Das Semester hat nun wieder offiziell gestartet und ich in schon wieder total im Studierenden Modus. Die letzten zwei Wochen habe ich mich wohl ausschließlich auf meine Moderations-Prüfung konzentriert und hatte daher nur wenig Zeit für den Blog. Jetzt habe ich wieder etwas mehr Zeit und starte den Mai pünktlich mit dem Monatsrückblick für den April.

Random RecapRandom Recap

New In

Wir wissen wohl alle, dass Dänemark das Fahrrad Land schlechthin ist. Mir selber wurde meines vor 8 Jahren gestohlen. Seitdem hatte ich keines mehr. Kopenhagen hat aber irgendwas in mir geweckt. Plötzlich hatte ich das Bedürfnis Fahrrad zu fahren. Also war diesen Monat die einzige logische Konsequenz mir ein Fahrrad zu kaufen. Nun habe ich ein schönes schwarzes Hollandrad und einen türkisenen Helm. Safety First! Ich werde nie vergessen, dass meine Tante durch einen Sturz ihren Geschmacksinn verloren hat. Sowas soll mir nicht passieren. Ironischerweise konnte ich seit ich es gekauft habe, noch nicht einmal damit fahren, weil es die ganze Zeit geschneit hat. Was soll das? Ich war so motiviert und will endlich schauen, dass ich wieder fahren lerne ohne zu wackeln. Denn wer seit 8 Jahren nicht mehr gefahren ist, ist nunmal unsicher unterwegs.

Dann habe ich noch meinen Depot Gutschein eingelöst, den ich zum Geburtstag bekommen habe. Endlich habe ich mir Vasen zugelegt  jetzt fehlen mir nur noch Blumen.Random Recap

Gelesen

Diesen Monat habe ich wegen dem ganzen Unistress, der von heute auf morgen wieder losging, habe ich recht wenig gelesen, dafür dass ich eigentlich recht lange noch frei hatte. Das hat mich etwas genervt, weil ich eigentlich schöne Tage auf dem Balkon mit einem Buch verbringen wollte. Aber diese Planung hat mir Frau Holle und meine eigene miserable Zeitplanung zerstört. Trotzdem habe ich noch vier Bücher gelesen.

  • Ein Rezept für die Liebe – Rachel Gibson ♥ ♥ ♥ ♥ ♡
  • Siege and Storm – Leigh Bardugo ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
  • Rette mich vor dir – Tahereh Mafi ♥ ♥ ♥ ♥ ♡
  • Ich brenne für dich – Tahereh Mafi ♥ ♥ ♥ ♡ ♡

Gehört

Diesen Monat war ich mal wieder auf einem Konzert. Und zwar auf der Springbangerz Tour von „to the rats and the wolves“. Vorbands waren „Venues“, „8 Kids“ und „Desaster Kids“. Was besonders geil war, war dass das Konzert in Lindau statt fand und damit wirklich ums Eck war und wir keine lange Anreise hatten. Einfach perfekt. Vor einem Konzert habe ich die Angewohnheit, mir einfach in Dauerschleife die Musik des Headliners anzuhören. Und genau das habe ich den Monat auch gemacht, und auch nach dem Konzert, weil die Musik einfach geil ist und mir sehr taugt. Aber auch die Vorbands haben mich heftig positiv überrascht. Da habe ich mir dann natürlich auch etwas Merch gegönnt.Random Recap

Gesehen

Gerade wollte ich sagen, dass ich diesen Monat gar nicht soviel geschaut habe, aber das wäre eine richtige Lüge. Ich habe diesen Monat unheimlich viel Netflix geschaut. Aber was kann ich dafür, wenn die ganzen Serien immer parallel rauskommen? Ich bin auch nur ein Mensch. Und dazu hat mein Freund noch ein paar BluRays mitgebracht, von Filmen, die wir im Kino verpasst haben. Die mussten natürlich auch angeschaut werden, da unsere Freunde uns im Nacken saßen mit den Worten „SCHAU DAS ENDLICH AN!“

Also wurde auf Netflix erstmal „Tote Mädchen lügen nicht“ fertig gesuchtet, mit einem begeisterten und einem enttäuschten Auge sozusagen. Dazu habe ich noch mit Girlboss gestartet, die Serie überzeugt mich aktuell noch gar nicht. Ich hoffe, aber das noch mehr passieren wird und Sofia endlich einen Charaktersprung weg von der verzogenen Göre macht.
An Filmen habe  ich endlich wieder Vaiana gesehen. Ich war im Kino schon sehr begeistert und war nach Release wirklich froh ihn gleich zu haben. Dasselbe zählt für Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Auch neu im Player war diesen Monat „Doctor Strange“, eine überraschend gute Origin Verfilmung.

9 Comments on Random Recap April

  1. Sarah
    1. Mai 2017 at 12:19 (3 Monaten ago)

    Schöner Post! 🙂 Und die Tasse ist ja geil! 😀

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

    Antworten
  2. Biene
    1. Mai 2017 at 16:33 (3 Monaten ago)

    Mh, aber Fahrrad fahren verlernt man ja eigentlich nicht, zumindest laut Sprichwort. Ich find’s super, dass du dir ein Rad besorgt hast. Ich persönlich fahr nur Rad und das Sommers wie Winters, ob Regen, Sturm, oder Schnee 😀 Die richtige Jacke und Regenhose machens möglich!

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    Antworten
    • Anni Hydrogenperoxid
      1. Mai 2017 at 16:40 (3 Monaten ago)

      Da hast du recht! Das Fahren selber ist kein Problem gewesen, aber das Hand vom Lenker wegnehmen um Abzubiegen war am Anfang fast unmöglich weil ich so unsicher war. Aber gestern nach einer kleinen Tour war es wieder alles da 😀

      Antworten
  3. Elisabeth-Amalie
    1. Mai 2017 at 18:21 (3 Monaten ago)

    Ich finde, dass Fahrradhelme immer doof aussehen aber sie sind einfach unverzichtbar und mega wichtig. Ich habe auch einen und setze ihn immer auf. Klar, bist du nach so vielen Jahren erst etwas wackelig aber mir ging es selbst so und ich muss sagen, dass sich das Radfahren voll schnell wieder eingegroovt hat. 😀

    Liebst Elisabeth-Amalie

    Antworten
  4. Aileen
    1. Mai 2017 at 19:01 (3 Monaten ago)

    Schöner Beitrag 🙂
    Lieben Gruß

    Antworten
  5. Jacquy
    2. Mai 2017 at 14:58 (3 Monaten ago)

    Mich freut total dass du auf dem ttraw Konzert warst. Ich habe die Band glaube ich schon 7x live gesehen und es macht immer wieder super viel Spaß, auch wenn ich dieses Mal nicht bei der Tour dabei war.
    Ich hoffe du findest bald eine Gelegenheit, das Fahrrad auszuprobieren!

    Antworten
  6. bknicole
    3. Mai 2017 at 14:09 (3 Monaten ago)

    Auf Netflix schaue ich gerade auch richtig viel. Mit „Tote Mädchen Lügen Nicht“ und „Girlboss“ bin ich schon durch. Zu ersterem habe ich ja schon das Buch gelesen, welches mich damals schon berührt und schockiert hatte, die Serie hat da echt noch mal einen drauf gesetzt und war stellenweise wirklich schwer anzuschauen. Puh bei Girlboss muss ich dich leider enttäuschen, was Sophias Charakter anbelangt, ich fand sie bis zum Ende sehr nervend und egoistisch. Jedoch waren die letzten drei Folgen der Serie gelungen und haben mir gut gefallen. Generell hätte ich mir aber etwas mehr Ernsthaftigkeit gewünscht, weil die Serie genau das auch hergegeben hätte. Bei mir lief ansonsten noch Designated Survivor und Riverdale.

    Doctor Strange und Phantastische Tierwesen stehen hingegen noch auf meiner Wunschliste.

    Antworten
  7. Saskia-Katharina Most
    16. Mai 2017 at 20:54 (2 Monaten ago)

    „Rette mich vor dir“ war so ein geniales Buch! Ich habe es verschlungen und auch mehrere Male verschenkt. Und dann kam der zweite Band und ich fragte mich warum zum Teufel, dass jetzt doch geht und auch irgendwie nicht. Das hat für mich die ganze Story kaputt gemacht und ich habe mittendrin aufgehört. Wenn du das Buch gelesen hast, weiß du sicher was ich meine. Warum? Warum! Die ganze Spannung war auf einmal weg, das knistern in der Luft und… Ach ich beende den Kommentar an dieser Stelle, sonst steigere ich mich da zu sehr rein 🙂

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *