Planner Passion 2017

Es gibt Dinge ohne die kann ich nicht leben. Essen, Atmen, Trinken – klar alles ganz offensichtlich. Aber da fehlt noch eine Sache und zwar ein Terminkalender. Ich bin sicher einer der verplantesten Menschen, die ihr je kennenlernen werdet. Ich würde verhungern, wenn nicht jeden Samstag „Einkaufen“ in meinem Planner stehen würde. Dieses Jahr habe ich mir mal wieder einen neuen Planner gegönnt, den ich euch natürlich vorstellen will.

erincondren_lifeplanner_10Die Letzten Jahre habe ich mir immer wieder einen Planner über diverse Plattformen selber zusammengestellt . Eigenes Cover und das innere war komplett an meine wünsche anpassbar. Damit war ich bisher auch immer zufrieden, aber ich wollte mal etwas Neues ausprobieren. Ich habe lange gesucht. Zuerst bin ich beim Shop Jo and Judy hängen geblieben, der mein Herz im Sturm erobert hat. Allerdings hatten sie den Plan meiner Träume nur in A4, was mir einfach zu groß war. Ein Filofax kam für mich so auch nie in Frage – einfach zu klein für den ganzen Kram, den ich mir doch tatsächlich notiere. Egal was ich gefunden habe: Optisch waren sie immer super ansprechend und haben mein Herz zum Rasen gebracht, aber das Innere hat mir nie gefallen. Ist ja als würde ich nach einer neuen Beziehung suchen nur etwas komplizierter ?!erincondren_lifeplanner_01

Also habe ich weiter gesucht und nach langem Hin und Her und der Empfehlung einer Freundin bin ich beim Life Planner von Erin Condren hängen geblieben. Und was soll ich sagen? Ich bin einfach verliebt.  Erst dachte ich mich trifft der Schlag 65$? Heilandzack, soll ich eine Hypothek aufs Haus aufnehmen oder was? Aber dank einer Rabattaktion und einem Rabattcode konnte ich den Preis tatsächlich auf 50$ runterdrücken. Manch einer sagt, dass das immer noch zu viel Geld ist. Das mag sein, aber ich kann wirklich sagen, dass meine Terminkalender wirklich alle 365 Tage im Jahr rege genutzt werden und über ein Jahr verteilt, kann ich mit so einem Preis leben. Wie mein Freund es auch gesagt hat „Komm schon, drück endlich auf kaufen. Du bist die einzige Person, die sich soviel Kleinkram aufschreibt um über den Tag zu kommen. Das lohnt sich schon fast“.

Also hab ich es mir gegönnt, während eine Filofax verrückte Freundin im Hintergrund noch geflüstert hat „Ich drück dir was von meinem Washi Tape ab“ . Also sitze ich hier jetzt mit meinem neuen perfekten Terminkalender in den ich absolut sinnvolle Dinge schreiben kann, aber auch Stuff wie „Vergiss nicht zu atmen und dein Kopf liegt auf der Kommode – nimm lieber mit, sonst regnets in deinen Hals“.  erincondren_lifeplanner_09 erincondren_lifeplanner_08 erincondren_lifeplanner_07

Ne aber nun mal etwas mehr Ernst. Der Einband ist in Lederoptik mit einem schönen gestanzen Spruch, der metallisch schimmert. Ich finde der Look macht wirklich einiges her.  Im neuen Planner habe ich für jeden Monat ein süßes Zitat zu Beginn, gefolgt von einer monatlichen Monatsübersichtseite, bevor die normalen Seiten für die einzelnen Tage starten. Ich habe Platz für alle meine To Do’s und für Notizen. Das Papier ist dick genug, dass man auch mit Stabilos schreiben kann, ohne dass es durchdrückt und unschöne Schatten auf der Rückseite hinterlässt.

 

erincondren_lifeplanner_06 erincondren_lifeplanner_02Besonders herzig finde ich die kleinen Sticker am Ende des Planners. Birthday, Doctor Appointment, Concert, so kann man schnell und einfach mit einem süßen Bäpper das Ergebnis highlighten und man hat das Gefühl sich unheimlich viel Mühe dabei gegeben zu haben. Wer weiß vielleicht entwickele ich mich im Laufe der nächsten Woche zu voll dem gestalterischen Planner-Mädchen und überklebe einfach alles mit Washi Tape. Dazu gab es noch ein kleines Notizheftchen, für alles was wichtig ist, aber keinen Platz im Kalender hat. Ich bin jetzt erstmal so glücklich endlich wieder alles systematisch eintragen zu können. Jetzt habe ich wenigstens wieder ein schlechtes Gewissen, wenn ich mich entscheide zu prokrastinieren.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch einen schönen Planner für dieses Jahr? Und wenn ja auf welchen habt ihr zurückgegriffen?

Teilen:

13 Kommentare

  1. 18. Januar 2017 / 16:14

    Der Planer ist echt super schön, gerade innen. Da habe ich bisher noch nie einen fertigen gefunden, der genau so aussieht, wie ich ihn gerne hätte. Deshalb bin ich jetzt auch beim Bullet Journaling gelandet und mache alles selbst. Schön dass du jetzt einen hast, der genau so ist, wie du ihn haben möchtest, auch wenn 50$ echt nicht wenig sind. Stimmt eigentlich, dass sich das über die Zeit natürlich rentiert, aber ich persönlich musste mich schon bei 17€ für ein Leuchtturm Notizbuch überwinden, einfach weil es so viel günstigere Alternativen gibt.
    Für mich ist es aber auch super wichtig, jede Kleinigkeit aufzuschreiben, damit ich wirklich daran denke. (und es nicht weiter aufschiebe…)
    Dann viel Spaß beim gestalten, falls sich das ergeben sollte 😀

  2. 18. Januar 2017 / 22:01

    Das sieht echt hübsch aus, ein ganz toller und übersichtlicher Planer!

  3. 18. Januar 2017 / 22:51

    Oh das sieht nach einem wundervollen Kalender aus. Ich gebe auch immer etwas mehr Geld für Kalender aus, da ich einfach kein Fan von diesen Standard-Kalendern bin.

    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion
    Facebook | Instagram | Twitter

  4. 19. Januar 2017 / 12:36

    Ich habe es vor einem Jahr mit so einem Planer versucht…
    Ist aber nichts für mich, da ich ihn meist nicht dabei hatte.
    Meiner war auch toll, mit Marmoroptik, selbst gestaltet!
    Seitdem trage ich mir alles ins Handy ein!
    Dein Planer ist aber sehr sehr hübsch!

  5. 21. Januar 2017 / 19:40

    Ein wirklich super schöner Planer. Bei mir durfte es dieses Jahr einer von odernichtoderdoch sein, in den ich auch absolut verliebt bin.

  6. 22. Januar 2017 / 11:43

    Ohne meinen Planer wäre ich manchmal aufgeschmissen. Bei drei Kindern und Job fallen doch einige Termine an, die in der Hektik des Alltages sonst vergessen werden. Deiner gefällt mir sehr gut. Lg Karin

  7. 22. Januar 2017 / 12:26

    Ohhh, der könnte mir auch gefallen – auch wenn ich den Preis erst einmal abschreckend finde.
    Da ich eine kleine Handtasche habe, brauche ich einen Din á 6 Kalender – damit bin ich bei den meisten Planern leider schon raus, weil sie einfach zu groß sind – oder zwar klein, doch sooo schwer, dass es mich wieder stört, irgendwas ist ja immer 😉

  8. 24. Januar 2017 / 9:37

    Oh man, ich habe sooooo viele Kalender zuhause und ich denke mir jedes Jahr wieder: Diesen benütze ich aber GANZ sicher – nur damit er dann ein paar Wochen später immer noch leer wo herumliegt. Aber ich kann nicht anders – sie sind einfach sooo schön! 😀

    GLG Miriam
    http://www.enemenemimi.com

  9. 25. Januar 2017 / 8:19

    Der Planer ist ein Traum! Ich stehe auch total auf Planer und habe gerade einen von der Glossybox bekommen, der mir gut gefällt. Aber, ich überlege tatsächlich mir diesen auch zu kaufen. Der ist echt richtig schön!

    Liebe Grüße

    Christine

  10. 26. Januar 2017 / 20:33

    Huhu,

    mir geht es ähnlich wie dir. Mir sind ein paar Termine und Ideen für den Blog einfach über den Kopf gewachsen. Bisher habe ich immer alles in mein Handy eingetragen, aber das hat mich irgendwie ein bisschen gestört – vor allem, wenn es um den Blog ging. Ich möchte mir Post-Ideen ausführlich aufschreiben können, aber trotzdem bei meinen Terminen und To Dos stehen haben. Und ich möchte mich nicht an irgendwelche vorgefertigten Kalender halten müssen, die nur 3 Zeilen für Notizen übrig haben. Naja, seitdem führe ich jetzt also ein Bullet Journal. Das macht zwar irgendwie auch noch mehr Arbeit, als die Sachen, die man ohnehin erledigen möchte, aber mit der Zeit geht das alles viel viel schneller von der Hand. Ich kann mir alles so einteilen, wie ich möchte. Das war mir am Wichtigsten 🙂

    So, weil ich jetzt auch gerade gesehen habe, dass du Septum-Trägerin bist, wollte ich dir noch kurz sagen, dass du auf unserem Blog Septum-Ringe gewinnen kannst. Du musst nur ein Kommentar schreiben, ob du echte oder Fakes haben möchtest.

    Alles Liebe, Lena

  11. 28. Januar 2017 / 15:13

    Ich bin ein echter Fan von Printprodukten und kaufe mir jedes Jahr 2 Kalender – einen Wandkalender zum Aufhängen und einen Planner, ähnlich deinem. Finde das macht vieles viel Übersichtlicher und wenn man es so macht wie du und dabei Dinge abhaken kann, finde ich hat es noch mal ein bisschen was Positives fürs Ego: Denn das hat man schließlich alles schon erledigt und geschafft.
    Liebe Grüße aus dem schönen Altmühltal 🙂
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.