DIY | Woll- Christbaumkugeln

Heute bin ich endlich dran und ich darf meinen Beitrag für die Weihnachtsschmiede veröffentlichen. Ich habe lange mit mir gehadert, was ich euch heute zeigen will. Ich habe mich für ein kleines DIY für Christbaumkugeln entschieden.

Weihnachtskugeln_06Dazu muss ich wohl kurz etwas zu unserem Christbaum zu Hause erzählen. Wir gehören nicht zu den Familien, die regelmäßig den Schmuck wechselt, wir haben unseren Christbaumschmuck schon seit – nunja seit ich denken kann. Und außer den Christbaumkugeln und Lichterketten ist nichts gekauft. Unser gesamter Weihnachtsbaumschmuck ist selber gemacht. Meine Mutter hat aus  rotem Stoff Schleifen für die Lichterkette gebastelt, als Kind hat sie Strohsterne gebastelt. Daneben hängen die gehäkelten Nikoläuse von meiner Oma. Und zwischen all dem hängen noch kleine Überbleibsel aus meiner Kindergarten-Zeit: Kleine Tannenzapfen-Wichtel um genau zu sein. Das war schon immer eine Tradition bei uns, den Christbaumschmuck selber basteln. Ich liebe diesen Gedanken und reihe mich da gerne in die Tradition ein, daher gibt es heute ein DIY wie ihr Christbaumkugeln selber aus Wolle machen könnt.

Weihnachtskugeln_01

Was braucht ihr für Woll-Christbaumkugeln:

  • Tapetenkleister
  • Ballons (am besten Wasserbomben)
  • Schnur/Wolle
  • Glitzer
  • verdammt starke Nerven

Weihnachtskugeln_10

Wie funktionieren die Christbaumkugeln

Als erstes blast ihr die Ballons auf, am Besten geht das mit einer Fahrradpumpe da sie so klein sind, es sei denn ihr habt eine massive Sportler Lunge.
Den Tapetenkleister rührt ihr sehr dünnflüssig an und gebt jede Menge Glitter dazu. Die Schnur knotet ihr nun am Ballon fest und tränkt sie richtig stark im Kleister. Die klebende Wolle wickelt ihr nun wie ihr wollt um den Ballon. Wenn ihr zu wenig nutzt, hält die Konstruktion am Ende nicht, lieber etwas mehr. Wenn ihr mit der Schnürung zufrieden seit, rollt ihr den eingeschnürten Ballon nochmal durch den Kleister und hängt ihn zum trocknen auf. Lasst den Ballon sicherheitshalber ein bis zwei Tage trocknen, sonst kann es passieren, dass die Wollkonstruktion einbricht.
Wenn alles trocken ist, lasst ihr den Ballon platzen. Und schon habt ihr eure eigene wollene Christbaumkugel. An manchen Stellen ist die Wolle eventuell noch nicht stabil, da könnt ihr problemlos mit Sprühkleber nachhelfen.

Da ich keinen Weihnachtsbaum habe, habe ich sie einfach auf meine Lichterketten gesteckt und wie ich finde, machen sie auch da wirklich etwas her.

Weihnachtskugeln_07 Weihnachtskugeln_08

PIN IT

Teilen:

12 Kommentare

  1. 19. Dezember 2015 / 10:46

    Das ist ja eine tolle Idee, hab ich so noch nicht gesehen… Das muss ich mir mal für meine Schüler merken =)

  2. 19. Dezember 2015 / 11:27

    Mir gefällt die Idee richtig gut und ich kann mir gut vorstellen, dass es eine richtige Sauerrei ist. Ausversehen mal durch die Haare gehen nicht zu empfehlen 🙂 Das Ergebnis ist allerdings wirklich etwas Besonderes.

  3. 19. Dezember 2015 / 14:45

    Wow, das ist eine echt tolle Idee, vielleicht mache ich das im nächsten Jahr auch mal 🙂 Meine Mutter würde sich mit Sicherheit freuen, denn auch unseren Baum schmücken zum Großteil selbstgebastelte Anhängsel 🙂
    Allerliebst
    Mona

  4. 19. Dezember 2015 / 17:35

    So eine tolle Idee und eigentlich ganz einfach – wenn über starke Nerben verfügt. Aber ich finde diese Kugeln auch so schön für Lichterketten. Das werde ich bestimmt mal ausprobieren. Danke für die tolle Anleitung!
    LG Micha

  5. 19. Dezember 2015 / 17:59

    Eine wirklich schöne Dekoidee und auch günstiger als wenn man sich diese Kugeln aus Stroh kauft. Besonders toll ist das helle Fell, welches unter deiner Kerze liegt.

    Grüße Emanuel

  6. Evi
    19. Dezember 2015 / 18:30

    Eine sehr süße Idee! 🙂

    Dir ein schönes 4. Adventswochenende,
    liebe Grüße,
    Evi

  7. 19. Dezember 2015 / 23:30

    Cooles DIY *-* ich denke, dass werde ich über die Feiertage mal selbst probieren.

    Ganz lieber Gruß ♥

  8. 21. Dezember 2015 / 20:53

    Hey 😀 prima Idee. Ich denke das werde ich zu Hause auch einmal basteln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu