Magic Ice Bar Oslo

Die Magic Ice Bar in Oslo ist ein beliebter Touristenspot, aber auch eine Location in der man abends auf Einheimische treffen kann. Aber die Magic Ice Bar besticht hauptsächlich durch ihre Einrichtung, denn wie es der Name schon sagt, ist vor Ort alles aus Eis.

Ice Ice Baby

An was viele Denken wenn man erzählt, dass man nach Norwegen in Urlaub geht, dann ist das hauptsächlich Schnee und Eis. Das ist nicht immer wahr (nicht immer, aber oft), aber in der Magic Ice Bar wird diese Erwartung schnell erfüllt.

Wenn man die Bar betritt, hat man erstmal das Gefühl in einem typischen Touristenspot zu sein. Man sieht sofort typische norwegische Souvenirs, die man seiner Familie mitbringen könnte. Vom Eis sieht man hier noch nicht viel. An der Theke kauft man sich ein Ticket. Es gibt verschiedene Ticketvariationen bei denen Getränke dabei sind, und auch Studentenrabatte.

Danach wird man vom Personal neu eingekleidet. Man bekommt über seinen Wintermantel einen zweiten Mantel mit Kapuze, dazu noch Handschuhe und bei Bedarf sogar dicke Winterschuhe. Nun folgt eine Sicherheitsschleuse und man landet in einer faszinierenden Bar, die komplett aus Eis besteht. Die Bar selbst, Regal und auch Tisch und Stühle sind aus Eis. Lammfelle sorgen dafür, dass man sich hinsetzen kann. An der Bar bekommt man auch Gläser, die aus Eis sind.

Aber das eigentliche Highlight sind die Kunstwerke vor Ort. Edvard Munch ist einer der bekanntesten norwegischen Künstler, von ihm stammt das Kunstwerk “Der Schrei“. In der Magic Ice Bar findet man seine berühmtesten Kunstwerke in Eis geschlagen in den Wänden oder den Trennwänden. Die 3D Optik lassen die Kunstwerke richtig lebensecht wirken.

Für mich war die Magic Ice Bar ein richtiges Highlight, inzwischen gibt es solche Locations ja häufiger, aber ich selber war noch nie in einer davon. Daher war das für mich eine totale Premiere und ich konnte nicht die Finger davon lassen und musste alles anfassen.

Die Magic Ice Bar ist nicht nur ein Touristenspot, abends kann man dort auch viele Einheimische treffen, da der Alkoholpreis zwar hoch ist, aber immer noch etwas günstiger als in anderen Bars. Und sind wir ehrlich, so eine Location ist einfach etwas Besonderes um mal feiern zu können.

Kosten und Öffnungszeiten

Kosten

195 NOK (ca. 20,36€)

170 NOK für Studenten (ca. 17,75€)

Beinhaltet einen alkoholischen Drink (Weißwein mit Crowberry Likör, Bekleidung

Rabatte für Kinder, Studenten und Familien

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:  11:00 – 23:00
Freitag-Samstag: 11:00 – 00:00
Sonntag: 11:00 – 23:00

Zusätzliche Gruppenzeiten bei frühzeitiger Buchung

 

Adresse


Magic Ice Bar
Kristian IVs gate 12
0164 Oslo
Norwegen

Pin It

Teilen:

10 Kommentare

  1. 16. März 2018 / 14:27

    ein echt cooler Einblick meine Liebe – im wahrsten Sinne des Worte 😉
    von so einer Ice-bar habe ich auch schon mal gehört, allerdings nicht in Oslo! finde ich ja mega genial, was dort alles an Kunstwerken gezeigt wird … und mit der Bar eine echt coole Mischung – die Getränke bleiben auf jeden Fall schön kalt 😀

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. 16. März 2018 / 14:28

    Sehr, sehr, sehr, sehr (100x sehr) geiler Beitrag! Noch ein Grund, warum ich nochmal nach Oslo muss 🙂 Ich finde solche Ice Bars total cool. Die Bilder sind der Kanller 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  3. 16. März 2018 / 15:32

    Ich wollte schon immer in eine Ice Bar vor allem wenn sie so individuell wie in Oslo ist! Für Oslo sind die Preise auch angemessen und wenn ich Studentenrabatt höre, bin ich sofort dabei 😉 Oslo steht noch dieses Jahr auf meiner Reiseliste, deswegen vielen Dank für den Beitrag!!

  4. Caroline
    16. März 2018 / 17:18

    Wow der Hammer sowas hab ich ja noch nie live erlebt. Mega toll 👏🏻 ganz lieben Dank für diesen Beitrag und den Foto Eindrücken vorallem.

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.carolinekynast.com

  5. Denise
    16. März 2018 / 17:18

    Ich war noch nie in Oslo, aber allein diese mega Bar würde einen Ausflug rechtfertigen 😂😂 sieht einfach nur genial aus. Danke für diesen tollen Bericht!

  6. 16. März 2018 / 17:27

    Wow, davon habe ich auch schon öfter etwas im Fernsehen gesehen auf Geo und Co..

    Ich finde es schön, wenn man dann erfährt, dass es wirklich so klasse ist, wie es im Fernsehen rüberkommt.

    Danke für deinen Beitrag und dass du uns mitgenommen hast.

    LG Sabana

  7. 17. März 2018 / 0:37

    oh, da möchte ich auch mal hin! Das sieht ja alles sehr toll aus – vielen Dank für diese Vorstellung <3!

    Liebe Grüße
    Verena

  8. 17. März 2018 / 8:11

    Wie cool- Danke für deinen Beitrag dazu. Mich erinnert das an meine Zeit in Stockholm. Dort gibt es auch eine IceBar und es war immer so lustig dort. Länger als eine Stunde hab ich es zwar nie ausgehalten (trotz der Kleidung) aber es war immer ein schönes Erlebnis.

    Alles liebe & bis bald

    xoxo
    Heike
    http://mumandthefashioncircus.com

  9. 17. März 2018 / 10:26

    Hey meine Liebe.
    Das ist einfach nur Wow. Finde das richtig, richtig toll und das wäre auch etwas für mich. Alleine die Bilder, klasse!

    Liebste Grüße,
    Sandra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.