Vorsätze für das Jahr 2016

Einfach Reset drücken und so schnell ist das Spiel neu gestartet. „Ach wenn es im Leben doch nur auch so einfach wäre „ – Eigentlich ist genauso einfach wie es klingt. Denn heute startet ein neues Spiel oder ein neues Level. Ganz wie ihr wollt. Neues Spiel – neue Vorsätze. Also was habe ich im neuen Jahr eigentlich geplant?

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und hattet einen schönen Jahreswechsel. Wenn ihr keinen schönen Wechsel hattet, fühlt euch tröstend auf die Schulter geklopft. Ich habe Silvester bei Freunden verbracht, ganz ohne Pailettenkleid sondern in gemütlichen Klamotten bei gediegener Atmosphäre. Bis heute meine liebste Art diesen Tag zu verbringen. Aber nun wo diese Nacht vorbei ist, liest man überall von diesen sagenumwobenen Jahresvorsätzen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich ein riesiger Fan von Vorsätzen bin. Ich versuche sie fanatisch genau umzusetzen und lasse sie selten Ende Januar schon fallen…. Okay manche schon und manche ziehe ich eher halbherzig durch… Aber ich versuche es. Auch dieses Jahr habe ich mir neue Vorsätze gesetzt. Neue Vorsätze und auch welche, die auf denen vom letzten Jahr aufbauen.

Also Fakten auf den Tisch was sind meine Vorsätze für 2016.

» Body Goals: Meine Cousine heiratet dieses Jahr. Da meine Oma von mir erwartet ein Kleid zu tragen und ich ihr da gerne entgegen kommen möchte, steht der „Abgerechnet wird am Strand“ Vorsatz ganz oben. Das Muffin Top muss weg, damit ich ein Kleid tragen kann ohne echt strange auszusehen.  Ich habe mich nun in einem dieser Online-Fitnessstudios angemeldet. An dieser Stelle ein Danke an das Team der Blog Box für die Jahresmitgliedschaft. Und ich freue mich schon darauf die ganzen Trainings-Videos auszuprobieren. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit dass ich eher keuchend und röchelnd auf dem Boden liegen werde, sehr sehr hoch ist. Aber was zählt ist die Motivation.

» Kleiderschrank: Ende 2015 habe ich schon meinen kompletten Kleiderschrank ausgemistet und damit sozusagen auf 0 gesetzt. Noch sind einige  Teile drin, die zu 99% ebenfalls rausgeworfen werden. Das wiederum hat dafür gesorgt, dass mein Kleiderschrank nun ziemlich leer ist, aber jedes Teil davon ziehe ich auch wirklich gerne an. Und genau das möchte ich weiterhin schaffen. Nur noch die Teile kaufen, die ich wirklich brauche und die mir wirklich gefallen. Kein „Hmmm sieht schon ganz nett aus „ kein „ Irgendwann werde ich schon einen Anlass haben, an dem ich das anziehen kann“ keine Ausreden mehr und nur noch gezieltes Shoppen. Das wird wohl der schwerste Vorsatz für mich, da ich gerne mal Frustshoppen betreibe.

» Bücher: Meinen Büchervorsatz vom letzten Jahr möchte ich auch dieses Jahr wieder aufgreifen. Dieses Jahr würde ich gerne 30 Bücher lesen, da ich nun arbeite, werde ich sicher nicht so viel wie im letzten Jahr schaffen. Allerdings will ich mindestens fünf Bücher auf Englisch lesen, damit meine Englisch-Kenntnisse nicht einrosten.

Mac Book and Calendar

» Fernweh: Dieses Jahr war ich seit Jahren mal wieder im Urlaub und glaubt mir es hat mir so gefehlt. Nicht mal wegen dem Entspannen, sondern mir hat es einfach so gefehlt etwas Neues zu sehen und kennen zu lernen. Dieses Jahr möchte ich daher unbedingt einmal das Land verlassen, aber ebenso habe ich unheimlich Lust darauf einfach an die Nordsee zu fahren. Als Kind war ich dort jedes Jahr und irgendwie vermisse ich es. Was meine Ziele genau sein werden, weiß ich noch nicht genau. Aber zum Planen habe ich ja wirklich noch genug Zeit. Dänemark, Island oder Schweden? Mal sehen  was es tatsächlich wird, aber auf diese Länder hätte ich speziell sehr große Lust… Dänemark wäre natürlich praktisch, da mein Freund Flugangst hat , was wir dieses Jahr auf dem Weg nach Dublin feststellen durften..

» All About that Blog: Mein Blog ist im letzten Jahr etwas eingeschlafen. Ich habe ihn zwar mit Content gefüllt, aber wir wissen alle, dass das nur ein kleiner Teil des Bloggens ist. Ich möchte weiterhin 3-4 Mal die Woche Content liefern. Aber ebenso will ich die Rückmeldung etwas ankurbeln, mehr Kommentare bekommen und vor allem mehr Kommentare schreiben. Bloggen ist kein Einzelsport. Auch will ich wieder versuchen etwas mehr SEO umzusetzen, mehr Blogger kennenlernen und mich qualitativ verbessern. Das ist für mich wohl einer der wichtigsten Vorsätze, denn nach wie vor liebe ich meinen Blog und es würde mir wehtun wenn er langsam im Sand verläuft.  Vor allem die Vorsätze von Aileen haben mich im Blogbereich angespornt.

» Friends and Soul: Dieses Jahr musste ich wieder Mal feststellen, dass Freundschaft nicht immer Freundschaft ist. Dieses Jahr will ich das etwas ernster nehmen und Personen, die für mich wie Gift sind, einfach links liegen lassen. Mag auf den ersten Blick hart klingen, aber warum soll ich mich mit Leuten herumschlagen, die mich nur herunterziehen? Ich möchte mich viel mehr auf Freunde konzentrieren, bei denen ich mich wohl fühle und denen ich vertrauen kann. Das bedeutet auch mal wieder mehr unternehmen, mehr rausgehen und einfach auch mal wieder mehr geben.

Was sind eure Vorsätze für das Jahr 2016? Oder setzt ihr euch gar keine, weil ihr der Ansicht seit ein Vorsatz braucht keinen Jahreswechsel?

Teilen:

16 Kommentare

  1. 1. Januar 2016 / 12:59

    Ich finde deine Vorsätze total klasse und auch umsetzbar, vor allem die Vorsätze mit dem Kleiderschrank und den Büchern finde ich super gut 🙂 Ich versuche meinen Kleiderschrank auch schon seit einiger Zeit zu reduzieren und wirklich nur noch das zu kaufen, was ich auch brauche und auch trage – das ist nicht nur nachhaltiger/minimalistischer sondern auch für meinen Geldbeutel schonender:D Das Lesen ist in 2015 bei mir etwas zu kurz gekommen, irgendwie, ich hoffe, dass sich das in 2016 ändert 🙂

    Ich wünsche dir für 2016 alles alles Gute, dass du deine Ziele erreichst und glücklich bist 🙂

    Danke auch für die Verlinkung, hat mich sehr gefreut 🙂

    Liebst, Aileen <3

  2. 1. Januar 2016 / 13:16

    Deine Vorsätze hören sich richtig gut an, ich wünsche dir, dass du sie auch so verwirklichen kannst. Deine Blogvorsätze gefallen mir gut, ich habe mir für dieses Jahr ähnliches vorgenommen.

    LG Alex

  3. 1. Januar 2016 / 13:29

    Ich finde deine Vorsätze gut und vor allem gut umsetzbar. Ganz lustig, teilweise sind sie leicht deckungsgleich mit meinen 😉 Ich denke, wir schaffen das mit links! Ich drück’ uns die Daumen!

  4. 1. Januar 2016 / 13:49

    Tolle Vorsätze! Ich habe mir über meine noch gar keine Gedanken gemacht.
    Sport mache ich schon, wobei ich meinen Vertrag im Januar pausiere. Ich war so heftig krank, dass sich mein Körper Zeit für sich nehmen muss.

    Bei meinem Blog werde ich etwas lockerer werden. Ich habe das Bloggen oft als Pflicht gewesen.

    Tolles, neues Jahr für dich!

  5. 1. Januar 2016 / 17:42

    Tolle Vorsätze hast du da! 🙂
    Ich bin übrigens auch bei Fitnessraum angemeldet und habe bereits ein paar Trainings absolviert. Also vielleicht kann man sich ja ein bisschen austauschen? 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Anni Hydrogenperoxid
      Autor
      1. Januar 2016 / 20:01

      Oh sehr gerne 🙂 Ich mache gerade das Programm “Abnehmen für Einsteiger” und bin bei Ende Woche 2 angekommen. Ganz schön anstrengend aber super ausgewogen, wie ich finde

  6. 1. Januar 2016 / 18:12

    Deine Vorsätze finde ich sehr schön! Ich habe mir für dieses Jahr auch den Vorsatz gesetzt, mindestens 30 Bücher zu lesen und will unbedingt abnehmen. Um das “Drumherum” um meinen Blog will ich mich auch mehr kümmern. Das ist immer leichter als gesagt, aber ich bin hoch motiviert und freue mich unglaublich auf das kommende Jahr! <3

  7. 1. Januar 2016 / 19:31

    Das sind auch schöne Vorsätze! Und das mit deinem Haushaltsbuch schaffst du bestimmt auch, nur ist es die ersten 40 Tage schon ein wenig anstrengend, alles aufzuschreiben und nichts zu vergessen. Danach werden die alltäglichen Finanzen aber viiiieeel besser.

    Liebe Grüße,
    Dani
    http://schubladensprengen.blogspot.de/

  8. 1. Januar 2016 / 20:52

    Mir gefällt am meisten dein Vorsatz zum Bücherlesen. 🙂 Den gleichen habe ich nämlich auch – wobei ich mir aufgrund meiner Arbeit ein sehr sehr kleines Ziel stecke mit nur 12 Büchern für 2016. Das habe ich im letzten Jahr schon versucht und bin kläglich gescheitert. Aber neues Jahr, neues Glück. 😀 Da mach ich sogar wieder bei der Goodreads-Challenge mit.

    Für den Blog habe ich ein paar Kleinigkeiten geplant, die ich schon längst umgesetzt haben wollte. Aber ja, das neue Jahr ist für mich immer mit Vorsätzen, neuen Plänen, neuen Wünschen und einem wunderbaren Neuanfang verbunden. Deswegen bin ich jemand, der sich unbedingt Vorsätze macht. 🙂

    Ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr für dich!

  9. 1. Januar 2016 / 22:15

    Ich finde deine Vorsätze super 🙂 Und vor allem machbar. Nicht zu viel Druck, nichts was man nicht schaffen kann!
    Viel Erfolg dabei und frohes neues Jahr!

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    • 1. Januar 2016 / 23:30

      Ohhh, dann bin ich ja noch mehr auf Yoga und Pilates gespannt und bin schon echt neugierig, was ich besser finden werde. Ich werde auf jeden Fall beides testen
      Ja, es ist generell so, dass man oft nur das schlechte reflektiert, anstatt auch mal das positive hervorzuheben! <3

      Liebste Grüße,
      Tanachi

  10. 2. Januar 2016 / 16:15

    Ich finde solche Vorsätze immer schön und wünsche dir viel Erfolg! Besonders der Letzte ist nicht der einfachste!

  11. 3. Januar 2016 / 9:49

    Genau wie du und Diana hatte ich das Bücher-lesen-Ziel. Bin auch kläglich gescheitert.
    Lag wohl an den wenigen guten Büchern die ich las, wenn ich las.

    Ich habe auch den Fitnesswunsch: Mitglied in einem Fitnessstudio bin ich scho seit nem Jahr, ich war auch 2015 da, keine Sorge! Ich möchte mir jetzt noch so ein kleines Workout oder so für den Start in den Tag zulegen. Ich dachte da an die 7-Minuten-Workout-App, aber als ich so mein Runtastic herrichtete, stolperte ich über die Runtastic Results App und jetzt mach ich das über die XD ich bin selbst gespannt, wann ich die App frustriert löschen werde 😀

    G`sunds Neues!
    Und das du an deinen Vorsätzen dran bleibst!

    Grüße

  12. 3. Januar 2016 / 19:50

    Huhu,

    ich bin zwar kein Mensch, der sich Vorsätze vornimmt, aber mehr Kommentieren und dadurch mein Kommentare zu erhalten nehme ich mir schon seit geraumer Zeit vor. Leider klappt es nicht immer und ich fokussiere mich mehr darauf, viel Content zu produzieren, obwohl ich genau weiß, dass das Promoten des Contents eigentlich viel wichtiger ist als der Content an sich … hmmm …

    Liebe Grüße

    Stephie

  13. Paola
    4. Januar 2016 / 13:53

    Sport gehört auch zu meinen Vorsätzen. Ich habe auch gleich meine Schwester mit ins Boot geholt, damit man sich gegenseitig mitziehen kann. 🙂
    Sich von Freunden die einem nicht guttun einfach zu trennen hätte ich auch schon viel eher verinnerlichen müssen. Aber man scheut sich. Ich habe im Studium eine Freundin kennengelernt mit der ich fürs Studium aber auch im privaten viel zusammen gemacht habe, wir sind aber auch oft aneinander angeeckt, da wir sehr unterschiedliche Ansichten haben. Schlussendlich war ich trotzdem nach 3 Jahren gemeinsamer Studienzeit sogar ihre Trauzeugin, mit komischem Gefühl. Auf dem Weg ist so viel Streit entstanden, dass wir keinen Kontakt mehr haben, jetzt auch schon wiederum seit 1,5 Jahren. Nun bin ich Trauzeugin einer Frau, mit der ich nicht mehr spreche. Das tut mir schon noch Leid für sie und beschäftigt mich bis heute. Aber daraus habe ich auch gelernt.

  14. 8. Januar 2016 / 11:53

    Normalerweise juckt mich das nicht so wirklich, was andere sich für ziele setzen – das klingt voll blöd irgendwie… aber irgendwie hab ich deine Vorsätze voll gerne gelesen XD

    Das mit dem Kleiderschrank find ich voll gut – ich shoppe an sich schon recht wenig, aber ich hab halt auch so viel Kram, den ich eigentlich gar nicht sooooo toll finde… die guten Sachen habe ich größtenteils schon verkauft oder gespendet… aber ich hab halt z.B. auch so alte T-Shirts… die schon zu schlecht sind, um sie zu spenden, aber noch zu gut, um sie wegzuwerfen – weil die z.B. ein kleines Loch haben oder so… ich zieh die dann zwar zum gammeln an – aber ich hab so viel “gammelzeug” – das nimmt mehr Platz weg als normale Klamotten… Ich bin echt nicht geizig oder so – aber ich find’s trotzdem so schade die wegzuschmeißen… aber fürs spenden sind die halt zu schlecht…. jetzt hab ich daraus putzlappen gemacht… xD so haben die wenigstens noch einen Nutzen.

    Zu Fernweh: Wenn dein Freund nicht so gerne fliegt… schaut doch mal, ob vielleicht Interrailreisen für euch was sind! =)

    Und zu Blog: Ich geb ja nicht sooo viel auf Seo… bzw. der Inhalt sollte nur durch SEO Vorgaben beeinträchtigt werden… aber ich hab mir jetzt zusammengeschrieben, was ich so machen kann, ohne mich zu beeinflusse… was quasi “einfach” nebenher gemacht werden kann, ohne dass man jetzt groß zum Werbe-SEO Texter wird oder so…

    hast du vielleicht noch tipps=)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu