Meinung am Sonntag: Bilder auf Zigarettenschachteln?

Eventuell haben es einige von euch schon gehört: Deutschland möchte sich ein Vorbild an anderen Ländern nehmen und abschreckende Bilder auf Zigarettenschachteln drucken. Als ich davon gehört habe wäre ich schon wieder am liebsten die Wände hochgegangen. Ja klar wir wissen alle Rauchen ist eine dumme Idee und man sollte es von vornerein lassen. Aufhören ist nacher schwer genug, ja ich bin auch gescheitert.

Aber jetzt frage ich mich natürlich was sollen diese  Bildchen von Lungen und Raucherbeinen bringen? Ganz klar Abschreckung. Aber ist Abschreckung so gut? Ich bin der Ansicht, dass richtige Raucher sich von diesen Bildchen nicht sonderlich beeindrucken lassen, denn die meisten wissen was sie ihrem Körper damit antun. Und Jugendliche die es unbedingt versuchen wollen, weil sie denken es macht sie cooler gehen dieses Risiko sicher trotzdem unheimlich gern ein.
Diese Bilder werden in meinen Augen niemand wirklich motivieren damit aufzuhören, wer  wirklich aufhören will zu Rauchen macht das von ganz alleine und aus ganz eigenen Beweggründen. Weil sind wir mal ehrlich, jeder von uns weiß wie es in Schlachthöfen aussieht, trotzdem essen viele  Fleisch. In Ignoranz und Verdrängung ist die Menschheit nämlich ziemlich gut.
Ich selber bin Raucher und muss offen zugeben, dass ich den Gedanken von einer schwarzen Lunge “Angelächelt” zu werden, wenn ich eine rauchen gehe, eher unschön finde. Ja ich weiß was ich meinem Körper antue, aber 24/7 damit konfrontiert zu werden finde ich eher  penetrant und nervig als aufklärend.
Und genau hier kommt der Knackpunkt in meinen Augen, diese Bilder sind wie schon gesagt abschreckend aber wäre bei so einem Thema Aufklärung nicht viel wichtiger, als dem Verbraucher wortlos Bilder um die Ohren zu prügeln?… Wir haben in Biologie damals sehr sehr früh gelernt was mit unserem Körper geschieht. Und zwar richtig intensiv, wieso weshalb warum. Trotzdem gab es genug die nach wie vor zum Glimmstängel gegriffen haben. Hallo Verdrängung! 
Wenn das sogar bei richtiger Aufklärung der Fall ist, werden diese Bildchen höchstwahrscheinlich nicht sonderlich viel ändern, außer den Druckerfarbenstand in der Fabrik.
Nein ich möchte Rauchen nicht beschönigen, ich möchte nur klarmachen, dass ich diesen Ansatz nicht sonderlich fördernd finde. Denn wenn wir dieses Schema “Alles was böse ist soll mit einem Bild versehen werden” weiterführen, müsste in meinen Augen auf jedem Schnitzel ein ausblutendes Schwein und auf jeder Weinflasche eine kaputte Leber und auf jedem Shirt diverser Klamottendiscounter abgemagerte Kinder an Nähmaschinen zu sehen sein. ABER da wäre das Geschrei dann groß. Sowas würden 80% wahrscheinlich nicht sehen wollen.
Das Zigaretten nach wie vor an der Kasse stehen und ALLE Nichtraucher sowie Raucher diese Bilder sehen müssen, vergessen viele. Falls das durchkommt freue ich mich schon auf die Konversation an der Kasse “Mama was ist das” -“Ja mein Kind das ist ein abgefaultes Bein” Pädagogisch wertvoll, sag ich da nur.

Teilen:

22 Kommentare

  1. 16. September 2012 / 14:49

    Word!

