Dublin City Trip Part 2

Heute wird es Zeit für den zweiten Teil des Irland Postings (Teil 1 hier zu finden). Glaubt mir ich habe noch so viele Bilder in Petto, die ich euch zeigen möchte. Das letzte Mal ging es ja um die Fortbewegung, das Essen und Shopping. Heute soll es wirklich um das typische Sightseeing gehen. Also schauen wir uns mal an, wo ich überall herumgetingelt bin.

dublin_2_02 dublin_2_01Sightseeing

Dublin bietet soviel Möglichkeiten zum klassischen Sightseeing und auch wenn wir nicht überall waren, habe ich einen schönen Überblick über einige Sehenswürdigkeiten und Orte bekommen. Im Großen und Ganzen kann man Dublin in vier Ecken aufteilen (Die Northside klammere ich hier einfach mal aus, weil ich hier nur zum Shoppen war) . Wenn ihr alles sehen wollt, rate ich immer dazu einen Hop off Bus zu nehmen oder sich auf die eignen zwei Füße zu überlassen. Falls ihr laufen wollt – so wie ich – kann ich euch raten von der O’Connel Bridge aus zu starten. Das ist einfach ein zentraler Punkt und dort könnt ihr auch gleich „The Spire“ sehen, der große Zahnstocher hat mir einfach die beste Orientierung geboten, wenn ich mal wieder nicht wusste wo ich war. Aber was gibt es nun alles zu sehen.

dublin_2_05 dublin_2_04 dublin_2_03Nördlich von der Innenstadt befindet sich „Georgian Dublin“. Diese Gegend hat mich vor allem durch die Architektur überzeugt.  Ich habe einen unheimlichen Faible für die georgianische Architektur und habe mich dort natürlich sehr wohl gefühlt. Dort befindet sich ebenso der Grand Canal, der mit wundervollen Brücken verziert ist. Gleich an unserem ersten Tag sind wir hier  am Merrion Square spazieren gegangen, hier sind die meisten „Türen-Bilder“ entstanden. Auch  „St. Stephens Green“ ist ein schöner Park in dem es sich lohnt spazieren zu gehen. Aber mein absoluter Favorit in dieser Ecke war die „National Library“. Der Eintritt ist frei und Fotos sind leider verboten.  Aber ein Blick auf die wundervolle Kuppel von innen ist  einfach einen Blick wert. Die ganze Kuppel ist in verschiedenen Türkis Tönen gehalten, die einen Verlauf bilden. Wundervoll!  Wer ansonsten auch gerne in Museen geht, sollte diese Ecke auf keinen Fall ausfallen lassen.

dublin_2_08 dublin_2_07 dublin_2_06Das nächste Viertel dürften wohl alle kennen. Temple Bar! Dazu muss ich glaube gar nicht viel sagen, vorallem weil ich im nächsten Abschnitt nochmal genauer darauf eingehe. Aber neben der Temple Bar befindet sich auch noch das Trinity College. Und ich kann nur sagen: Ich bin neidisch. Ich habe an einer sehr kleinen Hochschule studiert und bei diesem Campus konnte ich nicht anders als hin und weg zu sein. Und wer schon immer wissen wollte wo Bram Stoker und Oscar Wilde studiert haben, sollte einen Blick wagen.  Die meisten Gebäude auf dem Campus sind vom Klassizismus geprägt. Die Gebäude sind verziert mit Säulen und wirken beinahe schon majestätisch. Mir hat besonders die „Trinity Library“ gefallen. Solltet ihr Bücher so lieben wie ich, dann sofort dorthin. Soweit ich weiß ist die Bibliothek aus Star Wars Episode 2 ein recht exaktes Duplikat davon.

dublin_2_11 dublin_2_10 dublin_2_09Ein weiteres Viertel wäre das historische Eck von Dublin. Um ehrlich zu sein, das Viertel dass es mir am Meisten angetan hat. Ich meine es ist unweigerlich klar geworden, dass ich ein unheimliches Faible für Architektur und Bauwerke habe.  Zu meinen liebsten Baustilen gehört definitiv die Gotik, was schlussendlich auch meine Liebe für Kirchen erklärt. Und glaubt mir in diesem Viertel konnte ich die Kamera gar nicht mehr weglegen.
Die Christ Church Cathedral ist eine wundervolle Kirche im frühgotischen Stil mit romanischen Einschlägen, die die Restaurierung überdauert haben. Diese Kirche ist mit einer Brücke  mit Dublinia verbunden. Dublinia ist ein Museum mit einer Ausstellung über die Wikinger und im Allgemeinen der Geschichte Dublins. Ein Museum zum Anfassen, das einzige in dem wir auch tatsächlich waren. Auch wenn wir mit unserer Karte eigentlich auch die Christ Church Cathedral anschauen hätten konnten mussten wir das leider ausfallen, weil gerade in diesem Moment die Messe begonnen hatte. Aber das war nicht so schlimm, es gab noch soviel mehr zu sehen. Das Dublin Castle befindet sich dort nämlich auch in der Nähe. Das Castle ist dank dem gigantischen Rundturm nicht zu übersehen. Auch der Dubh Linh Garden, der sich direkt davor befindet ist einen Blick wert.  Aber von allen Kirchen hat es mir wohl die St. Patricks Cathedral am Meisten angetan. Mitten im St. Patricks Park – wo man bei gutem Wetter auch super ausspannen kann – befindet sich diese kolossale Kirche. Sie ist ebenso im gotischen Stil gebaut und glaubt mir diese Kirche ist ein Augenschmaus. Allein die Front ist atemberaubend. Die Kirche entstand aus einer kleinen Holzkapelle, der wiederum nachgesagt wird, dass sie sich eben an der Quelle befand an der St. Patrick bekehrte Gläubige getauft hat. Da ich den St. Patricks Day gerne Mal im Pub um die Ecke verbringe, fand ich das schon eine ziemlich coole Sache.

Aber um ehrlich zu sein lohnt es sich manchmal auch die Innenstadt zu verlassen. Ich selber war auch in den Viertel Monkstown und Sandymount. Beides sind wunderschöne Stadtviertel und man kann direkt am Meer spazieren gehen und auf Stegen weit ins Meer hinaus wandern. Aber vor allem Killiney und Dalkey haben es mir angetan. Der Weg dorthin war zwar gespickt mit großer Verwirrung und so manch falscher Abzweigung, aber die Aussicht auf das Meer war jede Blase und jeden Schmerz der Welt wert.

dublin_2_12 dublin_2_13

Weggehen und Spaß haben

Ich denke dazu muss man eigentlich gar nicht soviel sagen. Die meisten werden wohl die erste Adresse kennen wenn man in Dublin weggehen möchte. Ganz klar ab nach Temple Bar. Das Viertel ist einfach perfekt zum Weggehen. Klar werdet ihr dort viele Touristen finden, aber auch die Einheimischen verbringen dort gerne und oft ihre Abende. Mir hat das Fitzsimon sehr gefallen. Es war einfach eine Mischung aus allem. Gemütliche Stimmung bei Live Musik im Erdgeschoss. Im zweiten Stock hatte man eine Tanzfläche und konnte richtig abtanzen, während man oben auf der Raucherterasse einfach mal abschalten konnte.
Aber um einfach gemütlich mit Freunden einen Abend zu verbringen war es mir abends in der Temple Bar auch unter der Woche etwas zu voll. Ich schreie mich ungern gegenseitig an, bei dem Versuch ein normales Gespräch zu führen. Für solche Abende habe ich das O´Neills  neben der Molly Malone Statue – die man eigentlich auch sehen sollte – vorgezogen. Falls ihr je da sein solltet, probiert unbedingt die Nacho Platte. Ihr werdet es nicht bereuen.

dublin_2_16 dublin_2_15 dublin_2_14Aber das tolle an Dublin ist, dass sich wirklich an jeder Ecke ein Pub oder ein Club befindet. Man kann wirklich von einer Party Metropole sprechen, wie ich finde. Ich wusste das im Voraus nicht und war sehr positiv überrascht. Abends Weggehen war noch nie so einfach wie in Dublin.
Aber was ich euch sagen kann, bestellt keinen Schnaps oder so, bleibt am Besten bei Bier. Denn Schnaps ist wirklich extrem teuer. Eine Runde Jägermeister kommt euch wirklich teurer als man denken mag. Also macht es klassisch und bestellt euch ein Guiness.
Also was  gibt es zu sagen? Dublin ist definitiv ein sehenswertes Ziel, das man in meinen Augen auf seine Reiseliste setzen sollte. Dublin ist eine Hauptstadt aber schafft es dabei trotzdem das gefühl von „Heimkommen“ zu vermitteln, obwohl man noch nie da war. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt verloren in der Stadt gefühlt oder als ein Gesicht unter Tausenden. Dublin und seine Bewohner sind freundlich, offen und definitiv Etwas was man in seinem Leben erlebt haben sollte.

Teilen:

13 Kommentare

  1. 29. November 2015 / 10:57

    vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar =)
    wenn du “zufällig” Lust auf folgen gegen folgen (GFC, G+, Facebook und Instagram) hast, lass es mich wissen =)
    lg

  2. 29. November 2015 / 11:26

    Die Bilder sind sehr schön. Da bekommt man richtig Lust aufs reisen. Muss dazu aber sagen dass ich eigentlich nicht so der Typ fürs reisen bin. Sieht trotzdem klasse aus 🙂 liebe Grüße http://wearthatice.blogspot.de

  3. 29. November 2015 / 11:32

    hey,
    so ein wundervoller Post! Ich war noch nie in Dublin, aber es sieht echt faszinierend aus! Das wäre mal eine Überlegung für einen Wochenend Trip im nächsten jahr.
    Danke für den tollen Post!
    Ich wünsche dir einen famosen Sonntag (:

  4. 29. November 2015 / 13:59

    Dublin sieht ja wunderschön aus ♥
    Hatte ich gar nicht so auf dem Schirm. Vielleicht komme ich ja irgendwann auch mal hin 🙂

    Liebste Grüße
    Caro von Carotellstheworld

  5. 29. November 2015 / 16:33

    Ich kenne zwar Dublin, allerdings war ich oder Familie/Freunde ebenfalls noch nie dort, weswegen ich deinen Post umso besser finde!

    Sophie♥

  6. 29. November 2015 / 17:08

    Wirklich tolle Bilder 🙂 Nach Dublin muss ich auch mal unbedingt!

  7. 29. November 2015 / 17:10

    Dublin ist ein Wundervolles Urlaubsziel, und immer wieder eine Reise wert. Nach meiner Neuseeland-erkundung werde ich doch nochmal auf einen Kurztrip dorthin verreisen;)

  8. 29. November 2015 / 18:42

    Traumhafte Bilder! – Ich war noch nie in Dublin. Aber ich hoffe es auch mal erleben zu dürfen.

  9. 29. November 2015 / 22:12

    Wirklich schöne Dublin Bilder.
    Ich war noch nie in Irland, muss aber unbedingt dort hin. Die Landschaft allein ist allein schon der Knaller!

    Liebste Grüße,
    Josie | josieslittlewonderland.de

  10. 29. November 2015 / 22:36

    Oh wie schön, ich will ja unbedingt nach Dublin. Geplant haben wirs für nächsten Sommer, hoffentlich klappts 🙂

  11. 29. November 2015 / 23:53

    Ich habe mich gerade total gefreut einen Post über Dublin bei dir zu entdecken!
    Ich studiere hier im Moment für zwei Semester am Trinity College und kann dir nur zustimmen, die Uni ist wirklich beeindruckend, selbst wenn man tagtäglich daran vorbeigeht 😀
    Du hast wunderschöne Fotos gemacht und auch als Tipps wirklich die meisten wichtigen Punkte abgedeckt <3
    Super schöner Post 🙂

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

  12. 30. November 2015 / 10:48

    In der Stadt war ich noch nie. Aber wenn man deine Bilder so sieht dann möchte man schon ganz gern los. Also mir geht es so.

  13. 8. Dezember 2015 / 15:04

    Deine Bilder sind richtig schön geworden, da bekomme ich doch gleich wieder Heimweh! Ich hoffe nächstes Jahr schaffe ich es mal wieder nach Irland 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies nicht zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen solltest du Sie aktivieren. Wenn du diese Website ohne Cookies verwendest werden manche Inhalte nicht korrekt angezeigt. Wenn du alle Inhalte sehen möchtest, klicke auf "Akzeptieren"

Schließen


Etwas suchen?