmen und Bodylotions füllen konnte. Und nach zehn großen Umzugskartons sieht die Wohnung immer noch so aus, als hätte sich nichts geändert.
  • Das Studium steht nun kurz vor dem Ende und ich schreibe mich schon munter für neue Bildungsangebote ein. Nun starte ich erstmal mit einem Marketing Grundkurs und lerne Ende September endlich Spanisch. Man munkelt lebenslanges Lernen wäre wichtig, also geht es für mich gleich weiter, während ich mich nun auf Arbeitssuche begebe.
  • Wochenlang habe ich keinen Sport gemacht, mein Körper fühlt sich an wie ein laufender Wackelpudding. Es war so schön endlich wieder damit anfangen zu können. Auch wenn ich am nächsten Tag sofort die Quittung in Form von Muskelkater bekommen habe. Das war es wert.
  • Aktuell muss ich mich wieder massiv darüber wundern, ob manche Menschen schlicht und ergreifend kein Leben haben. Seid ihr auch schon auf die sagenumwobenen Kundenservice-Facebook-Accounts gestoßen, die euch so ein bisschen von der Seite antrollen? Der Tag hat 24 Stunden und glaubt mir, keine Stunde davon könnte ich für so einen unnützen Kram verschwenden. Aber nun ja, jeder Mensch ist anders und investiert seine Zeit auch anders.
  • Diesen Monat gab es wirklich gar nicht soviel, was ich euch erzählen konnte. Ich habe meinen Tag ja nur mit der Bachelor Arbeit verbracht. Aufstehen – Ab an den Laptop – nebenher mehr schlecht als recht ein Brot essen – und abends wieder ins Bett. Ich hatte gar keine Zeit um irgend etwas spannendes zu erleben. Außer vielleicht die Sichtung des großen Staubballs unter meinem Bett, der aussah wie eine dritte Katze. Das war spannend!
  • Kommende Woche könnt ihr euch auf folgende Blogeinträge freuen: den Font Monday und den ersten Beitrag zu der „Need to See“ Reihe. Sharing is caring heißt es so schön und daher teile ich mit euch eine Auswahl an Blogeinträgen, die ich persönlich genial finde.

kw30_01 kw30_2 kw30_3 kw30_4 kw30_5 kw30_6 kw30_7 kw30_8

4 Comments on KW 30 | Fakten auf den Tisch

  1. Lie
    26. Juli 2015 at 16:47 (2 Jahren ago)

    Aus welchem Buch stammt denn der Auszug, den du da fotografiert hast? Klingt mega interessant! 🙂

    Antworten
    • Anni
      26. Juli 2015 at 19:54 (2 Jahren ago)

      Das ist „Loveletters to the Dead“ von Ava Dellaira. Ein wundervolles Buch, dass ich nur jedem empfehlen kann 🙂

      Antworten
  2. Evanesca
    26. Juli 2015 at 17:05 (2 Jahren ago)

    Ach ja, Bachelorarbeit schreiben. Ich kenen das. Außer am PC sitzen und schreiben plus vielleicht rezensieren macht man dann wirklich fast nichts.
    Dann zeigt man das dem Betreuer, hofft auf Tipps, überarbeitet, sitzt bis ein Uhr am Morgen…
    Viel Erfolg bei deinem Umzug – und ganz ehrlich? Das mit dem riesigen Staubball hört sich für mich wirklich nach einer lustigen Geschichten an 😀

    Antworten
  3. Sabrina
    2. August 2015 at 14:01 (2 Jahren ago)

    Deine Mieze ist einfach nur knuffig. Ist deine eigentlich auch so aufdringlich wenn sie kuscheln will? Also meine kann dann immer mächtig nerven und meistens kommt sie wenn man gar keine Zeit hat.

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *