The Cauldron | Wizard inspired Cocktail Potion Class

Harry Potter ist nicht mehr aus der Welt wegzudenken, aber an wenigen Orten merkt man das so stark, wie in London. Dort gibt es Touren zu den realen Drehorten in der Stadt, soviel Merch in jedem Laden, dass man gar nicht weiß wohin damit. Dazu auch noch die Harry Potter Studio Tour. Dazu gibt es noch jede Menge inoffizielle Aktivitäten, die an die Zauberersaga und andere Fantasy Sagen angelehnt sind, wie zum Beispiel die Cocktail Experience im The Cauldron Pub.

The Cauldron Pub

Vom The Cauldron Pub habe ich ganz einfach erfahren. Und zwar durch ein Facebook Video, in dem einem ziemlich coole Bars und Pubs in London vorgeschlagen wurden. Ich hätte gerne viel mehr davon besucht, aber meine Wahl fiel schnell. The Cauldron ist ein Pub, der sich von allen möglichen Fantasy Sagen inspirieren liess. Was dabei rauskam, ist wie ein lebendig gewordener Traum, der so manchen Geek glücklich machen wird.

Man bekommt Zaubererroben, Zauberstäbe und wird in einer Kellerbar begrüßt, die aussieht wie das Set eines Zaubertrank Films. Und genau das macht man dort auch: Zaubertränke.

Potion Class inspired Cocktail Experience

The Cauldron hat sich auf eine Sache spezialisiert, und zwar eine magische Erfahrung schaffen indem man Wissenschaft dazu nimmt.

Man kann dort eine Cocktail Stunde buchen, die an eine Zaubertrankstunde angelehnt ist. Das Ziel ist es unterschiedlichste Cocktails zuzubereiten, die z.B. dampfen, leuchten oder die Farbe wechseln. Mit Hilfe der Molekular Küche kann man hier seine eigenen alkoholisierten Zaubertränke brauen und sie natürlich auch trinken. Hinter jedem Getränk steckt eine Anleitung, der man genau folgen muss um das richtige Ergebnis zu erhalten.

Preise und Buchung

Aktuell hat The Cauldron keine offene Buchungsseite mehr. Das liegt daran, dass sie im September an einer neuen Location wieder eröffnen und auch weltweit expandieren wollen. Als ich vor Ort war, meinte ich noch, dass das nie und nimmer so klein bleibt. Dafür war der Ansturm zu groß und das Feedback zu positiv. Daher sind meine Aussagen jetzt eventuell nicht mehr gültig für den September.

Aber als wir im Mai 2018 waren, hat ein Ticket pro Kopf ca. 31 Pfund gekostet. In diesem Preis war inbegriffen:

  • eine Zaubererrobe
  • ein Zauberstab (die Kreditkarte wird als Sicherheit abgegeben an der Kasse)
  • alle Zutaten, die ihr für zwei Cocktails benötigt
  • ein Getränk eurer Wahl vom magischen Baum (Bier, Saft oder ein Mischgetränk)
  • ein Tisch für ca. 1,5 Stunden

Mein Fazit

Ich bin definitiv ganz gespannt wo The Cauldron hin ziehen wird, denn die alte Location war schon sehr weit ab vom Schuss und man musste einige Zeit für Anreise einplanen, wenn man im Londoner Zentrum ein Hotel hat.

Wir hatten unsere Cocktail Stunde auf acht Uhr Abends gebucht, beim Cauldron muss man sehr pünktlich sein. Da alles sehr eng getaktet ist, darf man vorher nicht in den Laden, weil andere Gruppen noch mit ihrer Cocktail Experience beschäftigt sind.

Kurz vor acht Uhr durften wir den Laden dann betreten. Er war wirklich schön hergerichtet, man hatte das Gefühl in einem zugewucherten Kellergewölbe zu sitzen. Also die Location  hat definitiv perfekt zu dem gepasst, was sie erreichen wollten. Die Tische und Stühle waren alle auf alt getrimmt, die Wände waren dunkel und mit verblichenen Fotos geschmückt. Von den Wänden hingen getrocknete Kräuter und Körbe. Im Hintergrund lief leise Musik, die an Filmmusik aus einem Fantasy Film erinnert hat.

Wir wurden sehr nett begrüßt und uns wurde alles erklärt. Nachdem wir in unsere Roben geschlüpft waren, erklärte uns eine Angestellte gleich wie unsere Zauberstäbe funktionieren und wie wir damit den Zapfhahn am magischen Baum betätigen können um uns Getränke abzufüllen. Selbst bei dieser Vorstellung, sind die Angestellten alle in ihrer Rolle geblieben und man muss sich darauf einlassen. Die Zauberstäbe waren mit einer Magnettechnik versehen, so dass man damit interagieren konnte und auch am eigenen Arbeitsplatz damit z.B. Truhen öffnen konnte.

Einmal einen Zaubertrank mischen

Danach wurden wir an unseren Tisch begleitet, an dem uns Kessel, Schopflöffel, Mörser und Zutaten in kleinen Phiolen erwartet haben. Uns wurde eine kleine Anleitung übergeben, mit der wir unseren ersten Cocktail zubereiten konnten. Dabei war unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir durften Gewürze mit Mörser zerkleinern, mussten genau abzählen wie oft wir in die eine und wie oft wir in die andere  Richtung rühren mussten. Mit Trockeneis bekamen wir sogar einen dampfenden Kessel. Mehrere Zutaten haben dafür gesorgt, dass unsere Getränke ihre Farbe wechseln und sogar geleuchtet haben. Klar dahinter steckt simple Molekular Küche, aber in dieser Umgebung und dem Setting war alles perfekt und das ganze Prinzip dahinter hat mein inneres Spielkind definitiv angesprochen.

Insgesamt durften wir zwei Cocktails selber zubereiten und sie natürlich auch trinken. Nach der Zubereitung kann man noch Cocktails von der Karte bestellen, die mit Namen wie “Dragon’s Breath” immer noch Motto-getreu sind. Manche davon werden angezündet, dampfen und sehen allgemein aus wie kleine Zaubertränke. Wie durchgängig hier das Motto durchgezogen wurde, hat mich wirklich begeistert.

Ich bin sehr froh, dass wir diese  Cocktail Experience gebucht haben, und ich denke so dürfte es jedem gehen, der gerne Fantasy Bücher liest und schon immer Mal in so eine kleine Parallelwelt abtauchen wollte. Ich finde den Preis absolut gerechtfertigt. Dadurch dass alles so liebevoll angefertigt ist und wirklich durchdacht ist, sieht man irgendwie direkt wo das Geld hingeht. An euren Arbeitsplätzen arbeitet ihr immer zu zweit. Es gibt unterschiedliche Tischgrößen, so dass auch größere Gruppen gemeinsam zaubern können.

Am Ende zeigen die Mitarbeiter einem noch das eigene Gewächshaus, alle verwendeten Kräuter werden dort selber liebevoll angebaut und direkt verwendet. Man bekommt also definitiv auch noch einen kleinen Blick hinter die Kulissen.

Definitiv ein cooler Pub in London, bei dem man sich definitiv überlegen kann, einen Abend dort zu verbringen. Es lohnt sich!

Teilen:

11 Kommentare

  1. 30. Juli 2018 / 17:43

    Wow! Das hört sich mega cool und spannend an! Davon hab ich echt noch nie gehört. Ich wollte in diesem Jahr noch nach London, vielleicht schaff ichs ja dann auch mal dahin 🙂

    Liebste Grüße,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

  2. 30. Juli 2018 / 17:46

    Sieht ja klasse aus!
    Wir haben mal einen Kindergeburtstag in einem Escape Game gefeiert (das ist auch was für Erwachsene) und in dem Gewölbe sah es ähnlich aus. Ich finde es ja immer toll, wenn jemand mit Liebe zum Detail arbeitet!
    VG Martina

  3. 30. Juli 2018 / 22:55

    Toller Tipp von dir, danke! So schade dass ich davon bei meinem letzten London Trip vor ein paar Monaten gewusst habe – da wäre ich sehr gerne hingegangen. Denn solche Tipps findet man leider nicht in Reiseführern.

    Liebe Grüße aus Wien
    Verena

  4. 31. Juli 2018 / 9:58

    wow! das sieht echt schön aus und hört sich super spannend an! Ich war letzten Herbst in London und merke mir deinen Insidertipp sehr gerne für die nächste Reise dorthin! Du hast echt toll geschrieben und tolle Bilder gemacht! weiterso <3

  5. 31. Juli 2018 / 10:08

    Das ist ja mal total cool und absolut was für mich. Ich finde solche Dinge wie Zaubertrank mischen echt super. Einfach mal was anderes als die üblichen Besichtigungen. In London war ich leider noch nicht aber wenn, dann steht das oben auf meiner To do Liste. Aber vlt haben wir ja Glück. Du sagst ja sie expandieren. Können gerne in Deutschland sowas machen.

    Liebe Grüße
    Melanie von https://www.lovingcarli.com

  6. 31. Juli 2018 / 12:14

    wie cool ist das denn bitte 😀
    ich war ja in meiner Jugend auch der riesen HP-Fan – bin quasi damit aufgewachsen!

    jetzt im Erwachsenalter ist das zwar nicht mehr so sehr oft Thema – aber dafür dürfen wir jetzt ganz erwachsen auch solche Cocktails trinken 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  7. 31. Juli 2018 / 14:07

    Was für eine urige Location, voll interessant. Auch der Rest hört sich nach einem tollen Erlebnis an.
    Vielen Dank für deinen Beitrag

    Liebe Grüße Sabrina

  8. 1. August 2018 / 20:00

    Klingt nach einen echt cool Pub.
    Dort wurde ich auch gerne mal hin.
    Scheint wie in ein Märchen ..Und deine Bilder dazu einfach toll ♡

  9. 1. August 2018 / 20:04

    Klingt nach einen echt cool Pub.
    Dort wurde ich auch gerne mal hin.
    Scheint wie in ein Märchen ..Und deine Bilder dazu einfach toll ♡
    .

  10. 1. August 2018 / 23:39

    Ahhhh das ist genau das richtige für mich. Ich liebe Harry Potter. Leider waren alle Tickets für die Studios ausverkauft als wir unseren Londontrip damals gebucht hatten. Somit müssen wir dort demnächst nochmal hin 🙂

  11. 6. August 2018 / 5:00

    Das ist so interessant! Kannst du die Liebestränke dort machen? Lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.