    Mal wieder super durchdacht von den Politikern.
    Ich (Nichtraucher) möchte sowas nicht sehen müssen und ich will auch nicht, dass mein (theoretisches) Kind sowas sehen könnte. Brilliant. Wirklich -.-

    Und ich geb dir auch Recht bei den anderen Punkten.
    Rauchen schön ankreiden, aber Alkoholismus, Tote Tiere und Kinderarbeit vorne vor lassen.
    Daran sieht man mal wieder: wenn die Politiker nichts “wichtiges” bewirken können motzen sie einfach an den “leichten” Sachen rum, damit die Wähler wenigstens glauben, die Herren dort oben wüssten was sie tun.

    *sheeesh*

  2. 16. September 2012 / 14:52

    Punkt. Mehr muss man zu deinem Post nicht sagen. Ich stimme Dir in jedem Punkt zu – dass Kinder, die an der Kasse sowieso auf die Süßigkeiten fixiert sind, dann nur etwas nach oben schauen müssen, um sich den Horror anzusehen – dämlich. Und Leute, die rauchen wollen, werden es auch weiterhin tun. Jeder von uns weiß auch, was Alkohol anrichtet und trinken tun trotzdem die meisten von uns jedes Wochenende..

  3. 16. September 2012 / 16:24

    Top! Seh ich alles ganz genau so wie du das siehst. Ich bin auch Raucher und mich würde sowas nicht abschrecken, ich weiß wie meine Lunge irgendwann aussehen könnte, deswegen rauch ich trotzdem, weils halt eins meiner Schwächen ist. Ich finde auch, dass sie sich nicht immer nur auf die “bösen Zigaretten” beschränken sollen, denn es gibt fast genauso viele Menschen, die sich vom Alkohol kaputt machen lassen oder sich betrunken am Steuer tot fahren, was komischerweise niemand wirklich beachtet, wieso also nicht auch ein paar Bildchen auf die Flaschen kleben?! Genau, weils genauso keine Sau interessieren würde! die Politiker brauchten halt mal wieder was neues sinnloses, was sie beschließen können und das ist mal wieder nur von den anderen Ländern abgeguckt, wie immer…

  4. 16. September 2012 / 16:50

    Mich würde mal interessieren, ob es in denen Ländern, in denen das durchgesetzt wurde Studien gibt, die zeigen, inwieweit das Einfluss auf die Rate der Raucher hatte. Grundsätzlich stimme ich dir zu; diese Bilder sind wohl eher weniger sinnvoll. Ich hätte jedoch nichts dagegen, wenn es eine Pflicht gäbe, zum Beispiel bei Klamotten, auszuschildern, unter welchen Bedingungen diese hergestellt wurden. Denn der Mensch ist auch nicht allwissend und das würde Leuten, die auf diese Dinge achten (wollen), die Suche sehr erleichtern! Aufklärung ist natürlich das A&O und ich finde zum Beispiel Anti-Raucher-Kampagnen an Schulen sinnvoll… Aber wie du schon treffend formuliert hast: Die Menschen sind Meister im Verdrängen. Die Folge dieser Bilder wäre wohl, dass man sich dann sagen würde: “Das sind die Extremfälle und die Regierung übertreibt wieder alles”. Was ja auch zum Teil der Wahrheit entspricht, schließlich bekommt nich jeder Raucher zwangsweise ein Raucherbein oder Lungenkrebs…

    • 16. September 2012 / 16:53

      JA Da stimm ich dir zu, ich wünsche mir dass kosmetikfirmen dazu verpflichtet wären, ihre kosmetik als tierversuchsfrei oder nicht zu kennzeichnen … da steig ich nämlich selber nicht mehr durch, weil dauernd eine firma die andere aufkauft *sfz*

    • 19. September 2012 / 20:02

      Oh ja, da wäre ich auch für, oder eben auch bei Kleidung unter welchen Bedingungen, sie hergestellt wurde… und und und. Habe auch vor, wenn ich nächsten Monat in meine eigene Wohnung ziehe, etwas hippiemäßiger als bei meinen Eltern zu leben, aber habe jetzt schon Angst davor, dass ich es einfach nicht auf die Reihe kriegen werde, weil man sich bei vielen Produkten einfach nicht sicher sein kann, ob sie jetzt politisch und ökologisch korrekt sind, ohne vorher eine riesige Internetrecherche zu betreiben. :/

      Am besten eigenen Bauernhof starten!

  5. 16. September 2012 / 17:00

    mehr kann man dazu nicht hinzufügen… doch, ich weiß noch was… raucher werden mit offenem mund angestarrt, weil sie rauchen, aber sich jedes wochenende ins koma saufen ist okay. alkohol ist meiner meinung nach schlimmer. wir raucher rauchen zwar, aber unsere gehirnzellen bleiben noch und wir verlieren nicht den verstand. eine kaputte lunge, na okay, das ist genau so schlimm wie eine kaputte leber. aber nicht schlimmer. gerade bei alkohol sollte man das daher auch so machen.

    • 16. September 2012 / 20:19

      Bin absolut deiner Meinung. Sich ins Koma saufen finde ich (hallo, meine Meinung^^) viel viel schlimmer und langfristig geht da mehr kaputt –> Liebe Demenz, ich erwarb dich durch meinen wochenendlichen Alkoholkonsum!
      Wobei, ich entstamme mit Mitte 20 noch einer Rauchergeneration – 5 Mark die Schachtel… Peanuts!
      Raucht die Jugend (ab 14) heute noch?

    • 16. September 2012 / 20:24

      nicht mehr soviel soweit ich weiß, die zahlen gehen zurück.

    • 16. September 2012 / 20:37

      in meinem umkreis rauchen viele 14-20 jährige. aber es wurde generell schon etwas “uncooler”

  6. 16. September 2012 / 18:43

    ich rauche zwar seit 10 Jahren nicht mehr aber mich hätte sowas früher nie abgeschreckt ^^

  7. 16. September 2012 / 21:00

    Bilder mal hin oder her….die Frage ist eh, ob das am Ende wirklich was bringt.
    Machen eh am Ende, was verlangt wird.

    Viel bedenklicher finde ich den Gedanken….in den Läden an der Kasse zu stehen
    und wir wissen alle, das da auch öfter Mütter mit ihren Kindern warten.

    Wollen die wirklich das, vielleicht schon 3 Jährige usw. solche Bilder zu sehen bekommen?

    Ich fände das nicht so prickelnd 🙁

    LG

  8. 17. September 2012 / 6:51

    Ich finde, dass wird dem Raucher null interessieren. Vor allem Schweinerei, denn der Staat verdient doch an Kippen sehr gut. Von wegen den ganzen Steuern. Verbietet Drogen, aber erlaubt Alkohol und Kippen und will dann so ne Bilder drauf machen? Wenn es doch so krass gefährlich ist, warum ist es dann erlaubt?
    Zumal ich Tiermisshandlungen schlimmer finde und auf Lebensmittel jedes Tier beim töten abgedruckt werden müsste… DÄMLICH!

  9. 17. September 2012 / 9:21

    Ich kann meine Meinung immer in deinen Texten wiederfinden und zwar mit besseren Worten als sie mir selbst einfallen würden! Danke für diesen Artikel und ich stimme dir in jeden Punkt zu.

    Vorallem weil ich Freunde z.B. aus Rumänien haben und hier sind diese Bildchen schon auf den Schachteln zu finden. Daher weiß ich auch das diese Null beachtet werden. Mir nimmt eine Arbeitskollegin manchmal einige Schachteln mit weil diese ja billiger sind und habe ich deshalb aufgehört? Aaaaahm neee und ehlich gesagt habe ich da nicht einmal richtig drauf geachtet was sich nun auf meiner Schachtel befand, kann dir also nichtmal sagen was für ein Bild das war – Haha ich bin Meister der Verdrängung! 😀
    Vorallem war ich auch in dieser Kunstausstellung Körperwelten mit der Schule als diese in München war. Da stand eine normale Lunge neben der eines Gelegenheitsrauchers neben diesen großen Stück Asche eines Kettenrauchers – danach bin ich raus und hab eine Zigarette angezündet. Also wenn ich schon eine richtige schwarze Lunge gesehen hat die mich nicht abschreckt, dann werden diese Bilder wohl noch weniger Wirkung erziehlen.

