5 praktische Hilfsmittel für Blogger

Werbung – Auf den ersten Blick sieht Bloggen oft nur nach Texte schreiben und Bilder machen aus,  aber umso länger man das tut, desto schneller stellt ma fest, dass man den technischen Aspekt nicht unterschätzen darf. Daher gibt es heute einige Technik Gadgets und Zubehör, die mir das Bloggen erleichtert haben oder für mich einfach nötig sind.

BackUps sind euer bester Freund

BackUps sind Leben, BackUps sind wichtig. Wem von euch ist bei einem Designwechsel oder Host-Wechsel schonmal der komplette Blog abgestürzt und ließ sich nicht mehr zum Laufen bringen? Ich hoffe niemandem, da wir alle munter BackUps machen. Ob nun bei Blogger, WordPress oder als selbstgehosteter Blog. BackUps sind unheimlich wichtig und können euch echt den Hintern retten, wenn wieder mal was nach Hinten losgeht. Falls eure letzte Sicherung also schon eine Weile zurück liegt, solltet ihr hier aufhören zu lesen und mal wieder eine Erstellen. Kommt danach gerne zurück.

Aber wohin mit der neu erstellten Sicherung? Ich selber habe noch keine rundum perfekte Lösung komplett ohne Restrisiko gefunden und sichere mir daher lieber doppelt ab. Einmal kommt das BackUp auf den Rechner und einmal in die Cloud, doppelt hält schließlich besser. In meiner WD Cloud kann ich meine BackUps praktisch ablegen und bei Bedarf von überall darauf zugreifen. Ob nun mit der Desktop Anwendung oder sogar mit einer Handy App. Das gilt übrigens für alle Daten, die ich damit abspeichere.

Dasselbe gilt an dieser Stelle auch für mein Handy und dessen Inhalt. Ich verwalte mit vielen Apps meinen Alltag und Organisiere damit einiges an Bloginhalten. Die BackUps landen recht automatisiert in meiner iCloud von Apple. Aber auch hier bin ich ein Fan von einer doppelten Absicherung und speichere regelmäßig ein BackUp auf meine iXpand Base. Damit kann ich mein Handy nämlich laden und parallel ei BackUp auf die SD-Karte speichern, dass ich bei Bedarf dann immer wieder aufspielen kann.

Mein Handyspeicher ist mal wieder voll

Einer meiner größten Fehler der letzten paar Jahre war, dass ich mir das iPhone mit dem kleinsten Speicher geholt habe. Mein Smartphone ist wirklich regelmäßig voll und nörgelt, dass ich Bilder löschen soll. Das ist grundsätzlich etwas was ich sehr ungern mache. Ich bin eine Horterin und habe schon meinen iCloud Speicher erweitert. Das Handyspeicher Problem selber ist dadurch natürlich nicht behoben. Daher bin ich inzwischen auf einen iXpand Drive umgestiegen. Man muss ihn nur über den Lightning Stecker anschließen und hat einen externen Speicher am Handy. Ich konte damit gut 16 GB dazu schummeln, die ich dringen benötigt habe. Gleichzeitig kann ich entscheiden ob meine Bilder nur noch darauf gesichert werden oder ob alle dort gesicherten Bilder automatisch von meinem Handy löschen.

Und mit dem USB Anschluss kann ich den Drive auch schnell am Laptop anschließen und auf die Bilder zugreifen. Da ich selber AirDrop verwende, nutze ich den Drive eher dafür meinen Freunden schnell Bilder von einem gemeinsamen Abend aufzuspielen, die sie dann fix auf ihr eigenes Handy ziehen können.

Schau mir nicht auf den Bildschirm

Auch wenn ich eigentlich der totale Autofahrer bin, fahre ich hin und wieder mit der Bahn oder dem Fernbus. Damit ich in dieser Zeit etwas zu tun habe, nehme ich immer meinen Laptop mit um schonmal einige Texte auszuformulieren ,Ideen zu vertiefen oder die Bilder für den nächsten Post auszuwählen. Das ist immer ganz praktisch. Allerdings stört es mich sehr, wenn mein Nebensitzer mir immer wieder verstohlen auf den Bildschirm schielt und schaut was ich mache. Ich finde das einfach schrecklich und fühle mich dann auch schnell beobachtet, so dass ich nur halb so produktiv sein kann, wie ich gerne wäre. Daher habe ich vor einiger Zeit in eine Blickschutzfolie investiert, die mein Laptop, sowie mein Handy vor solchen Blicken schützt. Seitdem arbeite ich wieder flüssiger ohne neugierige Blicke.

Gemeinsamer Austausch

Bloggen ist nicht immer ein Einzelsport. Ich hatte bisher häufig Kooperationen oder Events bei denen andere Blogger und ich gegenseitig Bilder ausgetauscht haben. Klar kann man das mal kurz per E-Mail machen. Aber wenn man große unbearbeitete Dateien von A nach B senden möchte, kommt man da schnell an seine Grenzen. Es kam auch schon vor, dass mir  eine befreundete Bloggerin zuvor Videos zugesandt hat und nachFeedback gefragt hat. Für sowas greife ich gerne auf Cloudsysteme wie z.B. Dropbox oder Google Drive zurück. Da ich ja inzwischen meine eigene kleine Cloud habe in Form der WD Cloud ist das für mich noch einfacher geworden. Ich habe einfach einen kleinen Blogger-Ordner, den ich ganz nach Bedarf befüllen kann und den Link für die anderen freigeben kann, ohne dass sie an meine restlichen Daten kommen könnten.

Schütze mich, ich bin dein Laptop

Als Blogger sind unsere Laptops, Smartphones und Kameras mitunter unsere wichtigsten Wegbegleiter. Wir kreieren unseren Content damit, wir bespielen unsere Kanäle und bearbeiten unsere Bilder. Wenn diese wichtigen Dinge wegfallen, sitzen wir erstmal auf dem Trockenen. Wie sollen wir unsere Texte posten, wie sollen wir mit unseren Lesern kommunizieren? Ja da fällt uns erstmal auf, wie sehr wir in diesem Bereich von unseren technischen Hilfsmitteln abhängig sind.

Und daher sollten wir sie auch ordentlich schützen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft mir mein Smartphone schon heruntergefallen ist, oder wie oft ich aus Versehen über mein Ladekabel gestolpert bin und der Laptop über die Tischkante gerutscht ist. Ich bin sicher ein Tollpatsch der größeren Sorte, aber das kann einfach jedem passieren. Daher ist es wichtig, dass man zu ordentlichen Hüllen greift, sich eine schöne Laptop Tasche gönnt.

Auf was könnt ihr nicht verzichten beim Bloggen? Was hat euch das Leben erleichtert?

 

PIN IT

Teilen:

4 Kommentare

  1. 10. Dezember 2017 / 20:01

    Danke für deine hilfreichen Tipps. Auch wenn ich bislang keInen Absturz am Blog hatte denk ich mir immer wieder wie wichtig eine Sicherung ist. Das was ich super nachvollziehen kann ist der kleine Speicher am iphone. Ich gehöre zu den Personen die einfach nie einen Platz haben haha ich glaub ich muss mir diesen Speicherplatz mal genauer anschauen.
    Glg Karolina von https://Kardiaserena.at

  2. Silvie
    10. Dezember 2017 / 20:39

    Hey, vielen Dank für deine Tipps. Das Thema Sicherung sollte ich mir auch auf jedenfall mal vorknöpfen. Das gute ist, dass meine Abonnenten die Beiträge per Mail bekommen. Sprich zur Not kann ich mir dort auch die Texte zusammen suchen 😀

    Schönen Abend noch!
    Silvie

    von
    https://kopfsache.online

  3. 10. Dezember 2017 / 21:29

    Hi Anni,
    sehr cooler Beitrag. Viele dieser Tools benutze ich selbst.
    Dass mir Sitznachbarn auf den Bildschirm glotzen können stört mich auch extrem. Deswegen habe ich mir auch schon vor längerem eine Sichtschutzfolie besorgt. Die ist der Hammer!

    Mach weiter so.

    Beste Grüße Zimo

  4. Freya
    11. Dezember 2017 / 22:02

    Vielen Dank für die tollen Tipps. Da ich ja noch nicht so lange dabei bin, bin ich immer froh über neue Ideen. Das iXpand Drive interessiert mich sehr. Da werde ich mich ch nochmal näher mit beschäftigen

    Alles Liebe

    Die Plaudertasche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu