Mein Lesejahr 2015

reading_03
Ich bin ja ein absoluter Freund von guten Vorsätzen, aber bei jedem Jahreswechsel sitzen wir doch selber dran und wissen eigentlich tief im Inneren „Ganz ehrlich? Das halt ich ja nie ein“. Ich hatte mir letztes Jahr noch vorgenommen mehr zu Lesen und wer hätte gedacht dass daraus Mein Lesejahr schlechthin wird.

reading_07
„Mehr Lesen, ein Buch aufschlagen und den tollen Buchgeruch genießen. Ich habe letztes Jahr 2 (!!!) Bücher gelesen. Das ist mir zu wenig. Diesen Vorsatz habe ich vor zwei Wochen schon begonnen und schmökere seitdem vor mich hin. 12 Bücher sollten im Jahr schon drin sein.“

Das hier hatte ich Anfang Januar in meinem Neujahrsvorsatz-Posting geschrieben. Ich war ja selber ganz entsetzt als ich nur zwei Bücher gelesen hatte, zusammen knapp 700 Seiten. Das sind knapp 2 Seiten am Tag gewesen. Das ist wirklich eine mehr als nur schwache Leistung.
Daher wollte ich mir dieses Jahr ja die 12 Bücher vornehmen. Für jeden Monat eines… wer hätte gedacht, dass ich diesen Vorsatz schon im April erreichen werde. Denn ich habe es geschafft.

reading_04 reading_06
Es ist ein Wunder, dass meine Freunde mich noch ohne Buch vor dem Gesicht erkennen. Und ich muss sagen, ich habe es tatsächlich vermisst. Am Anfang musste ich mich schon etwas „zwingen“, abends im Bett noch etwas zu lesen. Aber inzwischen gehört es fast schon zu meinem Abendritual. „Machst du das Licht aus? „Ja sofort nur noch das Kapitel“ … Fünf Kapitel später ist dann auch mal das Licht aus und ich bin glücklich. Sich einfach mal wieder in einer kleinen Fantasiewelt verstecken und sich voll und ganz einfühlen können.

Nun gehört das Lesen endlich wieder zu meinem Alltag und mir gehen langsam aber sicher die Bücher aus, aber die Wishlist wird immer länger. Aber nun zur wichtigsten Frage, was habe ich denn alles förmlich verschlungen?

Untitled-1 copy Untitled-2 copy

  • Chroniken der Unterwelt: City of Bones & City of Ashes
  • Herr der Ringe: Die Gefährten, Die zwei Türme, Die Rückkehr des Königs
  • Küss mich,Kleiner
  • Dumm gelaufen, Darling
  • Der letzte Kuss
  • Für eine Nacht
  • Eine wie Alaska
  • Der Hobbit
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Und wieder mal merkt man, dass ich einfach ein Herz für Fantasy habe, einige romantische Kitsch-Bücher waren auch dabei, da ich die immer problemlos bei meiner Mutter ausleihen kann. Und manchmal brauche ich eben auch  etwas „flaches“ für nebenbei.

Und was steht jetzt noch an? Als nächstes kommen definitiv Still Alice, das Herzenhören, City of Glass und City of Fallen Angels auf meinen Nachttisch. Aber nach den Chroniken der Unterwelt wollen auch die Tribute von Panem, die Divergent-Reihe sowie Maze Runner gelesen werden. Ich habe noch viel vor und kann es gar nicht erwarten im Sommer am See zu liegen, die Nase in einem guten Buch.

reading_01
Gibt es Bücher, die ihr mir empfehlen würdet? Was sind eure absoluten Lieblingsbücher?