    Wie Julia oben schon schreibt, der Staat verdient an der Tabakindustrie einen Batzen Geld. Was denkst du denn wieso diese kein Geld in eventuelle Prävention fließen lassen oder vielleicht in Nachsorge indem Sie Antiraucherseminare unterstützen (was ja zum Teil sogar Arbeitgeber machen)?
    Sie drucken kleine Bildchen und hoffen der dumme Bürger gibt sich mit diesen Argument zufrieden der Staat hätte eine Meisterleistung vollbracht. Hurra, alle Applaus bitte! 😉
    Der Staat weiß meiner Meinung nach ganz genau wie wenig diese Masche bringen wird, sie wird sicher weniger daran interessiert sein Stuereinnahmen zu verlieren. Am besten bringen Sie gleich die nächste Erhöhung – um noch mehr Geld aus den Steuern herauszuziehen.

  10. 17. September 2012 / 10:30

    Ich war grade in Ägypten im Urlaub, dort sind die Bilder auf den Schachteln.
    Ich habe mir da viele angeschaut, ich selbst rauche ja nicht aber viele meiner Bekannten. Ich finde es schon wirklich eklig, wie detailliert die Bilder sind und für mich wirkt es auch abschreckend.

    Allerdings haben viele der Einheimischen gesagt das es sie gar nicht interessiert, das man sich ja der Konsequenzen bewusst ist wenn man raucht etc.
    Ich denke leider nicht das es viel nützen wird – auch nicht hier in Deutschland..

  11. 17. September 2012 / 13:45

    Du schreibst super Texte. Ich denk was das Thema angeht genauso wie du. 🙂

  12. 18. September 2012 / 3:50

    Villeicht würden sie mehr Leute vom Rauchen abschrecken, wenn drauf stehen würde wieviel davon an Steuern abgeht ^^

    • 18. September 2012 / 18:52

      ganz ehrlich, da hast du recht. das ist eine der sachen die mich persönlich am meisten nervt XDD

  13. 19. September 2012 / 19:57

    Dem habe ich absolut nichts mehr hinzuzufügen. Wären wir hier bei Facebook, würde ich auf “Gefällt mir” klicken!!! 😉

  14. 24. September 2012 / 11:26

    Was wäre denn daran so schlimm, wenn Kinder diese Bilder sehen würden?

    Das wäre doch zumindest eine Zielgruppe, die solche Bilder noch erschrecken könnte. Glaube auch nicht, dass es viel bringt … bei vielen Rauchern ist das sicher Hopfen und Malz verloren und von mir aus kann auch jeder seinen Körper so schlecht behandeln wie er mag. Aber grundsätzlich finde ich die Idee nicht verkehrt. Zumindest Nichtraucher könnte es noch abschreckend. Auch wenn es wenige sind, immerhin.

  15. EmilyStrange
    27. September 2012 / 16:28

    Ich kann jeansi recht geben! Es gibt so viele Menschen, die unter der Volksdroge Nr.1, nämlich Alkohol leiden und keiner würde auf die Idee kommen, auf Flaschen eklige Bilder zu drucken. Was viele nicht wissen, ist dass Alkohol auch extrem krebserregend sind. Ich finde man sollte eher auf die Alternativen wie Elektronische Zigaretten wie http://www.vitasmoke.de/ zurückgreifen, statt solche Bilder anzubringen.

  16. Clara
    10. Oktober 2012 / 18:29

    Ich war letztens in Amsterdam und ich muss sagen, ich habe so viele getroffen die keinen Alkohol trinken und fande das total angenehm und überraschend. Deutschland sollte sich wirklich mal ein Vorbild nehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.