Random Recap Mai

Ist das jetzt der Sommer oder kommt da noch irgendwas unerwartetes? Ist es möglich, dass mein Körper sich mal auf irgendetwas einstellen darf? Ich glaub ja nicht mehr dran, aber trotzdem gibt es von mir nun den Monatsrückblick. Oh ihr solltet definitiv weiterlesen, weil mein neuer Tisch nämlich ein Träumchen ist. 

recap_mai_03New In:

Diesen Monat durfte einiges neu einziehen. Klar einiges an Goodies und PR Samples kam dazu. Geniale Sandalen (die noch einen eigenen Post bekommen) einiges an dekorativer Kosmetik. Aber das Beste was ich mir selber diesen Monat gegönnt habe, ist wohl mein neuer Wohnzimmertisch. Er ist von Wolf Möbel und es war Liebe auf den ersten Blick. Der Coachtisch aus Massivholz hat soviel Stauraum und einen wunderbaren rustikalen Touch. Wie hätte ich Nein sagen können? Mein Palettentisch musste daher leider weichen, aber ich habe schon einiges damit in Planung. Wer weiß, eventuell kommt bald ein DIY für einen Palettensessel.

Gehört:

 

 

„I got Something“ von Kytes ist wohl mein Sommerhit schlechthin. Ich finde die Band klingt leicht nach Owl City. Owl City gehört seit Fireflies mit zu meinen liebsten Bands, daher muss mir Kytes einfach gefallen. „I got something“ hat diesen leichten Beat, der einfach dazu einlädt mit offenem Fenster über die Landstraßen zu fahren und mit den Händen Wellen in die Luft zu zeichnen.

Gesehen:

Diesen Monat habe ich wirklich viel Zeit vor Netflix und Amazon Prime verbracht. Und dabei sind mir vor allem zwei Dinge besonders ins Auge gestochen. Zum einen, dass die 3. Staffel von „Orphan Black“ endlich hochgeladen war. Die ich nebenbei innerhalb kürzester Zeit durchgebingt habe. Ich bleibe übrigens bei meiner Empfehlung: SCHAUT ES EUCH AN. Und zum anderen habe ich festgestellt wie gut der Film „12 years a slave“ eigentlich ist.Ebenfalls eine Empfehlung von mir. Der Oscar war definitiv verdient!

recap_mai_01Gelesen:

Mit sechs Büchern war ich diesen Monat wieder sehr fleißig beim Sub-Abbau. Mit Clockwork Princess habe ich die „The Infernal Devices“ beendet und habe einiges an Tränen verdrückt (okay – ich geb’s zu: Ich hab geweint wie ein kleines Kind). Die ersten zwei Bände der „Black Blade“ Reihe haben mein herz im Sturm erobert. Und auch die ersten Bände der Serendipity Reihe von Carly Phillips habe ich verschlungen: „Liebe auf den ersten Kuss“, sowie „Küss mich später“. Aber mein Highlight in diesem Monat war definitiv „Die Jury“ von John Grisham. Wie genial war dieses Buch bitte?! Spannend von Anfang bis Ende, obwohl ich den Film schon gesehen hatte. Das war definitiv nicht mein letzter Grisham.

random_recap_03

Und die anderen Blogger?:

Im Sommer tue ich mir mit einer Sache immer besonders schwer und das ist Make Up, vor allem Foundation. Meistens gehe ich mit einer dicken Schichte Sonnencreme und ungeschminkt vor die Tür. Das gefällt mir aber eher minder gut, daher kam mir der Beitrag auf Who is Mocca, darüber welche Foundations besonders sommertauglich ist, sehr gelegen.

Tee abkühlen lassen und Eiswürfel rein? Klingt nicht sehr genial für ein spritziges Sommergetränk oder? Ist es auch nicht, wer mal wieder eine schöne Erfrischung für den Sommer möchte sollte daher das Rezept für Lavendelschorle mit Minze  auf Hey there Daisy auschecken.

Teilen:

7 Kommentare

    • Anni Hydrogenperoxid
      1. Juni 2016 / 11:25

      Kein Problem 🙂

      Bisher tendiere ich ja zu Bobbi Brown wegen dem sehr hohen SPF. Aber auch Bare Minerals steht auf der Beobachtungsliste 🙂

  1. 1. Juni 2016 / 12:58

    Hey 🙂

    Von Orphan Black habe ich den Trailer ein paar Mal gesehen und dachte erst, es wäre ein Film. Die Serie habe ich auf Netflix auch entdeckt und werd sie mir auch wirklich mal anschauen. Sobald ich die anderen Serien durchhabe, die momentan angefangen auf meiner Startseite herumlungern. 😀

    Die Bücher klingen auf jeden Fall sehr interessant. Hab jetzt kürzlich die City-Reihe angefangen, daher wird die Clockwork-Reihe auch noch gelesen. 😀 Bin schon sehr gespannt! 🙂

    Liebe Grüße
    Moony

  2. nicole
    1. Juni 2016 / 19:35

    Huhu..

    Toller Post und du hast echt viel gelesen. Ich hab in fast 2 Wochen gerade mal 1 Buch gelesen *lach*
    Die Sofa Tisch finde ich toll. Den würde ich mir auch kaufen 😉
    Im Sommer schminke ich mich auch nicht so. Da haben wir was gemeinsam.

    lg

  3. Larissa
    1. Juni 2016 / 21:35

    Was für ein cooler Couchtisch. Habe so ein Modell noch nicht gesehen aber finde es immer super, wenn man dann auch Stauraum hat und man es nicht sieht. „12 years a slave“ möchte ich auch noch schauen. Kam glaub ich erst im Fernseh aber da hatte ich anders zu tun. Was Schminke angeht, wird es im Sommer auch weniger. Finde dann einfach die natürliche Bräune schöner und wenn es warm ist, dann mag ich auf der Haut keine Foundation haben 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  4. 3. Juni 2016 / 14:25

    Uhhh der Tisch ist ja wirklich ein Interior-Träumchen!
    Liebe Grüße, Mona von Belle Melange

  5. 8. Juni 2016 / 13:36

    Der Tisch ist wirklich super schön und wenn er auch noch Stauraum hat, ist er sowieso besser als die meisten anderen Tische. Davon kann man nie genug haben 😀
    Orphan Black liebe ich! Da war ich auch innerhalb von kurzer Zeit durch, auch wenn ich extra versucht hatte, mich zurückzuhalten, damit ich nicht so lange auf Staffel 4 warten muss, aber hat wohl nicht so geklappt.
    Bayonetta habe ich mal angefangen zu spielen, aber recht schnell wieder aufgegeben, weil ich zu schlecht war 😀 Vielleicht sollte ich dem Spiel und mir selbst noch mal eine Chance geben. Dir viel Spaß damit, wenn du es noch spielst!
    Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.