Travel | St. Peter Ording aus dem Nähkästchen

Die Reiseplanung nehme ich grundsätzlich nicht ernst. Viele meiner Freunde wissen jetzt schon, wohin sie Ende 2018 in den Urlaub gehen. Ich bin da ganz anders. 2017 war ich zum Beispiel nicht einmal im Urlaub, weil ich vergessen habe zu buchen. Was ist los mit mir?

St. Peter Ording PfahlbautenAber auch wenn ich weiß, dass ich in den Urlaub will und auch wohin, dann kann man darauf wetten, dass 3 Wochen vor geplanter Abfahrt noch nichts gebucht ist. Manchmal habe ich damit Glück und manchmal habe ich Pech, aber ich sehe das grundsätzlich sehr locker. Wenn der geplante Urlaub dann doch nicht mehr frei ist, dann schwenke ich spontan um und suche mir ein anderes Ziel. Die Welt ist schließlich groß genug.

Bei Kopenhagen hat das schließlich auch wunderbar funktioniert. Aber ich war mir sicher, dass ich im späten Sommer nochmals in Urlaub wollte, vor allem da mein Freund danach wieder mit der Schule anfing und ich als Student einfach total andere Ferienzeiten habe. Lange haben wir überlegt! Mailand fiel raus, weil wir in den Sommerferien nicht nach Italien wollten, vor allem ist Mailand 3 Stunden von uns entfernt, das ist für uns ein kleiner Wochenendausflug. Bilbao in Spanien fiel aus, wegen der katastrophalen Hitze. Bis ich auf die Idee kam, einfach an dir Nordsee zu fahren. Innerhalb weniger Sekunden hatte sich diese Idee gefestigt und niemand konnte mich von meinem Plan abbringen. Ich wusste auch sofort welche Stadt es werden soll: St. Peter Ording. Und zu meinem Glück war noch genau eine geile Ferienwohnung frei in dieser Woche.

St. Peter Ording Sonnenuntergang

Meerweh

Viele meiner Freunde haben mich belächelt, weil ich mich so sehr darauf gefreut habe. Es war schließlich nur die Nordsee und nicht Bali oder Sri Lanka.Warum freue ich mich so, wenn ich nicht mal das Land verlasse, zählt das  dann überhaupt als richtiger Urlaub? Spoiler Alert: Ja das tut es! Ich habe in meinem Leben das Land bisher überraschend selten verlassen. Mit 18 das erste Mal wenn ich mich recht erinnere, wir haben immer Urlaub in Deutschland gemacht – für mich ist das so natürlich wie atmen. Und schließlich muss man das Land nicht immer verlassen, wenn man wunderschöne Ecken direkt um die Ecke hat. Gut, das ist gelogen, weil an die Nordsee mussten wir ganze 8-10 Stunden Auto fahren. Aber es hatte sich gelohnt.

Viele fragen mich immer warum mir dieser Trip so wichtig war. Bis zu meinem 15. Lebensjahr war ich jedes Jahr in der kleinen Stadt an der Nordsee. Für mich ist es dort oben wie eine zweite Heimat, selbst zehn Jahre nach meinem letzten Besuch wusste ich genau was sich wo befand, wo ich hin musste. Ich erinnerte mich an jeden Weg, an jeden Geruch und dort oben anzukommen war für mich wie nach Hause kommen. Ein wunderschönes Gefühl, klar liebe ich es auch etwas zu erkunden, aber manchmal brauche ich diese Sicherheit und Ruhe auch im Urlaub.

St. Peter Ording Ordinger Strand

St. Peter Ording als zweites Zuhause

Meine letzten Reisen hatten alle einen etwas stressigen Charakter. Man ist in einer neuen Stadt, man will so viel wie möglich sehen, man plant und läuft die Wege ab, aber so ein richtiger Entspannungsurlaub war das nie. Mehr eine kleine Entdeckungsreise, bei der das Ausspannen immer etwas auf der Strecke blieb. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, nach diesen Städtetrips nochmals Urlaub zu benötigen. Daher war mir die Woche an der Nordsee so unheimlich wichtig. Und vor allem wollte ich meinem Freund, die Stadt zeigen, die ein Teil meiner Kindheit ist. Und ich glaube er hat sich auch etwas verliebt.

Es war einfach so schön, täglich nichts vor zu haben, außer auf das Fahrrad zu steigen über den Deich zu radeln und die Füße in den kühlen Sand zu stecken.Jeden Abend barfuß durch das Watt laufen und dabei den Sonnenuntergang ansehen. Das erste Mal seit langem, dass ich mich problemlos entspannen konnte, auch wenn der Wind einen fast vom Steg gefegt hätte. Ich habe Muscheln gesammelt, als wäre ich nochmal 7. Stundenlang haben wir versucht gegen den Wind anzukommen und unseren Drachen unter Kontrolle zu bekommen.

Ich weiß genau wohin es mich nächstes Jahr wieder zieht, nie wieder will ich soviel Zeit verstreichen lassen um meine Traumecke zu besuchen.

Habt ihr auch so eine Ecke auf der Welt?

St. Peter Ording Sonnenuntergang

Teilen:

9 Kommentare

  1. 29. September 2017 / 15:21

    Oh wie schön, da muss ich unbedingt auch mal hin! Ich war letztens oft an der Ostsee.

  2. 29. September 2017 / 15:25

    Liebe Anni,
    ich kenne den Nordsee leider überhaupt noch nicht. Viele meiner Freunde sind viel in der Ecke. Ich sollte auf sie hören und endlich dahinfahren. Dann werde ich auf jeden Fall nach St.Peter Ording reisen. Vielen Dank für deinen netten Beitrag.
    Liebe Grüße, Selda

  3. 29. September 2017 / 23:51

    Ich war noch nie an der Ostsee und St. Peter Ording kenne ich. Wenn ich deinen Beitrag lesen, möchte ich unbedingt mal hin – ich hoffe ich schaffe es bald einmal.

    danke für deinen schönen Beitrag!
    Liebe Grüße
    Verena

  4. 30. September 2017 / 5:48

    Oh was für ein schöner Ort! Da will ich auch mal hin 🙂 Ist bestimmt fast genauso erholend und einzigartig wie Sri Lanka oder Bali 😛

  5. 30. September 2017 / 9:52

    Guten Morgen.
    Ich war noch nie dort. Meine Freundin erzählt oft davon und so weit ist das von uns auch gar nicht weg.

    Ich finde es muss nicht immer oder überhaupt das Ausland sein. Im Inland gibt es auch viele tolle Orte, auch wenn ich total für das Meer bin. Ich liebe es.

    Liebste Grüße,
    Sandra

  6. 30. September 2017 / 11:33

    sehr schöne Bilder! Da war ich noch nie! Weil ich die Nordsee aber total liebe, kann ich mir gut vorstellen da mal Urlaub zu machen, sieht super aus! <3

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

  7. 4. Oktober 2017 / 21:33

    Wunderschöne Fotos, ich liebe die deutsche Nordseeküste sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.