Random Recap Juni

Ich freue mich so sehr auf den Juli. Denn das heißt für mich, dass ich in wenigen Wochen in die Semesterferien starten kann und endlich wieder etwas die Füße hochlegen darf. Auch wenn einige Hausarbeiten anstehen, freue ich mich trotzdem auf meine Sommerferien. Aber nun erstmal zu der Frage, wie mein Juni war.

Mein Leben

Aktuell ist so viel los. Ich bin wirklich komplett eingebunden und muss sehr viel für das Studium machen. In meiner Freizeit möchte ich dann nicht auch noch vor dem Laptop sitzen, daher versuche ich in letzter Zeit häufiger wegzugehen, mehr mit Freunden zu unternehmen und ich habe auch wieder mit Sport begonnen. Eigentlich ist es mir im Wetter zu warm für Sport. Aber ich habe mich mal wieder an Blogilates versucht und diese Kurz-Workouts sind einfach perfekt und lassen sich super in den Tag integrieren. Ich bin gespannt ob sich was tut dadurch. Ich hatte definitiv schon einige Male bösen Muskelkater

New In

Dieser Monat stand ganz unter dem Stern der Schuhe. Ich habe mir fest vorgenommen mir ein Paar Birkenstock Gizeh für den Sommer zuzulegen und ein neues Paar Classic Vans, da meine Chucks langsam nicht mehr so gut aussehen. Das am Ende des Monats vier Paar neue Schuhe bei mir liegen würden, war nicht geplant. Ollis Oma hat mir einfach mal zwei Paar Nike Free geschenkt, weil sie ihr zu klein sind. Ich habe mich wirklich gefreut wie ein kleines Kind. Langsam gewöhne ich mich wohl doch an Sneaker und finde Gefallen daran.

Und habt ihr Mitbekommen? Es wurde ein absolutes Kult Spiel der Play Station 1 neu aufgelegt: Crash Bandicoot. Kennt ihr es? Das musste natürlich auch einziehen, da es mich damals zum Zocken an Konsolen gebracht hat. Für mich also ein Spiel bestückt mit Erinnerungen.

Gelesen

Wer viel macht, hat für andere Dinge eben weniger Zeit. Daher habe ich auch etwas weniger gelesen. Dafür habe ich aber hauptsächlich wirklich gute Bücher gelesen, die mich überzeugen konnten. Und das war natürlich sehr erfreulich, vor allem nach so manchen Flops, der letzten Monate. Im Juni waren es jetzt vier Bücher mit insgesamt knapp 1485 Seiten.

  • Caraval – Stephanie Garber ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
  • Unearthly – Heiliges Feuer – Cynthia Hand ♥ ♥ ♥ ♥ ♡
  • Where she went – Gayle Formann ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
  • Ich will ja nur dich – Carly Phillips ♥ ♥  ♡ ♡ ♡

Gehört

Ich hasse es, wenn ich ein Lied im Radio höre und es total abfeiere. Aber sobald ich daheim bin, erinnere ich mich einfach an keinen Teil der Lyriks und kann es nicht googlen. So was macht man dann? Erstmal leiden und sich aufregen, danach habe ich auf Das Ding erstmal geschaut was wann lief. Bis ich nach einer ewig langen Suche endlich „Mama“ von Jonas Blue gefunden hatte. Dieser Song ist ja mal der Inbegriff des Sommers und dabei ist er so catchy. Einfach genial und er hat absolutes Ohrwurmpotential – mein Freund ist schon so genervt, weil der Song hier am Stück rauf und runter läuft.

Gesehen

Diesen Monat habe ich wahrscheinlich wie 80% der anderen Netflix User damit zugebracht, die neuste Staffel von orange is the new Black durchzusuchten. Wieder mal eine gute Staffel, die für mich aber nicht an den Vorgänger rankam. Es wirkte für mich irgendwie zu langgezogen ohne nennenswerte Story. Sehr schade eigentlich.
Sonst habe ich diesen Monat wirklich massiv Lust auf Horror- und Splatterfilme gehabt. Ich weiß gar nicht woher das kam, aber ich habe mir echt einiges aus diesem Genre angeschaut. Conjuring 1& 2, der verbotene Schlüssel, Hostel 1-3, die Saw Reihe und und und. Das war mal eine schöne Abwechslung.
Okay ich habe auch alle fünf Twilight Filme angeschaut, zählt das noch als Horror (weil es so schlecht ist)  oder als Guilty Pleasure?

Next Up

Diesen Monat gibt es wieder einigen Input für mich. Ich gehe nämlich wieder nach Köln zum Beautypress Event, im selben Zug darf ich dann in Köln auch meinen ersten Hoteltest machen. Ach ich bin ja so gespannt und freue mich sehr darauf. Das ist schließlich mein erstes Mal sozusagen.

Teilen:

8 Kommentare

  1. 3. Juli 2017 / 10:14

    Ich freue mich auch schon so sehr auf die Semesterferien!

  2. 3. Juli 2017 / 21:08

    Also ich persönlich bin froh, wenn ich in einem Monat mehr ein Buch schaffe! 😮 Aber ich verstehe was du meinst. Manchmal geht man mit Freunden mal wieder weg oder mit seinen Liebste was essen statt nur immer vor dem Laptop zu sitzen und plötzlich fühlt man sich richtig frei. Wenn man das länger nicht macht, ist es manchmal wie ein Zwang die ganze Zeit was für den Blog schreiben zu wollen, Firmen anzuschreiben oder Outfits zu shooten…

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

  3. 3. Juli 2017 / 22:32

    manchmal ist wirklich nicht leicht alle Dingen im Leben die selbe Aufmerksamkeit zu widmen … ich denke mir immer noch, das Studium geht vor, andererseits macht das ja nicht immer am meisten Spaß 😉

    wünsche dir viel Durchhaltevermögen und einen schönen Juli,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  4. 4. Juli 2017 / 13:19

    Sehr coole Recap Liebes!
    Deine Einkäufe sind ja super cool 🙂 Die Sneaker von Vans stehen auch noch auf meiner Wunschliste <3

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  5. 4. Juli 2017 / 17:28

    Wow, da hast du wirklich einiges gelesen!
    Und ich muss (leider) zugeben, ich kannte keines der Bücher.
    Shame on me, ich als Bücherwurm muss ich die mir unbedingt genauer anschauen.

    alles Liebe deine Amely Rose

  6. 6. Juli 2017 / 16:09

    Ich bin auch ein sehr großer Fan von Horrorfilmen. Den verbotenen Schlüssel fand ich richtig gut!

    Lieb Grüße Jessy von Kleidermaedchen

  7. 6. Juli 2017 / 21:47

    Schöner Blogpost – von deiner Leseliste steht auch einiges auf meiner To read Liste. Die Outfits mit deinen neuen teilen sind echt wunderschön, ich bin froh, nicht die einzige Schwarzliebhaberin im Sommer zu sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.