Die Story von der Badewanne

tetesept_03Manche Leute erzählen sich ja regelmäßig die Story vom Pferd, ich mach heute mal die Ausnahme und erzähle euch die Story von der Badewanne. Schon lange habe ich keinen Nörgel-Post mehr geschrieben, aber heute muss ich meinem Frust mal wieder Platz machen, obwohl es nur um meine Badewanne geht.

Bei meinem Auszug war es für mich immer unheimlich wichtig, dass ich ein Badezimmer mit Badewanne habe. Seit ich lebe habe ich immer den „Luxus“ eine Badewanne in Reichweite zu haben. Für mich gibt es nichts besseres als an einem Samstagabend mit einem guten Buch in einem großen Schaumbad zu liegen und es mir gut gehen zu lassen. Meine Eltern haben mich in dieser Hinsicht geprägt und wir legen eigentlich alle sehr viel Wert auf unsere Wohlfühloase „Badezimmer“.

tetesept_02Bei meinem Umzug war mir klar, dass ich meine Ansprüche natürlich anfangs etwas runterschrauben muss. Vorallem hier in der Region ist es nicht ungewöhnlich in sehr alten Häusern zu wohnen, die einige kleine Macken haben. Für mich absolut kein Problem, man lernt damit zu leben.

Aber mit was ich absolut nicht leben kann, ist das tatsächlich meine Badewanne direkt neben dem Abfluss durchgerostet ist. Mich grinst jeden Tag beim Zähne putzen dieses blöde kleine Loch an, dass mir unter die Nase reibt, dass ich nicht mehr Baden darf. Ansonsten würde das ganze Haus an einem bösen Wasserschaden leiden. Eine neue Badewanne kann ich wohl erst in einigen Monaten erwarten, aber wer will im Frühling schon Baden? Ich will im Winter baden, aber nunja Pustekuchen!

tetesept_01Jetzt sitze ich hier auf unheimlich vielen Badezusätzen von Tetesept – die ich beim letzten Beautypress Event  bekommen habe – , die nur darauf gewartet haben verwendet zu werden. Was jetzt natürlich unmöglich ist. Was macht man nun am besten mit diesen tollen duftenden Schaumbädern? Ich persönlich finde, sie eignen sich super als Weihnachtsgeschenk. Warum nicht die Personen damit glücklich machen, die noch eine Badewanne haben, die sie nutzen können. Auch wenn ich glatt neidisch bin, diese tollen Winterdüfte nicht selber ausprobieren zu können. Inzwischen kann man durch Schütteln an den Badesalzen schnuppern ohne sie öffnen zu müssen.  Eine schöne Neuerung von Tetesept. Vorallem die Limited Edition “Tiroler Hüttenzauber” hat es mir angetan,  mit dem genialen  Pflaumen und Zimtgeschmack. Ich werde die Produkte nun verpacken und hoffen, dass sie jemanden anderen glücklich machen werden.tetesept_04

Teilen:

4 Kommentare

  1. 20. Dezember 2014 / 22:16

    Oh nein, ein Winter ohne Badewanne, das ist keine schöne Vorstellung! Aber dass das mit einer neuen Wanne so lange dauert … .

  2. 20. Dezember 2014 / 22:23

    Hach ja! Du hast absolut recht, es gibt nichts schöneres an einem Samstag-/Sonntagabend! Ich bin schon richtig badesüchtig, seit ich mein neues Badesalz von LA Buket entdeckt habe! Göttlich!

    http://www.thefashionfraction.com

  3. 21. Dezember 2014 / 18:33

    Hihi, ich muss ein bisschen Schmunzeln, denn ich kann so gut nachempfinden. Ich arbeite auf Sylt und habe ich ein kleines Apartment mit einer Dusche, keine Badewanne. Jedoch habe ich eine Duschwanne, kennst Du noch diese Duschwannen aus den 70/80er Jahren – wo kleine Babys drin Platz nehmen können. Nun ja ich bin wohl kein Baby mehr, aber gerade wenn es hier auf der Insel stürmt und eisig ist. Setze ich mich tatsächlich in diese kleine Schüssel, Beine an Brust, Becken so voll wie es geht – Schiebetüren zu und es wirkt fast wie ein Ein-Mann-Dampfbad, Haha, dazu habe ich die kleinen Tetesept Fläschchen, die es bei Rossmann für knapp 1,– Euro gibt, reicht ja ne halbe Flasche. Super Erlebnis, werde ich wohl später meinen Kinder erzählen, wenn ich bis dahin nicht wieder eine Wanne habe. xxx, Kaja

  4. 21. Dezember 2014 / 18:53

    Oh nein du Arme, da ist ein Nörgelpost aber sehr angebracht. Ich liebe es auch zu baden und wenn ich das im Winter nicht tun dürfte wäre ich wahnsinnig genervt.
    Ich fühle mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu