Random Recap August

Wir nähern wir uns dem Herbst und man kann sich langsam aber sicher vom Sommer verabschieden. Mich freut das ja unheimlich, ich habe die Strickpullover in großer Vorfreude schon nach Vorne gezogen. Ich kann es nicht erwarten, das Ende des Augusts symbolisiert für mich immer so einen Cut. Aber am Ende August gibt es natürlich auch noch den Recap zum Monat.

Mein Leben

Aktuell habe ich ja noch Semesterferien, die ich voll und ganz auskoste. Ich muss natürlich noch an meinen Projekten und Hausarbeiten arbeiten, aber meine Freizeit versuche ich schön zu Nutzen. Daher waren wir letzte Woche auch wieder im Urlaub. Dieses Mal ging es nicht ins Ausland, sondern hoch an die Nordsee. Als Kind war ich immer in St. Peter Ording, die Stadt ist irgendwie ein Teil von mir, daher war es mir mal wieder wichtig, dort hinzufahren und die Erinnerung etwas aufzufrischen. Es war wirklich traumhaft, aber dazu in einzelnen Beiträgen mehr. Die 9 Stunden Fahrt haben sich wirklich gelohnt und es war die schönste Woche seit Langem, ich kann es gar nicht erwarten erneut hoch zu fahren.

Übrigens wurde eines meiner Rezepte in einer Zeitung veröffentlicht. Hach das freut mich so sehr! Wer also eine Märkisch allgemeine Zeitung vom 24.08 bei sich hat, darf sich gerne melden. Ich würde die so gerne für meine Oma haben.

New In

Diesen Monat habe ich mich hauptsächlich für den Urlaub eingedeckt. Eine neue Regenjacke von Pull & Bear, dazu ein neues Bikinioberteil über Asos. Das Unterteil sah an mir leider total blöd aus, aber ich habe so viele schwarze Ersatz-Unterteile, dass ich hier einfach einen auf Mix and Match machen kann.
Dazu kam ein wenig neue Dekoration, wer auf Instagram fleißig mitliest, weiß ja dass ich gerne wieder etwas umdekorieren will und einen etwas einheitlicheren Look in der Wohnung möchte. Daher muss nun einiges an Dekoration rausfliegen um Platz für Neues zu machen. Ansonsten ist es wahrscheinlich auch einfach zu viel.

Dazu habe ich mich endlich getraut meine Haut zu schmücken. Die Liebe zur Nordsee ziert jetzt auch meinen Körper und ich bin maßlos glücklich. Ich bin froh mich getraut zu haben und danke dem Schicksal, dass ein Termin für mich und meinen Freund frei war. So viel Dusel muss man schonmal haben.

Gelesen

Diesen Monat habe ich einiges mehr gelesen als in den Monaten zuvor. Das lag aber einfach daran, dass ich im Urlaub war und immer ein Buch dabei hatte. Ich konnte viele freie Minuten mit Lesen verbringen. Am Ende des Monats waren es 4 Bücher mit 1924 Seiten.

  • Dino Park – Michael Crichton  ♥ ♥ ♥ ♥ ♡
  • Lola and the boy next door – Stephanie Perkins ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
  • Goldener Käfig – Victoria Aveyard ♥ ♥ ♥ ♡ ♡
  • Ich will nur dein Glück – Carly Phillips ♥ ♥ ♡ ♡ ♡

Gehört


Um ehrlich zu sein, habe ich hauptsächlich alte Hörbücher aus meiner Kindheit gehört: Die kleine Hexe, das kleine Gespenst und der kleine Wassermann. Ich bin wirklich froh, dass ich die alten Versionen noch gefunden habe. Ich habe mal in die neuen Auflagen hineingehört und war wirklich enttäuscht, was man aus meinen Kindheitsklassikern gemacht hat.

Ansonsten habe ich in letzter Zeit einfach alles querbeet gehört, darunter auch diese Roadtrip Playlist, die es mir irgendwie sehr angetan hat. Die gibt  mir so einen O.C. California Vibe.

Gesehen

Diesen Monat habe ich die finale Staffel von Orphan Black gesehen. Für mich die Überraschung schlechthin. Ich will eigentlich gar nicht, dass es vorbei ist, aber das Finale war der Serie echt gewachsen und mit diesem Ende kann ich definitiv leben. Falls ihr die Serie also noch nicht gesehen habt, solltet ihr definitiv damit anfangen. Für mich einfach eine Serie mit spannender Storyline, coolen Charakteren und es fühlt sich einfach wirklich innovativ an.

Auch habe ich endlich „Alles steht Kopf“ angeschaut. Ich bin ja ein großer Disney und Pixar Fan, aber ich kann wirklich nicht nachvollziehen, warum dieser Film so gehypt wurde. Für mich hatte er einfach gar nichts und ich war froh als er vorbei war.

Next Up

In nächster Zeit wird es wieder einige Reisebeiträge geben, ich will euch gerne zeigen was ich in St. Peter Ording erlebt und gesehen habe. Ansonsten gibt es noch einen Beitrag über meine liebsten Bildbearbeitungs Apps und Tipps für die Organisation.

Teilen:

11 Kommentare

  1. Nina
    1. September 2017 / 10:28

    Die Nordsee ist wirklich toll, ich bin dort auch immer super gerne.
    lg 🙂

  2. 1. September 2017 / 10:28

    Ich habe im Moment auch noch Semesterferien und fahr in 2 Wochen auch erstmal in den Urlaub. Deine Bilder von der Nordsee sind super schön!
    Das Lied gefällt mir auch gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia
    https://sinceamoment.blogspot.de/

    • Anni Hydrogenperoxid
      1. September 2017 / 10:35

      Oh wo geht es denn hin in den Urlaub? 🙂

  3. 1. September 2017 / 10:36

    Das klingt nach einem tollen Monat und ich freue mich schon auf deine geplanten Artikel.
    Ich hoffe, dass der Sommer noch einmal für ein paar tage zurück kommt, bevor es dann in den kuscheligen Herbst geht.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  4. 1. September 2017 / 10:44

    So ein schöner Beitrag. Ich liebe das Meer auch. Vor allem die Nordsee.

    Liebe Grüße und ein traumhaftes Wochenende!
    Celine von http://mrsunicorn.de

  5. 1. September 2017 / 13:23

    wieeee cool ist dein Blog denn bitte?! So ein toller eigener Stil <3
    Deinen Post finde ich super, die Buchempfehlungen kann ich grade gut gebrauchen (:

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    • Anni Hydrogenperoxid
      3. September 2017 / 20:13

      Oh vielen lieben Dank für das schöne Kompliment 🙂 Sowas liest man gerne

  6. 3. September 2017 / 9:05

    Ich bin an der Nordsee aufgewachsen und ich vermisse meine Heimat sehr. Ich habe in Cuxhaven gewohnt und das war wunderschön! Jetzt wohne ich im Westerwald und ich habe ständig „Meerweh“. Leider komme ich nicht oft an die Nordsee, es wird mal wieder Zeit ..

    Lg Chris

  7. 3. September 2017 / 14:43

    Hi Anni,

    St. Peter Ording finde ich auch sehr schön. Ich bin aber eher ein Ostsee-Kind, da ich auf einer Ostee-Insel geboren bin. Dennoch hat die Nordsee ihren Reiz, finde ich. Sie ist im wahrsten Sinne erfrischend anders, hihi. Bin gespannt auf deinen Reisebeitrag.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  8. 7. September 2017 / 13:12

    Ein schöner Rückblick, ach ich habe auch schon wieder meerweh… Glückwunsch zum ersten tattoo 🙂
    Liebe Grüße, Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.