A room without books is like a body without a soul
Marcus Tullius Cicero

 

Teilen:

20 Kommentare

  1. 22. April 2015 / 10:10

    Die Chroniken der Unterwelt lese ich auch gerade, aber ich tue mich sehr schwer damit es flüssig zu lesen obwohl ich es wirklich mag. Ich komme einfach mit so ewig langen Kapiteln nicht zurecht und unterbreche dann öfters zwischendurch 😀

  2. 22. April 2015 / 12:07

    Ich bewundere dich sehr, dass du dich so daranhältst! Ich lese leider zu selten um deine Frage nach meinem Liebligsbuch zu beantworten. Aber was ich sehr empfehlen kann ist “Das Rosie-Projekt”. 🙂

  3. 22. April 2015 / 12:31

    Huhu
    Das kenne ich letztes Jahr habe ich auch so viele Bücher gelesen wie noch nie in meinem Leben glaube ich zusammen.
    Es waren 137 Bücher und 63.089 Seiten insgesamt.
    Als ich diese Zahl gesehen habe dachte ich fast ich kippe um, das hat mich echt umgehauen.

    Aber ich finde es schön das du auch ein Lesejahr für dich hattest, ich denke soas braucht man ab und an einfach mal.
    Wünsche dir dann viel erfolg für diese Jahr.
    Mein Vorsatz war die Zahl nicht wieder zu übertreffen^^
    Lg Samy

  4. 22. April 2015 / 14:22

    Ach ich müsste auch mal wider in den kontinuierlichen Fluss kommen. – Ich habe grade 2 Bücher von JoJo Moyes gelesen. Ein ganzes halbes Jahr | Weit weg und ganz nah. Eigentlich lese ich nicht unmittelbar 2 Bücher der selben Autorin hintereinander, – es sei denn es ist eine Folge. Warum? Weil sich zu oft die Charaktere ähneln. Aber ich fand beide Geschichten ausserordentlich schön. Tribute von Panem habe ich auch noch zuhause lesen, aber nach CASSIA & KY von Allie Condie war mir auch das zu nah. – “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” würde mich sehr reizen, mal schauen was demnächst wieder auf meinem Nachttisch Platz einnimmt. PS. Ich muss schon manchmal ins Wohnzimmer wandern, da mein Freund trotz Schlafmaske mich alle 5 min fragt, wann ich durch sei. Dir noch eine tolle Restwoche. Kaja

  5. Oliver
    22. April 2015 / 14:59

    Moin Ando,

    sieht ja schon sehr beeindruckend aus, was du in der kurzen Zeit so alles gelesen hast 🙂
    Ich weiß nicht ob dir so etwas zusagt, da man es einfach mögen muss, aber ich kann die Bücherreihe von Douglas Adams “The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy” empfehlen. Der Film dazu war zwar nicht schlecht, wird den Büchern aber (wie so oft) nicht gerecht, da er sonst wahrscheinlich eine Spielzeit von mehreren Stunden hätte.Also wenn dir der britische Humor zusagt und du manisch-depressive Roboter liebst würde ich es dir wärmstens empfehlen 😀
    Ansonsten aus der Tolkien Sparte, gäbe es natürlich noch das “Silmarillion”, das streckenweise ein bisschen trocken ist aber trotzdem Wert gelesen zu werden. Ich hab mir gestern das Buch “Unfinished tales of Númenor and Middle-Earth” geholt, falls es dich interessiert kann ich ja Rückmeldung geben wie es so ist ^^

  6. 22. April 2015 / 15:20

    haha, ich wollte 24 Bücher schaffen dieses Jahr. Hab bisher 2 glaube ich gepackt. Und dann war der Flow weg 😀

    Bzw. hatte ich wohl ans Dritte Buch so hohe Erwartungen und bin enttäuscht worden, dass ich jetzt erstmal Bücher meide 😀

    Aber zu Ostern gabs ein Kehrpaket mit neuem Lesestoff.

    Den Hobbit hab ich auch gelesen – an den Herr der Ringe trau ich mich irgendwie nicht. Ich guck lieber die Filme 😀

    • 22. April 2015 / 15:34

      Ich liebe Herr der Ringe, aber die Bücher sind der größte Krampf der Welt in meinen Augen. Ich konnte mich gar nicht “einfühlen” . Daher bleibe ich auch lieber bei den Filmen 😀

      • 22. April 2015 / 21:08

        “größte Krampf der Welt” – naja, ich muss ehrlich sagen, dass ich Angst davor hab, dass die so geschrieben sind wie der Hobbit. Mit der Schreibweise kam ich überhaupt nicht zurecht… obwohl das was Tolkien mit Mittelerde erschuf ja scho geil is 🙂

  7. 22. April 2015 / 15:30

    Für dieses Jahr habe ich mir 40 Bücher vorgenommen. Bisher sind es 9. Manchmal brauche ich etwas länger oder habe mal keine Lust zu lesen.
    Deine Ausgabe von Herr der Ringe ist hübsch. Die Bücher habe ich vor Jahren mal gelesen. Die Originalversion steht auch noch im Regal und wartet darauf, von mir gelesen zu werden. Aber erst habe ich (noch mal) den Hobbit auf Englisch gelesen, da ich nach dem dritten Film merkte, dass ich nicht mehr viel aus dem Buch wusste.

  8. 23. April 2015 / 15:04

    Ich gratuliere Dir zu den bereits 12 gelesenen Büchern!
    Lesen ist für mich auch etwas wunderbares und ich geniesse es auch immer sehr. Leider habe ich aktuell gerade nicht so viel Zeit zum Lesen, aber gegen Ende Jahr wird es besser und da freue ich mich jetzt schon darauf… 🙂

    Liebe Grüsse
    Carmen

  9. 23. April 2015 / 15:25

    Mir geht es da ganz ähnlich wie dir. In den letzten Monaten bin ich auch wieder etwas mehr zum Lesen gekommen, auch wenn ich nicht mit 12 Bücher bis zum heutigen Tag mithalten kann, haha! 😀
    Dafür schreibe ich momentan aber wieder viel mehr an meinen eigenen Geschichten, also sollte es mir wohl verziehen sein.

    Was ich dir empfehlen kann, ist vor allem Das Lied von Eis und Feuer. Die Bücher verschlinge ich momentan regelrecht und finde es einfach toll geschrieben (und übersetzt!) und einfach unfassbar inspirierend und da du auf Fantasy stehst… 😉

    Ansonsten kann ich dir empfehlen: Die Stadt aus Trug und Schatten, Escape, Legend – Fallender Himmel. Jeweils die ersten Teile, davon gibt es mittlerweile auch Fortsetzungen, die ich selbst aber auch noch nicht gelesen habe. Das sind die, die mir so ad hoc einfallen 😉

    Liebe Grüße
    Moony

  10. 23. April 2015 / 16:49

    Früher habe ich wirklich viel gelesen und jetzt komme ich kaum dazu. Nach der Arbeit mag ich nur mehr ins Bett fallen und habe keine große Lust noch etwas produktives zu tun. Nächste Woche habe ich Urlaub und da schau ich mal,was noch gelesen möchte. Fantasybücher mag ich garnicht…da kommen mir zu viele Charaktere vor und irgendwann komme v durcheinander.

  11. 23. April 2015 / 19:07

    Ich wollte schon fragen, wie du Herr der Ringe fandest, bis ich etwas weiter oben schon einen Kommentar dazu gelesen habe. 😀 Für mich war jeder neue Versuch, die Bücher zu lesen, auch ein irrer K(r)ampf und irgendwann habe ich einfach aufgegeben, zumal dann ja eh schon die Filme draußen waren…
    Alles Liebe,
    Sophie

  12. 23. April 2015 / 20:13

    Das Herzenhören musst du unbedingt lesen. Das Buch ist wirklich zu empfehlen. Still Alice steht auch auf meiner Bücher- Wunschliste. Mal schauen, wann ich es schaffe, es mir zu kaufen.
    Empfehlen kann ich “Kernstaub- Über den Staub an Schmetterlingsflügen” von Marie Graßhoff, aber auch die Teerosen- Reihe von Jennifer Donnelly ist richtig, richtig gut. Ich habe alle Bücher dieser Reihe mehrmals gelesen und könnte sie immer wieder lesen.

    Dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße

  13. 23. April 2015 / 21:15

    Da sind ja ein paar Schätze bei! Die selber Version der Herr der Ringe Bücher habe ich auch. Ich liebe sie! Den Hobbit muss ich noch lesen. Der fehlt noch.
    Ich finde es super, dass du mehr lesen willst. Ich lese wirklich viel im Jahr und ich liebe es! Weiterhin viel Erfolg!

    Lg Anna

  14. 23. April 2015 / 21:22

    Ohne Bücher würde mir so unglaublich viel fehlen – super, dass du dir wieder die Zeit zum Lesen nimmst! Mir ist da spontan dieses eine Sprichwort eingefallen: “Ein Buch ist wie ein Garten, den man bei sich trägt” – da ist was dran.

    Und ganz viele von deinen Covern da kommen mir bekannt vor. ^^ Tolkien, klar, John Green habe ich vor ein, zwei Jahren für mich entdeckt und mittlerweile fast alles von ihm verschlungen.
    Wirklich toll fand ich in den letzten Monaten “Raum” von Emma Donoghue und Armin Gontermann, vielleicht ist das was für dich. Und hast du schon mal etwas von Murakami gelesen?

    • 23. April 2015 / 21:30

      Von Murakami habe ich selber noch nichts gelesen, aber schon sehr viel positives gehört. kannst du mir das speziell was empfehlen 🙂

  15. 24. April 2015 / 11:37

    Das du das geschafft hast und das sogar schon im April ist großartig. Ich nehme mir das auch immer wieder vor. Früher habe ich jeden Monat mindestens drei Bücher gelesen und heute schaffe ich noch nicht mal drei im Jahr. Das ist echt traurig. Dabei habe ich noch ungelesene Exemplare im Regal stehen und leihe mir regelmäßig welche aus der Bücherhalle aus.

    Welche Bücher ich im letzten Jahr verschlungen habe sind:
    – Silber von Kerstin Gier
    – Geliebter der Nacht von Lara Adrian (nicht Jugendfrei^^)
    – Der Erdbeerpflücker von Monika Feth
    – Zur Vorspeise einen Mann, Zum Dessert die große Liebe von Fiona Walker
    Derzeit versuche ich “Tote Augen von Karin Slaughter” (eine meiner Lieblingsautorinnen) zu lesen und das finde ich auch sehr gut geschrieben : )

    Süße Grüße
    Alison

  16. 24. April 2015 / 13:38

    Ein paar sehr tolle Bücher hast du da gelesen, John Green mag ich auch sehr gern.
    Ich hatte mir das gleiche vor 2 Jahren vorgenommen und es auch gut durchgezogen. Allein in diesem Jahr habe ich schon gut 50 Bücher gelesen und bin froh, endlich meine lange Liste an Büchern abzuarbeiten, die hier ungelesen rumliegen…

    LG, OktoberKind 🙂

  17. 25. April 2015 / 19:56

    Ha! Ich lese auch wahnsinnig viel (nämlich immer im Zug 😉 ) Und ich habe tatsächlich auch immer mal wieder Phasen, an denen ich mich zwingen muss, mal wieder was zu lesen, obwohl ich es doch eigentlich liebe und mich danach immer total glücklich fühle. 🙂 Sollte man sich wirklich mehr angewöhnen.
    Wie viele Bücher ich seit Anfang des Jahres gelesen hab, kann ich gar nicht genau sagen, aber es sind -ohne Unilektüre, die steht woanders und ist z.T. ja auch so interessant – etwas mehr als 2 Billy Regalbretter. 😉

    Achja, was ich mir nicht verkneifen kann: Cicero ist Römer gewesen, also entweder Latein oder Deutsch. Englisch würde ich mit ihm eher nicht so in Verbindung bringen. 😀 Aber der Spruch ist gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu