Immer diese Neujahrsvorsätze

Das Ende des Jahres nähert sich. Die letzten Seiten des Buchs 2015 werden geschrieben und es ist Zeit das Jahr Revue passieren zu lassen. Jedes Jahr aufs Neue mache ich mir Vorsätze. Mal sehen ob ich sie dieses Jahr eingehalten habe oder ob ich wie viele Personen Ende Januar meine Pläne förmlich vergessen habe.

outfit_otto_07Einer meiner größten Vorsätze war etwas mehr in Form zu kommen und meine Blutwerte besser in den Griff zu bekommen. Allgemein wollte ich meine Gesundheit etwas ernster nehmen.
Das Ende vom Lied? Ich bin nicht sonderlich besser in Form gekommen, aber über das Jahr hinweg habe ich begonnen regelmäßig begonnen Sport zu treiben. Jede Woche war ich minimum 3 mal am sporteln. Ob nun Joggen, Hula Hoop Training oder Muskelaufbau. Es gehört nun schon richtig zum Alltag. Und auch wenn ich nicht wirklich an Masse verloren habe, bin ich um einiges fitter geworden und mein Körper dankt es mir. Damit werde ich auf jeden Fall weitermachen.
Auch meine Gesundheit stand dieses Jahr an Platz 1. Jeder Arzttermin wurde penibel genau eingehalten, regelmäßige Bluttests haben mir und meiner Schilddrüse geholfen. Also würde ich diesen Vorsatz als erfolgreich erledigt abgehakt.

dublin_09Auch der klassische „Ich will Reisen“ Vorsatz wurde umgesetzt. Dieses Jahr war ich im Oktober in Irland. Die wunderschöne Stadt Dublin stand schon lange auf meiner Reiseliste. Das eine Freundin dort einen Auslandsaufenthalt hatte, hat aber dafür gesorgt, dass das Vorhaben um einiges schneller umgesetzt wurde als geplant. Die Reiseberichte könnt ihr hier und hier lesen.  Ansonsten kam ich auch in Deutschland selber wieder herum. Ob nun München, Frankfurt oder Düsseldorf. Wenn ich Lust dazu hatte, bin ich einfach in mein Auto gestiegen. Nächstes Jahr möchte ich mal wieder  an die Nordsee. Ich habe ja alles was ich brauche.

bücherwurm_01Der nächste Vorsatz wurde ja am Montag schon mit einem ganz eigenen Blogposting abgehandelt. Der Lese-Vorsatz. Aus den geplanten 12 Büchern wurden tatsächlich 48 Stück. Glatt schade, dass ich nicht 52 – oder in diesem Jahr 53 Stück – geschafft habe, dann hätte ich pro Woche eines gelesen.  Aber wer weiß was 2016 dem kleinen Bücherwurm bringt.

random_recap_03Eine der größten Umstellungen war für mich 2015 der Wechsel des Studentenlebens in den Arbeitsalltag. Den wie geplant habe ich in diesem Sommer mein Studium absolviert. Ich wollte eine überragend gute Bachelor Arbeit schreiben, was gelinde gesagt in die Hose ging. Aber HEY! Ich habe bestanden und mein Abschlussnotenschnitt ist in meinen Augen wirklich gut, trotz versemmelter BA-Arbeit. Und siehe da – nur 3 Monate nach Studiumsende habe ich schon eine Arbeitsstelle gefunden. Diesen Monat habe ich dort noch in einem Praktikantenverhältnis gearbeitet, aber ab Januar bin ich dann tatsächlich richtig angestellt. Für alle die ganz neugierig sind: Ich arbeite im Marketing in einer kleinen Textilfirma. Ich bin unheimlich glücklich, dass nun alles so schnell über die Bühne ging. Geregelter Tagesablauf ahoi!

avene_03Und zu guter Letzt hatte ich mir vorgenommen nicht mehr soviel zu horten. Und glaubt mir ich war sehr erfolgreich. Klar es kam immer wieder etwas dazu in Form von PR Samples. Aber dieses Jahr habe ich soviel verlost wie noch nie, auch meine Freunde und Familie konnte sich immer wieder über kleine Beauty-Mitbringsel freuen. Ob nun Cremes, Mascaras oder Nagellack. Klar das Regal ist immer noch voll, aber ich bin auf dem richtigen Weg.
Auch habe ich viele Bücher dieses Jahr gespendet. Sie kamen zu Bücherflohmärkten bei denen der Erlös an gemeinnützige Zwecke geht. Der Kleiderschrank wurde auch ordentlich abgebaut. Vier große Kleidersäcke gingen zur Altkleidersammlung oder wurden gezielt gespendet an Organisationen, die explizit nach Kleidung gefragt haben. Und glaubt mir das ist einfach als würde eine große Last von einem selber abfallen und dabei tut man auch noch etwas Gutes. Das kann ich definitiv als Tradition fortführen.

Habt ihr eure Vorsätze eingehalten oder seid ihr an manchen gescheitert? 

Teilen:

7 Kommentare

  1. 30. Dezember 2015 / 10:46

    Hey , ein toller post! 🙂 es freut mich dass du doch viele deiner Vorsätze eingehalten hast! Grade das mit dem sport finde ich wahnsinnig gut. Das habe ich in diesem Jahr auch versucht und war auch tatsächlich recht erfolgreich , nur leider habe ich im Winter wieder nachgelassen… wenns um vier schon dunkel ist kann ich mich iwie nicht mehr aufraffen 😀
    liebste grüße und einen guten rutsch!

  2. 30. Dezember 2015 / 11:12

    Was für ein toller Beitrag. Ich nehme mir jährlich auch allerhand vor, nur scheitert es stets an der Umsetzung. Heuer beispielsweise wollte ich wieder mehr unter Menschen gehen um meiner Krankheit endlich den Kampf ansagen zu können. Unter Menschen war ich wirklich, allerdings ausschließlich im Krankenhaus 😀 😀 etwas gescheitert..aber ich schiebe den Vorsatz nun einfach aufs nächste Jahr

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch! Und mögen auch 2016 deine Vorsätze so toll gemeistert werden
    Janine

  3. 30. Dezember 2015 / 11:32

    Toller Post, Süße! Ich mache mir einfach nie Vorsätze, dann kann ich sie auch nicht brechen 😀 Es kommt, wie es kommen soll und wenn ich was in meinem Leben verändern möchte, dann warte ich damit nicht, bis ein neues Jahr beginnt 😉

    Liebste Grüße,
    Franziska
    franziska-elea.de

  4. 30. Dezember 2015 / 22:15

    Na immerhin hast du doch recht viel geschafft in diesem Jahr! 🙂
    Das mit der Gesundheit wollte ich 2015 auch in Angriff nehmen und im Endeffekt war ich wirklich nur beim Arzt, wenn es wirklich nicht anders ging, haha. Irgendwie bestand das Jahr überwiegend aus Aufstehen – Arbeit – nach Hause – ins Bett fallen… 😀
    Glückwunsch zum Job! Wünsche dir ganz viel Freude und Motivation! Und wo wir schon mal dabei sind… ich wünsch dir einen guten Rutsch ins neue Jahr morgen Nacht! (aber nicht ausrutschen!) 🙂

  5. 31. Dezember 2015 / 20:32

    Wow, da hast du ja echt richtig viel geschafft! Also quasi alles an deinen Vorsätzen. Finde ich ich super. 🙂
    Und Glückwunsch zu deinem Job! In 1 1/2 Jahren ist meine Ausbildung geschafft und dann möchte ich auch so schnell wie möglich eine feste Arbeitsstelle finden. 🙂

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ganz, ganz viel Glück, Erfolg und Liebe für 2016! <3

    Liebste Grüße,
    Tanachi

  6. 1. Januar 2016 / 12:48

    Ui , da hast du ja viele deiner Vorsätze umgesetzt bekommen!das ist richtig schön zu lesen – und auch motivierend. besonders toll finde ich ja, dass du es geschafft hast, den Sport in deinen Alltag einzubauen. Daran arbeite ich noch. Der unregelmäßige Stundenplan und die verschiedenen Arbeitszeiten vom Nebenjob machen mir da echt nen Strich durch die Rechnung. Dein positiver Jobeinstieg baut mich etwas auf. Mir steht die BA noch bevor – und dann der Jobeinstieg. Uiui.

    Ich hoffe du hattest gestern einen wunderschön Start ins neue Jahr. Auf ein tolles 2016!

  7. 2. Januar 2016 / 21:57

    Freue mich total, dass du so schnell einen Job hast und drücke dir die Daumen, dass der richtig klasse wird! An sich mache ich mir gar keine Neujahrsvorsätze. Meistens wird draus nichts und ich ändere lieber gleich etwas. So habe ich letztes Jahr angefangen einfach noch mehr Obst und Gemüse zu essen und muss sagen, es tat mir verdammt gut! Auch meinen Kaffeekonsum habe ich reduziert, das tat meinem Magen super. Kleinigkeiten wie ich finde, die sich leicht umsetzten ließen und daher schnell in meine Gewohnheiten über gingen. Dann klappt das schon! Respekt vor deiner Leseleistung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu