KW 19 | Einfach mal alle gegen jeden!

KW19

Eine anstrengende Woche geht zu Ende. Das Studium nimmt mich ab jetzt wieder voll und ganz ein, auch die Wochenenden werden nun mit Vorlesungen gepflastert. Ich hänge mich total rein und gebe mir Mühe. Daraus resultiert aber definitiv, dass ich mir einige Stunden mehr wünsche für einen normalen Tag.
Es ist faszinierend wie schnell die Zeit vergeht, wenn man wirklich etwas zu tun hat und sich nicht einfach mal ein zwei Stunden hinsetzen kann. Trotzdem möchte ich versuchen alle zwei Tage bloggen zu können. Sonst fehlt mir einfach etwas.
Und mit der Zeit die ich mir für meinen Blog nehme geht leider auch immer etwas Zeit für Negativität drauf. Aktuell finde ich in der „Blogosphäre“ einfach soviel böses Blut. Negative Gedanken, böse Worte und garstige Gedankengänge. Person A  gönnt Person B dies und jenes nicht. Während Person B denkt dass Person A mal absolut gar nicht geht. Die einen sind der Ansicht dass niemand mehr mit Herz bloggt und Beauty sowie Fashion keine akzeptablen Themen sind. Die anderen verurteilen Leute, die Werbung schalten oder Advertorials schreiben. Und scheinbar werden alle nur noch zu Einzelkämpfern; Networking? Was ist das?Sollen Blogger einander nicht gegenseitig unterstützen? Aber nein wie stecken uns selber in Schubladen und arbeiten gegeneinander!

Und zwischen all diesem Hin und her  gibt es noch gelangweilte anonyme Menschen, die zusätzlich Wind sähen und sich hinter einem Synonym verstecken. Wieso ist das eigene Leben manchmal so unspektakulär, dass man sich so auf andere versteifen muss? Ich verstehe, diese Hater/Troll-Kultur einfach nicht. Ich lebe noch hochmotiviert nach der Attitüde  „Leben und leben lassen“. Aber scheinbar steht mit der Meinung heute nur noch eine Minderheit da. Aber ein positives hat es, scheinbar ist mein Leben so ausgefüllt, dass ich für so eine negative Meinungsbildung über andere Menschen, keine Zeit habe!

Gesehen – ESC Eurovision Songcontest
Gehört – Alles was der ESC  hergegeben hat
Getan – Mich immer und immer wieder aufgerapptelt
Gegessen – Lachs Rocula Wraps mit Quark
Gedacht – Ein vereinter europäischer Mittelfinger gegen Homophobie und Intoleranz
Gefreut – Über ein kleines aber feines Restwochenende. Sonntag du gehörst nur mir
Gekauft – Einige DVD´s  . Die Sammlung muss wachsen

instagram_01 instagram_02

Teilen:

9 Kommentare

  1. 11. Mai 2014 / 13:33

    Ich halte mich da immer raus, bei diesen Blogger Streitigkeiten in den Facebook Gruppen. Ist einfach traurig, dass manche es so drauf anlegen müssen. Ich akzeptiere jede Art von Blog. Warum sollte jemand der eine Leidenschaft für Kosmetik hat über Autoreifen oder Sonstiges bloggen was ihm vllt. gar kein Spaß macht, nur damit es mehr “individuellere” Themen gibt. 🙁 Jeder kann und soll doch über das bloggen, was er möchte 🙂 Und diejenigen, die das nicht lesen wollen, können ja immer noch auf das “rote x” klicken.

    Ich mag deinen Blog. Er ist eine Mischung aus Beauty, Fashion & Lifestyle und das finde ich toll 🙂

    Grüsse ♥

  2. 11. Mai 2014 / 13:57

    Ich kann diese Kriegerei auch nicht verstehen… auch, dass über Beauty Blogs hergezogen wird, von wegen Oberflächlich etc… kann denen doch egal sein, jeder wie er mag, oder?
    Das einzige, bei dem ich Kritik verstehe ist, wenn jemand seine Meinung verkauft, also jeden Mist gegen Geld in den Himmel lobt. Das finde ich nicht okay gegenüber den Lesern.

  3. 11. Mai 2014 / 14:57

    Danke, freut mich, das es gefällt und zum nachmachen anregt :D.
    Ja, grüne AMUs.. Kann ich auch nie genug von kriegen x).

    Das, was du da ansprichst, das lese ich momentan auch total viel.
    ‘Keiner blogt mehr mit Herz!’ und ‘Alle sind nur noch auf Gewinn aus!’, bzw. ‘Wieso schreiben alle nur noch über PR Samples?’.
    Solange die eigene Meinung bleibt, who cares? Ist die Person deshalb Kooperationsgeil, nur weil sich vielleicht momentan öfter die Möglichkeiten für soetwas bieten?
    Ich find das so schlimm und es nervt mich, das andauernd zu lesen..
    Was soll der Autor denn deren Meinung nach tun? Alle Anfragen absagen(oder keine mehr schreiben), weils der Leserschaft nicht passt? Sagt nicht jeder, man solle so und über das bloggen, was man SELBER will?
    Kann darüber nur den Kopp schütteln, genauso wie mit den ganzen Hater – Geschichten..

    Liebe Grüße,
    Jenny

  4. 11. Mai 2014 / 15:09

    Das ist mir leider auch sehr stark aufgefallen. Derzeit schreiben so viele Blogger über die “bösen und falschen Blogger, die sich für kleinere Geldbeiträge verkaufen und ja sooo doof sind, bla, blubb, blä” Ist das nicht völlig egal was andere machen? Ist doch wurst, echt. Ich finde auf so vielen Blogs derzeit diese Diskussion, der hat das falsch gemacht und der das und der ist ja sowieso ne falsche Schlange. Ist doch egal, man. Leben und leben lassen, wie du schon schreibst. Auch diese internen Blogger-“Regeln”, die einem eigentlich alles verbieten und kaum Freiheiten lässt. Ist doch unnötig so etwas. Es steht jedem frei einen Blog zu eröffnen, ob es nun über Nagellackfarben, über Schuhe, Gerichte oder über Technik Krams ist. Und wenn dann jemand ein Angebot einer Firma bekommt, wo dieser hinter steht dann ist es doch legitim, wenn dieser auch Geld oder Sachwerte dafür bekommt. Auch wenn der Blogger seine Meinung und guten Worte kaufen lässt, ist das doch sein Problem. Dann liest man den Blog eben nicht mehr, ist doch jedem selbst überlassen wie er seine Freizeit verbringt. Ob er nun Blogs schreibt oder liest und kommentiert. Menschen verändern sich halt, so werden tolle ehrliche Blogger auch ab und zu mal zu jemandem, der Geld braucht und jeden Cent annimmt für Dinge, hinter der er/sie nicht steht. Ist dann halt so. Aber dir muss ich das ja nicht sagen. Du hast ja die Ansicht wie ich auch. Leben und leben lassen. Amen.

  5. 11. Mai 2014 / 17:10

    das mit dem bösen blut unter bloggern finde ich wirklich schade aber zum Glück gibt es ja auch genug liebe blogger 🙂
    das mit dem anonymen Kommentaren solltest du dir nicht so zu herzen nehmen.. der oder diejenige die sich daran aufgeilt will ja nur dass du dich aufregst.. du hast genug leute die hinter dir stehen steck deine energie da rein 🙂

    ich wünsche dir noch viel erfolg für dein Studium…

    LG Sabrina

  6. 11. Mai 2014 / 20:37

    Wunderbar geschreiben und das denke ich mir in letzter Zeit auch oft!
    Zwischen Bloggern herrscht leider, so kommts mir vor, in letzter Zeit große Missgunst. Niemand (so kommts mir manchmal vor!) will einem helfen denn es könnte ja sein dass man dadurch einen Funken Gold abgibt.
    Das finde ich sehr schade.

    Besonders die Hetze gegeneinander ist arg.Hast du das auf Guru Ticker mitbekommen?

    Liebste Grüße,
    Svetlana vonLavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

  7. 11. Mai 2014 / 21:28

    Diese ganzen Streitigkeiten kann ich auch gar nicht ab haben, ich denke das Ganze resultiert meist aus Neid, was ich nicht verstehe, denn eigentlich hat man doch für sich selbst angefangen zu bloggen und nicht um z.B. möglichst viele kostenlose Sachen abzustauben. Denn dann kann einem auch egal sein, was es auf dem Teller des Nachbarn so gibt. Jeder sollte seine eigene Suppe löffeln! 😀
    Stattdessen mehr Kooperationen, Paraden (da bin ich ein großer Fan von!) und liebe Worte. Ich habe bisher das Glück, nur sehr sehr liebe Kommentare zu bekommen, von daher will ich mich hier jetzt gar nicht beklagen! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!

  8. 12. Mai 2014 / 5:45

    Schöner Post. Ich finde auch, dass sich Blogger untereinander unterstützen sollen. Bisher habe ich zum Glück nur gute Erfahrungen gemacht. Mitbekommen habe ich schon, dass nicht immer alles so gut läuft und einige “fertig” gemacht werden. Aus meiner Sicht der absolute Blödsinn!

  9. 13. Mai 2014 / 2:06

    Anonyme Trolle sind doof. Auch allgemein ist das doof. Ich kann einfach nicht nachvollziehen wie man seine Energie und Zeit für sowas verschwenden kann. Und was hat man davon? Ich denke nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu