Random Recap pt.3

Ab morgen ist es wieder so weit – Es ist endlich Oktober und damit startet für mich der beste Monat des Jahres. Herbst, Gruselfaktor  und Halloween. Ich kann es gar nicht erwarten und der November  kann sich ruhig Zeit lassen. Nun aber erstmal zum Monatrückblick für den September.

Gedanken:

Wisst ihr was mich aktuell  einfach nur nervt? Dieses ständige Übertrumpfen im Internet. Ich habe das Gefühl, dass alles nur noch ein Wettbewerb ist und nichts mehr wirklich nur Spaß machen kann, es sei denn man kann sich an anderen messen und sich selber auf eine imaginär höhere Stufe stellen. Inzwischen halte ich mich aus sowas einfach heraus, aber es fällt mir immer wieder auf und sorgt dafür dass ich nur den Kopf schütteln will. „Wow ich hab 5 Staubkörner auf meinem TV liegen“ – „ Was nur 5 ? Pffff melde dich wieder wenn du 50 Staubkörner hast“.

randomrecap_september_03 randomrecap_september_02New In:

Diesen Monat wurden hauptsächlich Klamotten geshoppt und davon nicht zu wenig. Da ich nun das Studium abgeschlossen habe bin ich natürlich auf Arbeitssuche. Da nun die ersten Vorstellungsgespräche anstehen – Daumen drücken! – mussten einige neue Blusen einziehen. Mein Kleiderschrank ist viel, aber nicht schick. Eher leger und casual. Daher musste ich mich in diese Richtung etwas erweitern. Aber natürlich konnte ich beim Shoppen an so manchen Taschen nicht vorbeigehen und habe mir damit auch etwas für den Alltag gegönnt.

A Day To Remember – All Signs Point To Lauderdale [OFFICIAL VIDEO]

Youtube Videos werden mit WP Youtube Lyte eingebunden. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung

Gehört:
Aktuell schwelge ich ein bisschen in der Vergangenheit – auf jeden Fall musikalisch. Während ich mich früher über gehörte Musik definiert habe, ist mir heute recht herzlich egal was um mich herum läuft. Aber vor Kurzem habe ich das Passwort für meinen alten Spotify Account wiedergefunden und höre seitdem A Day to Remember rauf und runter.

randomrecap_september_01Gelesen:

Diesen Monat war ich sehr fleißig was das Lesen angeht, aber was soll man auch tun, wenn man krank ist, außer sich durch die Zeilen zu arbeiten.  Viele Bücher zeige ich meistens schon in den Insta Stuff Beiträgen, aber für die Vollständigkeit hier nochmal die Liste diesen Monats.
„Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen“ und „Der schönste Fehler meines Lebens“ von Susan Elizabeth Phillips. Ein bisschen kitschig und sehr romantisch – der typische Frauenroman. Aber manchmal braucht es das einfach. „Still Alice“ und „ Das Herzenhören“ waren ebenso schön, aber auf eine andere Art und Weise. Beide Bücher haben mich zu Tränen gerührt und sind definitiv empfehlenswert.

random_recap_03

Und die anderen Blogger..?

Oft lese ich online von Fat Shaming, aber jedes Mal frage ich mich und was ist mit den Mädels, die sich täglich anhören müssen „Man bist du dünn, iss doch mal was“ „ Bist du magersüchtig oder was“. Diese Tatsache stößt mir oft sauer auf. Daher finde ich den Beitrag auf bekleidet : wie es ist ,als dürre Bohnenstange aufzuwachsen“ einfach super und kann ihn  gerne weiterempfehlen.

Eine der besten Reihen auf die ich diesen Monat gestoßen bin, ist „Arbeitslose Akademikerin“ von Alice Greschkow. Wie oben schon erwähnt bin ich nun auch mit dem Studium fertig und finde mich in ihren Beiträgen selber wieder. Ihre Reihe ist unheimlich motivierend.

Diesen Monat habe ich auch den Blog Pure Glam für mich entdeckt. Vorallem die persönlichen Texte und Kolumnen über das Bloggen sind in meinen Augen lesenswert. Da ich am liebsten einfach alle verlinken würde, habe ich mich selber auf zwei Empfehlungen beschränkt: Zum einen ihr Posting über die Individualität beim Bloggen und zum anderen ihr Beitrag über gute Blogger Relations und den Umgang mit Bloggern. Vorallem der letzte Beitrag ist für einige sichere interessant, wenn ihr euch schwer tut euren Wert einzuschätzen.

Und zu guter Letzt, weil Bloggen hungrig macht oder so ähnlich, muss ich meine Liebe für Kartoffelsalat mit euch teilen (und damit meine ich nicht diesen wirklich miesen Film). Elisa Zunder hat ein sehr leckeres Rezept für Kartoffelsalat gepostet, dass ich schon ausprobiert habe und von dem ich wirklich begeistert war.

Teilen:

7 Kommentare

  1. 30. September 2015 / 10:04

    Viel Glück & Erfolg bei deinen Gesprächen! Und danke für die Lese-Tipps (on-und offline) 🙂
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  2. Larissa
    30. September 2015 / 10:47

    Schöner Post! Finde solche Monatsrückblicke klasse. Lese momentan weniger Frauenbücher, weil das mir echt zu kitschig ist. Aber deine Lesetipps hören sich auf jeden Fall gut an. Von der einen Autorin habe ich auch schon was gelesen 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  3. 30. September 2015 / 10:58

    Hey! Es freut mich wirklich sehr, dass dir meine Reihe gefallen hat. Genau dieses motivierende Gefühl wollte ich erreichen, gerade weil es für so viele am Anfang eine Herausforderung ist, den Jobeinstieg zu meistern.
    Ich wünsche dir alles Gute!
    Beste Grüße
    Alice

  4. 1. Oktober 2015 / 11:44

    Hi Anni,
    Erstmal drücke ich dir die Daumen für deine Vorstellungsgespräche! Ich kenne das zu gut, wenn man erstmal für den Job die komplette Garderobe wechseln muss 😀 Besonders die dunkelrote Tasche finde ich sehr schön!

    Von den Büchern hab ich leider keines davon gelesen. Allerdings habe ich letztens Still Alice als Film im Flugzeug gesehen, und musste den ganzen Flug über nach Dubai weinen 🙁 Vielleicht sollte ich mir das Buch dazu nochmal lesen, der Film war auf jeden Fall sehr rührend!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

  5. 1. Oktober 2015 / 17:00

    Ach, liebe Anni, das Gefühl mit den Blusen kenne ich zu gut 😀 Für meine mündliche dieses Jahr hatte ich eine! einzige Bluse zur Verfügung. Mit Blümchen. Naja, hat es dann im Endeffekt auch getan. Nur für die nächste muss ich mir dringend noch eine zulegen, schaka!
    Auf adtr fahre ich im Moment auch total ab. Have Faith in me <3 Ewig nicht gehört, immernoch verliebt.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  6. 1. Oktober 2015 / 18:15

    Viel Erfolg bei deinen ganzen Vorstellungsgespächen, drücke dir die daumen 🙂

  7. Cathy Cat (@CathyCat1986)
    5. Oktober 2015 / 16:33

    Hallo,

    ein sehr interessanter Überblick. In Sachen Internetprahlerei versuche ich schon gar nicht mehr alles zu lesen – gähn. Das mit der “arbeitslosen Akademikerin” in den Blogs ist sicher ein interessanter Einblick – ich hab den Bewerbungsmarathon auch hinter mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu