KW 41 | Keep calm and…..

kw41

Ich bin einfach ein Mensch der oft zwiegespalten ist. Entscheidungen fallen mir gerne mal schwer, weil ich jede Eventualität abwäge. Das kann gerne mal dafür sorgen, dass ich zwei Stunden in den Kühlschrank starre weil mir die Entscheidung zwischen Jogurt und Pudding zu schwer fällt. Aber ganz weit vorne in meinem Zwiegespalten sein rangiert meine  eigene Art und Weise.

Ich habe grundsätzlich zwei Arten – und noch ein paar mehr aber darum soll es heute nicht gehen –  ich bin über emotional oder aber ich bin der  pragmatischste Mensch der Welt. An manchen Tagen stehe ich auf und  gehe alles ganz sachlich an, aber wiederrum an anderen Tagen habe ich meine Emotionen nicht ganz unter Kontrolle. Da kann es schon reichen, dass alle Kaffeelöffel in der Kaffeemaschine an und der Tag ist für mich gelaufen. Dann denke ich ganz fest daran, dass alles Schlechte an diesem Tag nur passiert um mir etwas Böses zu wollen. Und mit „Schlechten an diesem Tag“ ist wirklich jede Kleinigkeit gemeint, da reagiere ich gerne mal mehr als nur über. Dann nehme ich wirklich alles Persönlich, der Witz an der Situation ist, dass ich genau weiß wie irrational und dämlich das ist. Aber Abschalten kann ich es dann doch nicht einfach.

Wenn ich so einen Tag erwischt habe oder besser gesagt so ein Tag mich erwischt hat, schwappen meine Emotionen wirklich in jeder Situation über. Traurige Serienepisode? Ich fange an zu weinen – die Kaffeelöffel sind leer ? Ich werde grantig – Irgendjemand sagt oder schreibt irgendwas undurchdachtes? – Die Person ist sowas von unten durch!

Und genau Letzteres hat mich gestern wieder  erwischt. Kennt ihr diese Leute, die gerne mal so tun als hätten sie die Weisheit mit Löffeln gefressen? Versteht mich nicht falsch, eigentlich ist mir sowas wirklich egal. Ihr fragt euch jetzt sicher warum ich es dann überhaupt auf meinem Blog erwähne… nun ja sobald es sich um eine Situation handelt, die eben auch mich tangiert ändert sich meine Sichtweise einfach. An manchen Tagen kann ich darüber einfach hinweg sehen und das ganz sachlich beiseite schieben. Aber an anderen Tagen macht mich das einfach nur wütend und dieser eine undurchdachte Satz dieser Person kann mir den ganzen Tag versauen. Da rege ich mich gerne mal sinnlos auf und mache es zu meinem Problem, obwohl es das gar nicht sein müsste, wenn ich einfach darüber stehen könnte.   Manchmal fällt es mir einfach schwer, diverse Dinge beiseite zu schieben, obwohl ich genau weiß dass es mir nicht gut tut weiter darüber nach zu grübeln.

Es wird immer Situationen geben bei denen ich mir am liebsten die Hand gegen die Stirn schlagen würde, aber ich sollte mir wirklich angewöhnen mir eben solche Situationen nicht so Nahe kommen zu lassen. Ich lasse mir dann durch so eine Lappalie den Tag ruinieren und rege mich noch mehr über den ruinierten Tag auf und gebe dann anderen Personen die Schuld,obwohl niemand außer mir etwas dafür kann. .  Applaus Applaus Anni du bist die laufende Logik, aber wie heißt es so schön Einsicht ist der beste Weg.

Einfach etwas mehr Keep calm und weniger Aggro

 

Teilen:

2 Kommentare

  1. 12. Oktober 2014 / 20:02

    Oh ja…Das kenne ich allzu gut. Je nach Tagesform kommt es bei mir auch immer zu solchen “Stimmungsschwankungen”. Den einen Tag lässt mich alles kalt und am nächsten Tag könnte ich nur darüber heulen.
    Man sollte wirklich viel relaxter durchs Leben gehen. Aber das fällt mir persönlich oft sehr schwer. Ich denke, dass man einfach ein gesundes Mittelmaß finden muss. Fluchen und sich über irgendwelche Sachen aufregen bringt nichts, aber eine “Ist mir egal”-Einstellung ist auf Dauer auch nicht gut.
    Also ich kann dich beruhigen, du bist nicht allein 😀

    LG Juli

  2. 13. Oktober 2014 / 7:29

    Mmh, ich glaube, dass Jeder mehr oder weniger solche Tage kennt, vielleicht nicht in so ganz krasser Form. Ich selbst kenne das von mir auch, dass mich an manchen Tagen alles nervt und stört und alles schnell zur Katastrophe wird, was an deren Tagen nicht weiter ins Gewicht fällt. Allerdings steigere ich mich nicht rein und warte darauf, dass wieder was passiert am gleichen Tag, nach dem Motto “Siehste” 🙂 Da ich mich aber manchmal auch nicht so wirklich im Griff habe, versuche ich an solchen Tagen möglichst mit wenigen Menschen zu tun zu haben. Lässt sich zwar nicht immer so einrichten, aber ich bin dann meistens viel ruhiger als sonst und Leute, die mich gut kennen, lassen mich dann auch instinktiv in Ruhe. Denn Kritik oder eine blöde Bemerkunge und ich flippe auch aus 🙂 Und das in meinem Alter ^^ aber, niemand ist perfekt:) Wünsche Dir einen guten Wochenstart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies nicht zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen solltest du Sie aktivieren. Wenn du diese Website ohne Cookies verwendest werden manche Inhalte nicht korrekt angezeigt. Wenn du alle Inhalte sehen möchtest, klicke auf "Akzeptieren"

Schließen


Etwas suchen?