Binge Watching pt.1

Ich hänge am Telefon mit meiner besten Freundin und wir lachen laut auf „Weißt du es ist Samstag und ich liege auf der Couch vor Netflix. Es gibt nichts Geileres – ich bin eine 25 -jährige Oma“. So sieht für mich ein Traumwochenende aus. Binge watching mit einem Tee in der Hand und einer Katze im Schoss. Eine  kleine Auswahl der Serien, die an so einem Abend zu meinen Must Haves gehören, zeige ich euch heute. (Alle würden auch den Rahmen sprengen)

ORPHAN BLACK Trailer – New BBC AMERICA Original Series March 30

Orphan Black

Orphan Black war wirklich ein Glücksgriff. Ich habe verzweifelt eine Serie gesucht und habe vorher noch nie etwas von Orphan Black gehört und habe wirklich nur auf gut Glück Play geklickt. Und Oh-Em-Gee beste Entscheidung meines Lebens. Die Hauptprotagonistin Sarah kommt zurück in Ihre Heimatstadt und beobachtet den Selbstmord einer jungen Frau. Die allerdings genauso aussieht wie sie. Sarah, die eine dunkle Vergangenheit hat, nimmt kurzerhand die Identität ihrer Doppelgängerin an. Unabsichtlich rutscht sie in ihr neues Leben und muss feststellen, dass sie mehr als nur eine Doppelgängerin hat. Die Serie ist einfach so spannend und durchdacht! Ich konnte nicht abschalten.

How to Get Away With Murder – Trailer

How to get away with Murder

Die Serie habe ich hauptsächlich wegen so viel gutem Feedback auf Twitter begonnen. Und wieder Mal wurde ich nicht enttäuscht, sondern einfach nur geflasht von dieser genialen Serie, die mit durchdachten Plottwists und großartiger Story glänzt.
Annalise Keating ist Professorin und Strafverteidigerin. Die knallharte Frau wählt sich fünf Studenten aus, sie die bei ihrem Arbeitsalltag unterstützen und begleiten. Michaela, Asher, Laural, Connor und Wes zeigen schnell, dass sie sehr gut darin sind, sich in der Welt von skrupellosen Anwälten einzuleben. Neben dem alltäglichen Collegealltag, arbeiten sie an realen Mordfällen. Trotzdem kann man How to get away with Murder auf keinster Weise mit den typischen Krimiserien vergleichen. Prädikat: Sehenswert!

Modern Family Seasons 1 and 2 Catch-Up Trailer

Modern Family

Ich bin wahrlich kein großer Fan von Comedy Serien. Das Mittagsprogramm von Pro7 schaue ich mir schon gerne Mal an, aber wenn ich mich dazu entscheide eine Serie AKTIV zu sehen, ist das 99,9% keine Comedy Serie und schon gar keine Familien-Comedy Serie. Modern Family bildet hier die große Ausnahme. Bei Modern Family bekommen wir einen Einblick in das Leben eines großen Familienclans, der außergewöhnlicher nicht sein könnte. Eine Mischung aus großen Altersunterschieden, Ethnien, Sexualität und Meinungen. Und dabei ist Modern Family nicht nur eine klassische Familien Sitcom mit viel Liebe die den Familienalltag porträtiert, sondern auch einfach eine Serie bei der man abschalten kann und mehr bekommt als ein paar müde Lacher – sondern sich richtig schön auf der Couch kugeln kann.

Sind wir ehrlich – keine dieser Serien ist ein krasser Geheimtipp.  Aber es sind aktuell meine liebsten Serien und ich freue mich bald auf neues Material, dass ich  suchten kann. Die Liste könnte ich nun natürlich noch um House of Cards, The Walking Dead / Fear the walking Dead, Breaking Bad und und und erweitern. Aber die habe ich jeweils nur einmal gesehen, während ich die genannten tatsächlich immer und immer wieder rewatche. Man könnte ja was übersehen haben.

 

Teilen:

9 Kommentare

  1. 20. April 2016 / 11:20

    Für mich als Serienjunkie eine super Blogreihe! Bin gespannt, was du immer zu empfehlen hast. HTGAWM ist eine meiner Top-Serien, ich arte voller Sehnsucht auf die nächste Staffel 😀

  2. Mina
    20. April 2016 / 11:29

    Da ich eine 28jähr. Oma bin… was ist “Binge watching”? xD
    Und schön wie scheinbar die Netflixoberfläche abfärbt “rewatchen” xD

    Ich habe mal bei Hemlock Groove reingeschaut, bin aber iwie nicht draus schlau geworden.

    • 23. April 2016 / 15:18

      Ich bin so beruhigt, ich habe überhaupt keine Ahnung…^^

      HTGAWM habe ich auf Vox auch sehr gern gesehen.

  3. 20. April 2016 / 12:31

    Ich liebe Netflix auch und ich schließe mich dem Omasein an 😀 Die seien habe ich alle noch nicht gesehen. Aber vor allem die erste spricht mich sehr an! Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  4. 20. April 2016 / 17:58

    Ich liiiiebe Orphan Black! Die Serie ist so spannend und Tatianas Leistung haut mich immer wieder aus den Socken – oft vergesse ich, dass die ganzen Damen von ein und der selben Person gespielt werden. *__*

  5. 21. April 2016 / 21:42

    Beim Oma Sein schließe ich mich auch an. Irgendwie liegt die wilde Partyzeit mittlerweile einfach hinter mir und somit mache ich mir gerne mal nen gemütlichen Abend im Bett oder auf der Couch mit Amazon Prime oder Netflix und gehe ansonsten auch lieber was trinken mit Freunden oder lecker essen und ins Kino oder wir machen nen spiele Abend als party zu machen. Kommt vielleicht einfach mit dem Alter.

    Orphan Black ist ja bei Netflix auch schon auf meine Watchliste gewandert, damit möchte ich auch irgendwann mal loslegen, How to get away with murder, da kann ich deine Worte nur unterschreiben ,denn die Serie ist echt toll. Vor allem Viola Davis ist verdammt toll in ihrer Rolle. Gerade bin ich ja eh im Shonda Rhimes Fieber, ich liebe Sandal, suchte im Moment Greys Anatomy ( das habe ich erst kürzlich für mich entdeckt und habe mich ja immer gefragt, was alle daran so toll finden. Jetzt weiß ich es) und würde total gerne The Catch sehen. Somit freue ich mich immer auf neue Projekte von ihr und obwohl sie ja so viele Projekte hat, ist jede Serie qualitativ sehr hochwertig.

    Ansonsten läuft bei mir gerade noch Fear the Walking Dead, wovon ich mir echt erhoffe, dass man da endlich mal etwas anzieht, gerade ist es mehr Familiendrama als ne Zombieserie und auf Netflix läuft derzeit Shadowhunters, das mir überaschenderweise wirklich gut gefällt. Aber gut ich hab eh nen Faible für Jugendserien, gerade wenn sie im Mysterybereich sind.

    • Anni Hydrogenperoxid
      Autor
      22. April 2016 / 21:15

      Das ist ja genau mein Streaming Programm 😀
      Bei Greys bin ich schon seit dem Beginn dabei, langsam könnte es aber wirklich enden. Qualitativ lässt es sehr nach :/ Private Practise kann ich dir in dem Bereich noch empfehlen.
      Oh Gott Shadowhunters schaue ich gerade auch, aber da ich die Bücher gelesen habe, leide ich bei jeder Folge etwas mehr

      Grüßchen

  6. 25. April 2016 / 7:07

    Ah, danke für die Tipps! Orphan Black klingt gut, da muss ich auch mal reingucken.

    (Übrigens, same here, was die oma-mäßige Abendgestaltung betrifft. 😀 Ich bin heilfroh, wenn ich mal zu Hause bin und meine Ruhe habe, da finde ich es mittlerweile schon stressig, am Wochenende abends feiern gehen zu müssen. ^^)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies nicht zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen solltest du Sie aktivieren. Wenn du diese Website ohne Cookies verwendest werden manche Inhalte nicht korrekt angezeigt. Wenn du alle Inhalte sehen möchtest, klicke auf "Akzeptieren"

Schließen


Etwas suchen?