Bioderma Sensibio AR & Sebium Pore Refiner

bioderma_02Ich creme gerne und ich creme viele, meine Freunde trifft immer der Schlag wenn sie mein Bad  sehen. Aber ich probiere einfach gerne aus und lerne gerne Neues kennen. Die letzten Wochen habe ich zwei Bioderma Cremes getestet. Die ich heute vorstellen will, die Sensibio AR sowie die Sebium Pore Refiner.

bioderma_06 bioderma_07Vor einiger Zeit – und mit einiger Zeit meine ich eine halbe Ewigkeit – habe ich schon das Bioderma Mizellenwasser vorgestellt. Dieses hat mich wirklich so sehr überzeugt, dass ich es nun schon  öfters nachgekauft habe. Die Cremes wollte ich nun auch noch unbedingt testen.

bioderma_01 bioderma_04So was habe ich heute also so dabei für euch.
Starten wir mit der „Sensibio AR“. Die Creme ist dafür ausgelegt Rötungen zu vermeiden und zu mildern. Ebenso schützt sie die Haut und spendet Feuchtigkeit.
Die Creme war für mich sehr interessant, da ich zu Rötungen neige und es mir unheimlich schwer fällt diese nur mit BB Cream zu überdecken. Im Alltag will ich aber allerdings auch nicht mehr tragen.
Die Creme habe ich immer morgens und abends genutzt. Sie eignet sich perfekt als Make Up Grundlage nebenbei bemerkt. Sie hat  keinen nennenswerten Geruch, da sie auch keine Duftstoffe enthält. Ebenso ist sie sehr ergiebig, erst wirkt sie etwas dicker beim Verteilen lockert sich die Konsistenz allerdings auf und zieht sehr schnell ein. Sie ist auch bei diversen Hautkrankheiten geeignet, was ich leider nicht beurteilen kann. Da sollten  Betroffene sich aber nochmals genauer informieren.
Nach knapp zwei Wochen der Nutzung hatte ich das Gefühl, dass mein Hautbild ebenmässiger wurde. Nur ganz leicht, aber  diverse Rötungen – vorallem auf der Stirn – wurden wirklich geringer. Dafür zuständig ist das „Patent Rosaktiv“ bestehend aus grünem Tee, Gingko, Biloba und Sojabohnenöl. Diese Kombination scheint in der Lage zu sein Gefäßerweiterungen zu reduzieren. Ein positiver Nebeneffekt ist auch dass die „Sensibio AR“ meine Haut beruhigt. Ich bin wirklich sehr begeistert und kann sie wärmstens empfehlen.

bioderma_03 bioderma_05Das nächste Produkt ist die „Sebium Pore Refiner“ Creme . Die Creme ist besonders bei Mischhaut und öliger Haut geeignet. Ihre Hauptaufgabe ist es die T-Zone zu mattieren und Poren zu verfeinern. Das sind meine Zwei Hauptprobleme im Gesicht. Ich glänze immer wie eine Christbaumkugel. Definitiv unschön!
Die Creme hat eine leichtere Konsistenz als die Sensibio AR, aber ist ähnlich ergiebig. Die Creme benötigt kurze Zeit um einzuziehen, glänzt noch  kurz und wirkt dann tatsächlich matt auf der Haut. Nach kurzer Zeit ´fühlt sich die Haut fast wie gepudert an. Bei meiner Anwendung habe ich sie wirklich nur auf die T-Zone aufgetragen, auf meinem Kinn und dem Nasenrücken hat die Creme definitiv gehalten was sie verspricht. An meiner Stirn ist sie allerdings gescheitert. Diese Challenge war eventuell zu hoch angesetzt, trotzdem war das Ergebnis in meinen Augen überzeugen.  Meine Poren  wurden sichtbar verkleinert in der T-Zone, ich denke da kann ich nicht anders als zufrieden zu sein.

Kennt ihr selber eines der Produkte und habt ähnlich gute Erfahrungen gemacht?

 

PR Sample

Teilen:

7 Kommentare

  1. 21. März 2015 / 13:39

    Mein Kommentar ist gelöscht ;( Daher mag ich WordPress nicht >.<

    Also nochmal 😀

    Hallo 🙂

    Wo hast du denn die Makrolinsen gesehen? Ich möchte mir defintiv weitere zulegen, denn ich bin gespannt wie sie sind, wenn man mehrere benutzt 🙂

    Die Cremes hast du gut in Szene gesetzt und schön fotografiert. Großes Lob!

    Liebe Grüße, Tenzi

    • 21. März 2015 / 14:06

      Hey,

      Ich habe ein Paar Reviews zu den Polaroid Makrolinsen gelesen 🙂
      Bei Amazon gibts die in verschiedenen Ausführungen 🙂 Am besten “POlaroid Makrolinse” suchen

      Liebe Grüße

  2. 21. März 2015 / 14:50

    Den Pore Refiner möchte ich mir auch unbedingt kaufen und wenn er ja tatsächlich (fast) hält, was er verspricht, ist das super! Deine Review hat mich auf jeden Fall überzeugt 🙂

  3. 21. März 2015 / 21:33

    Kennen tue ich die Cremes noch nicht, derzeit bin ich mit meiner auch zufrieden. Allerdings könnte eine Creme die die Poren verfeinert ganz praktisch sein. 🙂
    Eine Freundin von mir hat sich die Cremes gekauft, mal schauen was die bei ihr bewirken.

    Liebe Grüße,
    Lani
    Blogged with Milk Tea

  4. 22. März 2015 / 18:01

    Bioderma kenne ich schon seit einiger Zeit, aber noch nie wirklich damit beschäftigt. Deine Vorstellung hat mich jetzt dazu angefixt das ich sie unbedingt probieren muss, vor allem den Pore Refiner.

    Liebe Grüße,
    Mel

  5. 10. April 2015 / 13:44

    Ich habe den Pore Refiner getestet und fand das Hautgefühl unglaublich angenehm, tatsächlich wie gepudert, allerdings ohne Puder 😉 Auf Dauer habe ich ihn leider nicht vertragen. Aber meine Haut ist leider auch extrem zickig und divenhaft. Deshalb werde ich mir die andere Creme vielleicht auch mal genauer ansehen, denn mit Rötungen habe ich auch leider recht häufig so meine Problemchen. Also danke fürs Vorstellen!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu